- Anzeige -


Komplexe Anwendungen innerhalb einer SOA-Umgebung


Unterstützung für performancekritische komplexe SOA-Vorhaben großer Unternehmen
InterSystems stattet Integrations- und Entwicklungsplattform Ensemble mit Enterprise-SOA-Funktionalität aus


(11.02.09) - InterSystems gibt die Erweiterung ihrer schnellen Integrations- und Entwicklungsplattform "Ensemble" um eine Reihe neuer Technologien bekannt. Die neuen Funktionen sind auf die Anforderungen großer Unternehmen ausgerichtet, die performancekritische komplexe Anwendungen innerhalb einer SOA-Umgebung realisieren wollen.

Bereits heute wird Ensemble in führenden Unternehmen weltweit zur Anwendungsintegration, zur Entwicklung von "Composite Applications" und zum Aufbau eines Enterprise Service Bus oder einer SOA-Infrastruktur eingesetzt. Mit den ab sofort verfügbaren neuen Funktionen erhalten Unternehmen eine noch bessere Unterstützung, zum Beispiel durch zusätzliche Security-Funktionen, leistungsfähigere Web-Services oder ein verbessertes Monitoring für Composite Applications.

"In Branchen wie dem Gesundheitswesen, dem Finanzwesen oder der Telekommunikation haben unsere Kunden allerhöchste Ansprüche an Security, Monitoring und die Performance von Web-Services", sagt Paul Grabscheid, Vice President of Strategic Planning bei InterSystems. "Unser umfassendes Angebot an neuen Funktionen stellt sicher, dass sie ihre SOA-Strategien erfolgreich umsetzen können."

Enterprise SOA leicht gemacht
Die Weiterentwicklungen innerhalb von Ensemble machen es den Unternehmen leicht, extrem zuverlässige und sichere Anwendungen für die SOA-Infrastruktur zu entwickeln. Die wichtigsten Erweiterungen sind:

  • WS-Security 1.1 - Die Security-Funktionen wurden um die Unterstützung des Standards WS-Security 1.1 ergänzt. Dieser ist branchenübergreifend als Basis für die Entwicklung sicherer verteilter Anwendungen und Web-Services anerkannt. Er legt fest, wie digitale Signaturen, verschlüsselte Header und Security Tokens an SOAP-Nachrichten angehängt werden. Der Standard wurde von der Organization for the Advancement of Structured Information Standards (OASIS) für höchste Sicherheit auf Unternehmensebene ratifiziert.
  • Leistungsfähigere Web-Services - Ensemble ermöglicht ab sofort das Versenden von Nachrichten in binären oder binär verschlüsselten XML-Formaten innerhalb von SOAP-Nachrichten. Durch die reduzierte Größe der SOAP-Nachricht führt dies zu einer signifikanten Verbesserung der Leistungsfähigkeit bei Web-Services.
  • Ausgeweitetes Monitoring für Composite Applications - Durch die Erweiterung können Organisationen ihre auf Ensemble aufbauenden Systeme mit SNMP-basierten Lösungen anderer Anbieter und intern oft schon genutzten Management-Instrumenten von Windows überwachen.
  • HL7 Sequences Manager - Für Organisationen im Gesundheitswesen bietet Ensemble nun einen HL7 Sequences Manager, der eingehende HL7-Nachrichten aus unterschiedlichen Quellen akzeptiert und sicherstellt, dass die Nachrichten in der vom Absender festgelegten Reihenfolge weitergeleitet werden. Im Ergebnis wird so die Zuverlässigkeit von HL7-Schnittstellen erhöht und potenzielle Fehlerquellen in der Kommunikation werden eliminiert.
  • Breitere Unterstützung von Integrationsprotokollen - Die neue Version unterstützt zahlreiche neue Integrationsprotokolle, darunter e-business XML, eine Familie von XML-basierten Standards, die von OASIS und UN/CEFACT vorangetrieben werden und für viele SOA-orientierten Unternehmen besonders interessant ist. Diese Standards stellen eine offene XML-basierte Infrastruktur zur weltweiten, interoperablen, sicheren und konsistenten Nutzung elektronischer Geschäftsinformationen bereit.

(InterSystems: ra)

InterSystems: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: SOA-Enwicklung

  • Optimierung von Geschäftsprozessen

    Red Hat liefert ab sofort die "JBoss Enterprise SOA Platform 5.0" aus und aktualisiert damit ihr "JBoss"-Enterprise-Middleware-Portfolio. Die Lösung bietet umfangreiche Funktionen, um Applikationen, Services, Transaktionen und Geschäftsprozesskomponenten in eine SOA (service-orientierte Architektur) zu integrieren und Geschäfts- und IT-Prozesse zu automatisieren. Sie ermöglicht Unternehmen, schneller mit einer flexiblen, offenen und wiederverwendbaren IT-Architektur auf sich rasch ändernde Geschäftsbedingungen zu reagieren.

  • Eine hochskalierbare SOA-Infrastruktur aufbauen

    Tibco Software Inc. (NASDAQ: TIBX) unterstützt jetzt die Lifecycle-Governance-Software "HP SOA Systinet". Damit erweitert Tibco ihr bestehendes Angebot für unternehmensweite SOA Governance-Lösungen. Die Kombination von HP SOA Systinet mit den Lösungen "Tibco ActiveMatrix Policy Manager" und "Tibco ActiveMatrix Service Performance Manager" verfolgt das Ziel, Risiko und Komplexität der typischen Herausforderungen von SOA-Projekten zu verