- Anzeige -


Sie sind hier: Startseite » Cloud

Cloud Computing


Im Überblick

  • Logistik-App für die SAP-Cloud

    all4cloud setzt mit scan4cloud neue Akzente in der Optimierung von Logistikprozessen. Mittels der Logistik-App lassen sich auf Waren oder Produkten befindliche Barcodes beispielsweise per Smartphone scannen und an SAP Business ByDesign übermitteln. Kunden der Cloud-ERP-Lösung können die App ab sofort nutzen. Sie funktioniert sowohl on- als auch offline und ist ab der Android-Version 4.2 einsetzbar. scan4cloud ist besonders geeignet für SAP-Business-ByDesign-Kunden, die ihre internen Logistikprozesse optimieren wollen.


Im Überblick

  • Aus der Cloud: Mehrschichtiger Sicherheitsansatz

    Malwarebytes, der führende Anbieter von Lösungen zur Vermeidung und Behebung von Malware-Bedrohungen, präsentiert seine neue Endpunkt-Cloud-Plattform für Unternehmen mit Malwarebytes Incident Response, Malwarebytes Endpoint Protection und einer neuen Cloud-basierten Management-Konsole. Die nun auf der Plattform verfügbare Malwarebytes Endpoint Protection bietet eine signaturlose Anomalieerkennung basierend auf Machine-Learning. Die Kombination von sieben Schutzschichten macht diese neue Malwarebytes-Lösung zu einem effektiven und effizienten Ersatz für Anti-Viren-Programme.


- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Inhalte


12.05.17 - NTT Com bindet "Multi-Cloud Connect" an "Oracle Cloud" an

15.05.17 - Neue Cloud-basierte IT-Security-Lösung "Net Wächter"

18.05.17 - Die neue Version von "Elcomsoft Cloud eXplorer" extrahiert Textnachrichten und erweiterte Standortdaten aus Google-Konten

18.05.17 - Neue Cloud-Lösung für den sicheren Dokumentenaustausch im Rahmen eines MDK-Prüffalls

22.05.17 - Einsatz von Object Storage: Open Source-Release für Multi Cloud-Einsatz

24.05.17 - Radware vereinfacht Migration zu Microsoft Azure

26.05.17 - Cloud-basierter Internet-Filter mit Malware-Schutz

29.05.17 - "Oracle Content and Experience Cloud" ermöglicht moderne, relevante und konsistente digitale Markenerfahrung über alle Kanäle

29.05.17 - Red Hat fördert mit betriebsbereiter OpenStack Platform den weiteren Ausbau von Cloud Computing-Infrastrukturen

30.05.17 - TWT erweitert Leistungsportfolio um "Adobe Marketing Cloud"

31.05.17 - Commvault und Huawei: Backup-Lösung für Hybrid-Cloud-Umgebungen

01.06.17 - Gezielte Kundenansprache: "Oracle Marketing Cloud" integriert "Linkedin Campaign Manager"

02.06.17 - Einfach nutzbare Private Cloud as a Service-Lösung

08.06.17 - VMware stellt "VMware Horizon Cloud" auf Microsoft Azure bereit

08.06.17 - Oracle erweitert Cloud Computing-Angebot um neuen API-Service

09.06.17 - Dell EMC stellt neue Cloud Computing-Plattform für Microsoft Azure Stack vor

12.06.17 - Hewlett Packard Enterprise liefert umfangreichstes Flash-Portfolio für hybride IT

12.06.17 - Atos und Apprenda vereinfachen die Verwaltung von Cloud-Anwendungen und Microservices

14.06.17 - Ifasec: Mehr IT-Sicherheit aus der Cloud - Software Defined Security (SDSec)-Plattform der nächsten Generation

14.06.17 - ElcomSoft liest gelöschte Notizen aus der iCloud aus

14.06.17 - "Orchestrated Hybrid Cloud für SAP": Ergänzung des "Atos Canopy"-Portfolios

16.06.17 - Cloud-Sicherheitslösungen: CyberArk sichert privilegierte Benutzerkonten in der Amazon-Cloud

20.06.17 - Net-based LAN-Services: T-Systems erleichtert WLAN für Unternehmen

20.06.17 - Management von Cloud-Risiken wie "Schatten-IT" sowie GDPR-Konformität: Mehr Transparenz und Compliance in Cloud Computing-Anwendungen

21.06.17 - F5 Networks bringt umfassende Application Services für die Multi-Cloud-Welt auf den Markt

21.06.17 - Document Collaboration: Arbeiten mit Dokumenten in der Cloud

23.06.17 -Veritas: Neue Produkte lösen die größten Probleme in der Multi-Cloud

23.06.17 - Die neue "Hitachi Content Platform" ermöglicht Multi-Cloud-Umgebungen nach eigenen Vorstellungen mit Objektspeicherlösungen von Hitachi

27.06.17 - Identitätsmanagement in die hybride Cloud - Identity-as-a-Service (IDaaS)

27.06.17 - Sicherer Multi-Site File und Object Cloud Storage

28.06.17 - Neue Lösung "MapR-XD" erweitert die Converged Data Platform für die Entwicklung einer Cloud-fähigen Data Fabric

28.06.17 - NetApp: Neue Lösungen und Services für Hybrid Cloud vor

28.06.17 - Open-Source-Tool erleichtert das native Management von Cloud-Anwendungen mit Windows- und Linux-Containern

29.06.17 - Neue "vRealize Cloud Management"-Plattform von VMware

04.07.17 - Malwarebytes präsentiert neue Cloud Computing-Plattform für Unternehmen: Endpoint Protection ersetzt Anti-Viren-Programme

04.07.17 - Per Smartphone und scan4cloud Logistik optimieren

Meldungen: Applikationen / Lösungen

  • Cloud-fähiger "MapR-XD Data Store"

    MapR Technologies, Anbieterin der "Converged Data Platform", stellt "MapR-XD" vor. Dabei handelt es sich um einen Cloud-fähigen Datenspeicher zur Verwaltung von Dateien und Containern. Als Teil der "MapR Converged Data Platform" unterstützt MapR-XD auf alle Datentypen (von der Edge über das Rechenzentrum bis hin zu Umgebungen mit mehreren Clouds), wobei eine richtlinienbasierte Einstufung der Daten in extrem häufig und häufig abgerufene (also heiße bzw. warme Daten) und weniger oft abgerufenen Daten (sogenannte kalte Daten) erfolgt.

  • Anwenderzentrierte Cloud-Security-Lösung

    Forcepoint erweitert ihre Cloud-Security-Lösungen mit neuen Funktionen und Data-Center-Angeboten, mit denen Unternehmen die sichere Einführung von Cloud-Anwendungen wesentlich beschleunigen können. Die neuen Cloud-Security-Funktionen umfassen Cloud-App-Discovery, zur Analyse der im Unternehmen eingesetzten Cloud Computing-Anwendungen, sowie Werkzeuge für die Risikobewertung, Data-Leakage-Prevention-Sicherheitsanalysen, Advanced-Malware-Schutz für Cloud Apps und zertifizierte Cloud Computing-Services zur einfacheren Einhaltung von Vorgaben der ab Mai 2018 verpflichtenden EU-Datenschutz-Grundverordnung (General Data Protection Regulation GDPR). Die neuen Funktionen und Angebote sind ab sofort über das internationale Netzwerk von Channel-Partnern und Service Providern verfügbar.

  • Sicherung privilegierter Benutzerkonten in AWS

    Unternehmen, die Cloud Computing-Strategien verfolgen, erkennen zunehmend, dass sie in der Verantwortung stehen, ihre Applikationen in der Cloud zu sichern. CyberArk hat eine neue Cloud-Lösung mit hohem Automatisierungsgrad entwickelt. Die Lösung zur Sicherung privilegierter Benutzerkonten beinhaltet die CyberArk AMIs (Amazon Machine Images) und AWS-CloudFormation-Templates, die für AWS-Umgebungen optimiert sind.

  • Sichere und hochverfügbare Cloud

    Ifasec, Spezialistin für innovative IT-Security Soft- und Hardware-Lösungen, und AM, Application- und Security-Spezialistin, präsentieren mit "Scudos-as-a-Service" ein deutsches "SDSec"-Produkt (Software Defined Security) aus der Cloud. Gehostet wird die Lösung in der "Sauerland Cloud", dem hochsicheren Rechenzentrum der AM GmbH in Südwestfalen. Ziel ist es, deutschen Unternehmen das gesamte Portfolio von Infrastruktursicherheit, Netzwerksicherheit und -monitoring als flexible Software-as-a-Service (SaaS)-Lösung anzubieten und so der wachsenden Nachfrage nach Cloud Computing-Lösungen Rechnung zu tragen. Scudos-as-a-Service ist seit Mai 2017 in der gesamten DACH-Region verfügbar.

  • "Atos Canopy Orchestrated Hybrid Cloud"

    Atos kündigte eine neue, vollständig verwaltete Cloud Computing-Lösung an. Mit ihr gewinnen Unternehmen Flexibilität, neue Microservices zu erstellen und vorhandene Anwendungen in ein skalierbares Cloud Computing-Modell zu übertragen. Dadurch können sie die Auslastung der Anwendungen in der Cloud besser steuern. Die Cloud-Lösung ist Teil der "Atos Canopy Orchestrated"-Hybrid Cloud-Plattform und ein wichtiger Bestandteil der "Atos Digital Transformation Factory". Sie basiert auf einer jüngst geschlossenen strategischen Partnerschaft mit Apprenda, einem führenden Anbieter von Cloud-nativen Technologien für Unternehmen.

  • Einstieg in eine Hybrid Cloud

    Dell EMC kündigt mit "Dell EMC Cloud for Microsoft Azure Stack" eine schlüsselfertige Hybrid-Cloud-Plattform an, mit der sich eine auf Microsoft Azure Stack basierende Hybrid Cloud rasch und einfach implementieren und betreiben lässt. Die neue Plattform unterstützt Unternehmen bei der Standardisierung auf das Microsoft-Azure-Ecosystem und fördert die Digitale Transformation mit einer automatisierten Bereitstellung von IT-Services für traditionelle und Cloud-native Applikationen. Unternehmen können damit die Interaktion mit Kunden verbessern, schneller neue Services einführen und Ressourcen freisetzen, um sich besser auf Wachstum und Wertsteigerung konzentrieren zu können.

  • Cross-Cloud-Strategie und Innovationen

    VMware gab die Bereitstellung von "VMware Horizon Cloud" auf Microsoft Azure bekannt. Die Integration hilft Kunden, den Wechsel auf Windows 10 zu beschleunigen und macht virtuelle VMware-Desktops und Anwendungen über die Microsoft Azure in the Enterprise-Plattform in 38 Regionen weltweit verfügbar.

  • Kampagnen noch besser personalisieren

    Die "Oracle Marketing Cloud" hat den "Linkedin Campaign Manager" in ihr Produktportfolio integriert. Dieser ist Teil der erst kürzlich angekündigten Linkedin-Produktpalette "Matched Audiences", einer neuen Lösung zur gezielten Kundenansprache. Über die neu geschaffene Schnittstelle können Kunden der Oracle Marketing Cloud nun zusätzlich die Daten der über 467 Millionen Linkedin-Nutzer für ihre Marketing-Kampagnen nutzen - natürlich unter Beachtung geltender Datenschutzrichtlinien.

  • Digitale Inhalte erstellen und verwalten

    Mit der Aufnahme von Adobe Systems in ihr Portfolio bietet die TWT Digital Group ihren Kunden eine weitere wichtige strategische Partnerschaft. Mit den Lösungen der Adobe Suite entwickelt die Full Service-Internetagentur konsistente und personalisierte Digitalerfahrungen für namhafte Kunden über alle relevanten Kanäle.

  • Datenreplikation zwischen Standorten vereinfacht

    Red Hat kündigte "Red Hat OpenStack Platform 11", die neue Version seiner massiv-skalierbaren und agilen Infrastructure-as-a-Service (IaaS)-Umgebung, an. Auf Basis des OpenStack-Releases "Ocata" bietet Red Hat OpenStack Platform 11 eine erweiterte Unterstützung des Konzepts kombinierbarer Rollen, neue Netzwerkfunktionalitäten und eine verbesserte Integration mit Red Hat CloudForms für das Cloud Computing-Management.

Meldungen: Entwicklung

  • Compliance bei SaaS-Anwendungen

    Controlware, renommierter Systemintegrator und Managed Service Provider, berät und unterstützt Kunden bei der Migration auf Office 365. Leistungsfähige Cloud Access Security Broker (CASB), nahtlose Active Directory-Integration, granulare Rights Management Services (RMS) und ein gesicherter Cloud-Zugang gewährleisten die sichere, Compliance-gerechte Verwendung der Plattform. Unternehmen stellen so den lückenlosen Schutz sensibler Daten sicher und sorgen für ein Höchstmaß an Flexibilität und Kosteneffizienz.

  • Grobkonzept für die Einführung von Office 365

    infoWAN bietet ab sofort zwei Starter Pakete für Office 365 zum kostengünstigen Einstiegspreis an. Das Angebot von infoWAN umfasst Beratung, Software und Hardware. Gemeinsam mit dem Unternehmen führen die erfahrenen Spezialisten von infoWAN einen Anforderungsworkshop durch und prüfen, inwieweit Microsofts Cloud Computing-Lösungen die Geschäftsprozesse des Unternehmens unterstützen und verbessern können. Im Anschluss an den Workshop erhalten Unternehmen ein Grobkonzept für die Einführung von Office 365 inklusive den benötigten Ressourcen an Software, Hardware und Implementierungsleistungen.

  • Weg zur Umstellung auf die Cloud

    Die Unternehmens-Softwareplattform für Inhaltsverwaltung, Box, hat die Veröffentlichung von "Box Shuttle" angekündigt. Mit diesem neuen Service wird es Unternehmen ermöglicht, ihre Inhalte einfach und sicher zu Box zu migrieren. Mit Box Shuttle können Kunden Millionen von Dateien sicher zu Box migrieren, während die Inhalte im Rahmen des Prozesses noch "intelligenter" gemacht werden. Box Shuttle ist eine Kombination aus Migrations-Tools und dem Know-how von Box Consulting, deren Schwerpunkt auf Datenmigration und Inhaltsverwaltung liegt.

  • In der Cloud zusammenarbeiten

    Atlassian, Anbieterin von Team-Collaboration-Softwarelösungen, stellte auf ihrer diesjährigen europäischen Entwicklerkonferenz "AtlasCamp" in Barcelona neue Entwicklungen vor, die den Software-Entwicklungsprozess unter Verwendung von Cloud Computing-Technologie verbessern und beschleunigen können.

  • Nahtlos in die Cloud migrieren

    Das Potential von Cloud Computing als Schlüssel-Technologie der Digitalen Transformation ist auch in Deutschland längst erkannt; trotzdem sind viele Unternehmen beim Gang in die Cloud noch zögerlich. Oracle adressiert die größten Hemmnisse und stellt heute als erster Anbieter neue Services vor, dank derer Organisationen ihre Daten und Prozesse nahtlos in die Cloud migrieren können. Mit der Oracle Lösung "Cloud at Customer" bekommen CIOs ganz neue Optionen, wenn es um Architektur, Einsatz und Betrieb ihrer Unternehmenssoftware geht. Gleichzeitig behalten sie die Kontrolle über die Infrastruktur, denn sie können die Cloud Computing-Services "on-premise", also in ihrem eigenen Rechenzentrum nutzen – ein Angebot, das bisher auf dem Markt einzigartig ist.

  • Maßgebliche Elemente für das Cloud-Design

    Arista Networks hat die nächste Generation ihres Betriebssystems "Arista EOS" (Extensible Operating System) angekündigt. Diese erlaubt es Unternehmen, sich auf die Echtzeit-Migration von Silolösungen zu Private-, Public- und Hybrid-Cloud-Lösungen zu fokussieren. Basis der Weiterentwicklung sind drei leistungsfähige Komponenten: Infrastruktur, Hybrid Cloud und Container-Support. Arista EOS ist branchenweit die einzige offene und programmierbare Publish-Subscribe-Notify-Architektur, die für das Cloud-Networking entwickelt wurde. Basierend auf Aristas State-driven SysDB-Konzept auf Systemebene stellt Arista mit "NetDB" ein netzwerkweites State-Repository vor, das die Netzwerkskalierbarkeit erhöht sowie die Effizienz von Netzwerkagents und die Ausfallsicherheit steigert.

  • Integrierte Microservices mit Spring Cloud Service

    Pivotal stellte eine neue Version der "Pivotal Cloud Foundry" vor. Die umfassende Cloud-native Plattform vereinheitlicht durch ein integriertes Application Framework, Plattform-Laufzeit und Automatisierung der Infrastruktur den Bereitstellungsprozess von Software. Die Pivotal Cloud Foundry umfasst jetzt den erweiterten Support für Spring Cloud Services, Microsoft Azure, .NET-Applikationen, Docker Images und Application Lifecycle Management. Mit diesen Erweiterungen gibt Pivotal Unternehmen die Möglichkeit, nun noch schneller Cloud-native Anwendungen zu entwickeln, zu implementieren und auszuführen - dabei haben sie die Möglichkeit, aus einer großen Bandbreite an gehosteten, Public Clouds auszuwählen oder sowohl on premise als auch off-premise in einer Private Cloud zu fahren.

  • Unterstützung einer Hybrid-Cloud-Strategie

    Gemeinsam mit EMC hat Dimension Data im Rahmen der neu gegründeten Initiative "Catalyst Alliance" die Dimension Data Private Cloud Enterprise Edition auf den Markt gebracht. Die flexible Private-Cloud-Lösung ist das erste Produkt dieser Reihe, das den Umzug strategischer Produktionsanwendungen in die Cloud ermöglicht. Die Private Cloud Enterprise Edition basiert auf der widerstandsfähigen Virtual Computing Environment (VCE) Vblock-Architektur und unterstützt das Ziel der strategischen Initiative "Catalyst Alliance", die Einführung der hybriden Cloud als Plattform für die digitale Transformation mittelständischer Unternehmen zu beschleunigen.

  • Entwicklung Cloud-nativer Applikationen

    Mirantis, Anbieterin von lupenreinem OpenStack, hat "Mirantis Unlocked Appliances" auf den Markt gebracht. Dabei handelt es sich um ein wachsendes Portfolio mit konvergierten Infrastruktur-Appliances, die mit Mirantis OpenStack gebaut und von Certified Rack-Partnern zertifiziert und ausgeliefert werden. Mirantis Unlocked Appliances sind konvergierte Single- oder Multi-Rack-Infrastruktur-Appliances, die als flexible schlüsselfertige OpenStack-Implementierung geliefert und vorab von Mirantis geprüft sowie von Certified Rack-Partnern integriert werden.

  • Mit der Sicherheit eines isolierten Netzwerkes

    Acquia bringt einen neuen Service auf den Markt: Mit "Acquia Cloud Shield" können Unternehmen eine private, isolierte Cloud für ihre intern gehosteten Webseiten aufbauen. Cloud Shield verbindet die Vorzüge der agilen "Acquia Platform" mit zusätzlicher Sicherheit durch die vollständige Netzwerkabschottung und kombiniert den Komfort einer Managed PaaS (Platform-as-a-Service)-Umgebung mit der Sicherheit eines isolierten Netzwerkes. IT-Abteilungen sind damit in der Lage, ihr Unternehmensnetzwerk ganz einfach mit der Cloud zu verbinden und Webanwendungen einzuführen, die sicher mit internen Services verbunden sind.

Meldungen: Equipment

  • Günstiger als die Public Cloud

    Hitachi Data Systems (HDS), hat mehrere Aktualisierungen an ihrem "Hitachi Content Platform" (HCP)-Portfolio angekündigt. Unternehmen können damit den Weg zur digitalen Transformation ebnen und gleichzeitig gegenüber der Public Cloud erhebliche Kosten einsparen können. Das integrierte Portfolio gibt ihnen durch Cloud-Ökonomie und angewandte Analysen Möglichkeiten an die Hand, ihre Profitabilität und Produktivität zu steigern. Gleichzeitig senkt es Risiken durch Verbesserungen bei Sicherheit, Verfügbarkeit und Datenschutz.

  • Cloud-Sicherheitslösungen

    MobileIron, ein Sicherheits-Backbone für Multi-Cloud-Unternehmen, gibt die Integration von "MobileIron Access", der Cloud-Sicherheitslösung des Unternehmens, mit "Dropbox Business" bekannt. MobileIron Access stellt sicher, dass nur vertrauenswürdige Benutzer mit vertrauenswürdigen Geräten, die vertrauenswürdige Apps verwenden, auf Unternehmensdaten in Cloud Computing-Diensten zugreifen können und stellt IT-Administratoren zusätzliche Sicherheitskontrollen bereit.

  • Umzug in hybride Multi-Cloud-Umgebungen

    F5 Networks kündigte neue Angebote mit konsistenten Application Services für Multi-Cloud-Plattformen an. Für F5-Kunden bedeutet dies ein höheres Sicherheitslevel bei gleichzeitig beschleunigter und flexibilisierter Anwendungsbereitstellung. Laut dem 2017 State of Application Delivery Report von F5 Networks migrieren immer mehr Unternehmen in die Cloud - viele von ihnen investieren dabei bewusst in gemischte Multi-Cloud-Technologien: 80 Prozent der Studienteilnehmer bekannten sich in der Umfrage zu einer hybriden Multi-Cloud-Architektur. 20 Prozent gaben an, dass sie noch im Laufe dieses Jahres rund die Hälfte ihrer Applikationen in eine Private oder Public Cloud verlagern wollen.

  • Forensisches Erfassungs-Tool

    ElcomSoft aktualisiert "Elcomsoft Phone Breaker" (EPB), das forensische Erfassungs-Tool für mobile Lösungen. Die Version 6.50 ist ab sofort in der Lage, gelöschte Notizen aus dem iCloud-Konto von Benutzern wiederherzustellen. ElcomSoft konnte feststellen, dass alle Notizen, die als "gelöscht" markiert wurden, für eine unbestimmte Zeit weiterhin in der Cloud aufbewahrt werden. Sowohl Windows- als auch Mac-Versionen von EPB können solche gelöschte Notizen einschließlich Anhänge direkt aus iCloud-Konten extrahieren.

  • Hochgeschwindigkeits-Cloud-Datensicherung

    Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat ein umfassendes Update ihres Flash-Speicherportfolios mit neuen Produkten und Datensicherungslösungen angekündigt. Die neuen Angebote sind: >> Ein leistungsstärkeres" HPE 3PAR StoreServ 9450"-All-Flash-Speicher-Array für das mittlere Marktsegment; >> Die Verfügbarkeit von primären und sekundären Nimble Storage Flash Arrays >> Erschwingliche HPE MSA Storage der fünften Generation; >> Hochgeschwindigkeits-Cloud-Datensicherung mit StoreOnce

  • Einstieg in die Private Cloud

    Rackspace arbeitet mit Dell EMC zusammen, um OpenStack Private Clouds auf Basis der Server- und Speicher-Lösungen des Herstellers zu bieten. Das Angebot kombiniert die praktische Umsetzungsstärke von Rackspace mit den Produkten von Dell EMC, um eine einfach nutzbare Private Cloud as a Service-Lösung anzubieten. Die erweiterte Partnerschaft der beiden Unternehmen senkt die Eintrittshürden für Private Clouds und erhöht die Flexibilität durch ein neuartiges anwendungsbezogenes Nutzungsmodell.

  • Backup in die Cloud & Wiederherstellung von Daten

    Huawei und Commvault haben vor kurzem eine Backup-Lösung für Hybrid-Cloud-Umgebungen vorgestellt: Unternehmen können mit Hilfe von Commvault-Software die Daten aus ihren Rechenzentren einfach auf einer Public-Cloud-Plattform von Huawei sichern. Die Lösung kommt unter anderem auch in der Open Telekom Cloud, die gemeinsam von der Deutschen Telekom und Huawei implementiert wurde, zum Einsatz. Bis dato ließ sich die erfolgreiche Kombination aus Huaweis Speicherhardware und Commvaults Backup-Software nur in reinen Cloud Computing-Umgebungen nutzen, um Daten aus einer privaten Cloud in der öffentlichen Cloud von Huawei zu sichern.

  • So wird Cloud-basierter ADC noch wertvoller

    Radware hat ihren virtuellen Application Delivery Controller (ADC) Alteon NG für Microsoft Azure verfügbar gemacht und ermöglicht Unternehmen so, Application Delivery Controller (ADC)-Lösungen in ihre Public-Cloud-Umgebung zu integrieren. Die neue Lösung verfügt über integrierte Migrationstools, die die Migration deutlich vereinfachen.

  • Object- und Cloud Storage-Lösungen

    Scality, Anbieterin von Object- und Cloud Storage-Lösungen, meldet die Verfügbarkeit der neuen Open-Source-Release von "Scality S3 Server" unter der Apache 2.0-Lizenz. Die Lösung sorgt für hohe Verfügbarkeit und unterstützt mehrere Daten-Backends in der Cloud. Die umfangreiche Multi-Cloud-Unterstützung umfasst nun auch AWS S3, In-Memory, Scality RING und Docker Volume.

  • Informationen aus Google-Konten ziehen

    ElcomSoft aktualisiert "Elcomsoft Cloud eXplorer" (ECX), ein forensisches Tool für die Extraktion von Informationen aus Google-Konten. In der Version 1.30 ist es ab sofort möglich, Textnachrichten herunterzuladen, die von Google Pixel Smartphones und Geräten mit der Developer Preview von Android O gesichert wurden. Darüber hinaus optimiert das Update die Verarbeitung von Standortdaten und Routen. Die Lesbarkeit von Standortdaten wurde erheblich verbessert, indem Experten eine übersichtliche Ortsliste anstelle von numerischen Standortkoordinaten angezeigt wird.

Meldungen: Management

  • Lösungen für das Multi-Cloud-Management

    Veritas Technologies, Unternehmen im Bereich Multi-Cloud-Management, hat neue Produkte für Multi-Cloud-Umgebungen angekündigt. Sie bieten hohe Sichtbarkeit für Daten in der Cloud, bidirektionale Cloud Computing-Migration für kritische Workloads, sowie eine auf Snapshots basierende Datensicherheit. Die Technologien bauen auf den kürzlich eingegangenen Partnerschaften mit einer Reihe von Cloud Computing-Anbietern wie Google, IBM und Microsoft auf. Unternehmen, die ihre Daten schnell in verschiedene Cloud-Umgebungen migrieren wollen, müssen eine Reihe schwieriger Fragen beantworten. Es ist leicht, in der Multi-Cloud-Welt den Überblick über die gelagerten Daten zu verlieren. Die Migrationspfade sind teilweise komplex und führen oft dazu, dass Unternehmen von der Cloud eines Anbieters "abhängig" werden.

  • Public Cloud oder lieber Private Cloud?

    Public Cloud oder doch lieber Private Cloud? Die Bright Skies GmbH bietet mit ihrer hybriden Cloud Computing-Lösung "Red Hat CloudForms" eine skalierbare Management-Plattform für die Hybrid Cloud, die sich optimal und ortsunabhängig mit Microsoft Azure kombinieren lässt. Flexibilität, Transparenz und Kontrolle sind nur einige der vielen Vorteile, die die Lösung dem Nutzer bietet.

  • Umfassendes Datenmanagement

    Rubrik, Anbieterin von Lösungen für konvergentes Datenmanagement, stellte mit "Rubrik Firefly" eine Plattform für Cloud-Datenmanagement vor. Immer mehr Unternehmen nutzen die Public Cloud, um Kosten sowie Time-to-Market zu reduzieren und gleichzeitig von mehr Flexibilität im Geschäftsalltag zu profitieren. Rubrik Cloud Data Management ermöglicht es Unternehmen Public-Cloud-Dienste für Datensicherung, Datensuche und -analyse sowie Datenarchivierung und Copy-Data-Management für sämtliche Workloads zu nutzen.

  • Kontrolle und Monitoring von verteilten Diensten

    Kemp Technologies, Spezialistin für intelligentes Application-Delivery-Controlling (ADC), gibt bekannt, dass Kemp 360 Central nun im Microsoft Azure Marketplace verfügbar ist. Es vereinfacht und rationalisiert das Application-Delivery-Management in Microsoft Azure und ergänzt Kemps virtuelle LoadMaster (VLM) for Azure. Letztere sind seit 2014 als zertifizierte Lösung erhältlich und gehören zu den Top-10-Angeboten auf dem Azure Marketplace. Alleine in den letzten zwölf Monaten ist die Nutzung von VLM for Azure auf Stundenbasis um mehr als das 15-Fache gestiegen.

  • Hybrid-Cloud-Management-Lösung

    Red Hat präsentiert mit "Red Hat CloudForms 4.1" die neueste Version der offenen Hybrid-Cloud-Management-Lösung. Die ab sofort allgemein verfügbare Software unterstützt "Google Cloud Platform" und bietet Unternehmen, die hybride Cloud-Workloads betreiben möchten, damit nun eine flexible Auswahl aus Google Cloud Platform, Microsoft Azure und Amazon Web Services.

  • Cloud- & Hybrid-IT-Infrastrukturen einführen

    Die neuen Funktionen von "CA Unified Infrastructure Management" (CA UIM) unterstützen Administratoren dabei, Cloud- und Hybrid-IT-Infrastrukturen einzuführen und damit ihre Ressourcen optimal zu nutzen. Die Anwendung kann nun auch die Leistung von Docker Containern, PureStorage Arrays, konvergenten Systemen von Nutanix und OpenStack Cloud Computing-Umgebungen monitoren. CA UIM bietet damit umfangreiche Abdeckung aller momentan verfügbaren IT-Monitoring-Lösungen in diesem Bereich.

  • Einblicke & Analysemöglichkeiten von hybrider IT

    Laut dem aktuellen "SolarWinds IT Trends Report" haben 81 Prozent der deutschen Unternehmen Infrastruktur in die Cloud migriert. Aber 80 Prozent der Unternehmen geben an, dass sie wahrscheinlich nie die gesamten Services auslagern werden, wodurch es in absehbarer Zukunft hybride IT-Umgebungen geben wird. In diesen komplexen hybriden IT-Umgebungen müssen Netzwerkadministratoren in der Lage sein, die Performance-Details von allen Netzwerken, die Verbindungen zu kritischen Services und Anwendungen (lokal und in der Cloud) herstellen, anzuzeigen sowie Engpässe in ihnen aufzuspüren.

  • Cloud-Management für Microsoft Azure

    ServiceNow kündigte ihre Cloud-Management-Lösung für Microsoft Azure an. Cloud Management ermöglicht Unternehmen vollständige Übersicht sowie Kontrolle über ihre Microsoft-Cloud-Infrastruktur. Firmen, die Services in der öffentlichen, privaten oder hybriden Cloud nutzen, können ganz einfach Qualitäts-, Sicherheits- und Compliance-Probleme mit einem bewährten Management-Dienst lösen.

  • Verschiedene Cloud Computing-Plattformen

    NTT Communications, der Geschäftsbereich der NTT-Gruppe für ICT-Lösungen und internationale Kommunikation, stellt ihre Cloud-Management-Plattform nun auch in Europa bereit. Sie bietet Kunden, die mehrere Cloud Computing-Umgebungen nutzen, eine ganzheitliche Sicht auf ihre Ressourcen und unterstützt sie so dabei, ihre ICT-Infrastruktur besser zu kontrollieren. Gemäß NTT Coms Umfrage zum Cloud-Realitäts-Check ist es mittlerweile die Norm, dass Unternehmen mehrere Clouds einsetzen, wobei über 80 Prozent der Befragten eine Zunahme der Anzahl der eingesetzten Plattformen erwarten.

  • Wechsel hin zur Hybrid Cloud

    Vmware präsentiert mit der Einführung der "VMware vRealize Suite 7" umfangreiche Verbesserungen ihrer Cloud-Management-Plattform. Diese umfassen neue Versionen von "VMware vRealize Operations" und VMware vRealize Log Insight" sowie "VMware vRealize Automation 7" und "VMware vRealize Business for Cloud 7". Die Produktaktualisierungen sowie die Preis- und Paketverbesserungen unterstützen die Kunden bei den häufigsten Anwendungsfällen, auf dem Weg in die Cloud. Die Digitalisierung betrifft alle Branchen und bringt bei traditionellen Unternehmen und Betriebsmodellen massive Veränderungen mit sich. Viele Organisationen reagieren darauf mit innovativen Online-Angeboten sowie mehr Vernetzung mit ihren Kunden - gleichzeitig nutzen diese Big Data, Cloud Computing und Mobility-Anwendungen. Diesen Unternehmen gelingt es, sich neue Chancen und Umsatzquellen zu erschließen, indem sie auf zukunftsträchtige Technologien setzen und diese gewinnbringend einsetzen.

Meldungen: Services

  • Fully Managed Cloud-Services

    Atos kündigt die "Orchestrated Hybrid Cloud" für SAP an, eine neue Reihe von Cloud Managed-Services für SAP-Umgebungen wie SAP HANA. Diese neue Lösung kann über mehrere Clouds hinweg SAP-Anwendungen in einer vollhybriden Cloud Computing-Umgebung hosten. Diese vollständige Managed-Cloud-Lösung ist Bestandteil des "Canopy"-Angebots von Atos und eine neue Schlüsselkomponente der Atos Digital Transformation Factory.

  • Lebenszyklus der APIs im Griff haben

    Oracle erweitert ihre "Oracle Cloud Integration Services" mit dem "Oracle API Platform Cloud Service". Das hat das Unternehmen im Rahmen der "Oracle Code Konferenz" in Neu-Delhi, Indien, angekündigt. Mit dem neuen Service stehen Unternehmen und ihren Entwicklern moderne Cloud Computing-Services zur Verfügung, um kritische Programmierschnittstellen (APIs) zu entwickeln, zu testen, zu dokumentieren und ganzheitlich zu verwalten. Der Oracle API Platform Cloud Service kombiniert die führende Technologie des kürzlich von Oracle übernommenen API-Spezialisten Apiary mit den bewährten Oracle Technologien für das Management von APIs. Das Ergebnis ist ein neues und wesentlich vereinfachtes API-Management, mit dem Anwender schnell und flexibel auf veränderte Anforderungen aus dem Business reagieren können.

  • Sicherheit beim Internet-Zugriff

    Die bintec elmeg GmbH erweitert ihr Produkt- und Lösungsangebot um einen Cloud-basierten Internet-Filter mit Malware-Schutz. Mit dem neuen "bintec elmeg Webfilter" können Webseiten in Unternehmen professionell und individuell gefiltert sowie unerwünschte Malware vermieden werden. Innerhalb kurzer Zeit und ohne zusätzliche Hard- oder Software wird die lizenzierte Softwarelösung in Verbindung mit bintec elmeg-Produkten problemlos eingerichtet und bietet sofortigen Netzwerkschutz bei hoher Verfügbarkeit.

  • Multi-Cloud Connect mit Public Clouds vernetzen

    Die NTT Communications Corporation (NTT Com), ein Geschäftsbereich der NTT-Gruppe für Daten-, Cloud- und internationale Kommunikation, hat ihren "Multi-Cloud-Connect"-Dienst mit der "Oracle Cloud" verbunden. Multinationale Kunden profitieren so von besserer Performance sowie Kosten- und Innovationsvorteilen in der Cloud. Die Unternehmen verstehen zwar den Mehrwert der Cloud, sehen sich jedoch auch mit Latenzproblemen, Paketverlusten und Sicherheitsbedrohungen konfrontiert.

  • Neue Optionen für UCaaS

    ALE, das unter der Marke Alcatel-Lucent Enterprise am Markt auftritt, unterstützt Unternehmen mit einem offenen Konzept bei der schnellen Einführung von Unified Communications as a Service (UCaaS) für die hybride Kommunikation. Die "Rainbow Connected Platform" von Alcatel-Lucent Enterprise, verbindet als Overlay-Service die Plattformen von ALE und anderen Anbietern zu einem hybriden System. So können Unternehmen ihre Investitionen schützen, indem sie vorhandene Systeme weiter einsetzen und gleichzeitig moderne Unified-Communications-Services nutzen.

  • Ein veredeltes Private Cloud-Angebot

    Mit einem neuen Komplettangebot bestehend aus einer OpenStack-basierten Cloud-Infrastruktur, Managed Services und ergänzenden Beratungsleistungen adressiert Materna die Anforderung vieler Fachbereiche nach schnell verfügbaren, skalierbaren und sicheren IT-Kapazitäten. In vielen Unternehmen sind es heute die Fachabteilungen, die mit dem Wunsch nach neuen Anwendungen die IT-Abteilung zu Innovationen antreiben. Da die Nutzung der Public Cloud nicht immer gewünscht ist, beispielsweise weil Themen wie Datenhoheit und Datenschutz dies verhindern, müssen Unternehmen auf eine Private Cloud zurückgreifen. Gleichzeitig suchen IT-Leiter und IT-Architekten nach Lösungen, die auf offenen Technologien basieren, um so die Abhängigkeit von nur einem Cloud Computing-Anbieter zu vermeiden.

  • Always-on oder On-Demand

    Radware hat ihre Cloud Computing-Services erweitert und den ersten On-Demand-Dienst für die Mitigation von DDoS-Attacken in Public-Cloud-Umgebungen vorgestellt. Der neue Service ist ab sofort für Anwendungen verfügbar, die auf Amazon AWS gehostet werden; die Unterstützung von Microsoft Azure ist für April 2017 geplant.

  • Firmware automatisch aktualisieren

    TP-Link stellt für eine Reihe ihrer Produkte Cloud Computing-Services bereit, zum Beispiel für WLAN-Router, DSL-Modems, Repeater und Powerline-Adapter. Dies geschieht in zwei Stufen: Zunächst können Anwender die Firmware ihres Gerätes automatisch per Cloud-Dienst aktualisieren. Im zweiten Schritt kommen weiterführende Optionen hinzu: das Remote Management über die TP-Link Tether App sowie die Möglichkeit, TP-Link direkt als DDNS-Service Provider zu nutzen. Zusätzlich hat TP-Link noch weitere Sicherheitsmaßnahmen wie Verschlüsselungs- und SSL-Technologie implementiert. Damit sind private Daten noch besser vor nicht autorisierten Zugriffen durch Dritte geschützt.

  • Wachsendes Cloud-Ecosystem

    Equinix erweitert die Verfügbarkeit von "Equinix Cloud Exchange" und bietet diese innovative Lösung ab sofort in drei weiteren Märkten an: Dublin, Mailand und Stockholm. Über den direkten, privaten Zugang zu einer Vielzahl von Cloud Computing-Anbietern in diesen Märkten unterstützt Equinix die digitale Transformation europäischer Unternehmen. Auch globale Unternehmen profitieren von der Erweiterung von Equinix Cloud Exchange, indem sie fortan sowohl hybride Cloud Computing-Lösungen als auch Multi-Cloud-Lösungen an verschiedenen Standorten parallel anbieten können und auf globaler Ebene die nötige Leistung und Sicherheit gewinnen, um im Wettbewerb zu bestehen. Durch die Erschließung der neuen Märkte entsteht zudem zusätzliche Flexibilität hinsichtlich des Standortes, an dem Unternehmen ihre Cloud-Workloads und Daten je nach Unternehmensanforderungen und lokalen Vorschriften ansiedeln können.

  • Datenintegration und Echtzeit-Analysen

    In unserem informationsgetriebenen Wirtschaftssystem sind Daten für Unternehmen eine zentrale Ressource, die zur Entscheidungsfindung ebenso dient wie zur Entwicklung neuer Produkte und Lösungen. Um diese Möglichkeiten zu nutzen, müssen Unternehmen in der Lage sein, große Mengen von Daten aus verschiedensten Quellen effizient zu kombinieren und zu analysieren. Vor diesem Hintergrund erweitert Oracle nun mit seiner neuen "Oracle Data Integrator Cloud" die Leistungen der "Oracle Cloud Platform" bei der Integration von Daten aus der gesamten Organisation. Der neue Cloud Computing-Service unterstützt damit auch Echtzeitanalysen von Daten, auf deren Grundlage Unternehmen bessere Geschäftsentscheidungen treffen können.

Meldungen: Testumgebungen

  • Mehr über Virtualisierung erfahren

    Citrix Systems startet unter "CitrixCloud.net" mit ihrem Angebot "DemoCloud". Dort haben Cloud Computing-Interessierte erstmals die Gelegenheit, mit geringem Aufwand und aus erster Hand mehr über die Möglichkeiten der Virtualisierung zu erfahren. Ohne die nötige Server-Infrastruktur gab es bislang kaum die Gelegenheit sich selbst ein Bild von entsprechenden Lösungen zu machen.

  • Sicherung virtueller Umgebungen

    Das unabhängige Testlabor Broadband Testing sowie die Test- und Messtechnik-Spezialistin Spirent Communications haben nach eigenen Angaben einen "signifikanten Durchbruch" bei der Sicherung virtueller Umgebungen erzielt. Dies soll die Befürchtungen von Anwendern beim Einsatz von Cloud-basierten Applikationen.

  • "Optimized-Landing-Page"-Lösung

    Autonomy, Anbieterin im Bereich Infrastruktursoftware für Unternehmen, hat eine neue Lösung für Marketingfachleute angekündigt, mit der sich schnell und einfach Landing Pages in einer sicheren und gehosteten Umgebung aufbauen und testen lassen sollen. Die Optimized-Landing-Page-Lösung von Autonomy kombiniert Web Content Management und multivariables Testen (MVT) auf einer einfach zu benutzenden Schnittstelle. Damit sieht Autonomy ihre Position als Anbieterin privater Cloud Computing-Applikationen gestärkt.

  • Coud Computing: Live-Performance-Test im Internet

    "Cloud-Hosting" entwickelt sich zunehmend zu einer Alternative zum klassischen Hosting, was nicht zuletzt auf das interessante Preis-Leistungs-Verhältnis entsprechender Angebote zurückzuführen ist. Die Paessler AG stellt auf ihrer Internetseite detaillierte Monitoring-Ergebnisse der "Cloud Hosting"-Angebote von Amazon, GoGrid, Rackspace und Newservers.com zur Verfügung.

  • Test: Enterprise-Anwendungen im Cloud Computing

    Ab sofort können Entwickler von Unternehmensanwendungen die "Adobe LiveCycle ES-"Lösungen in der von Amazon Web Services betriebenen Cloud Computing-Umgebung testen. Adobe LiveCycle ES Developer Express bietet alle Funktionen von "Adobe LiveCycle ES" und wird auf Basis der Technologien "Amazon Elastic Compute Cloud" ("Amazon EC2") und "Amazon Simple Storage Service" ("Amazon S3") bereitgestellt.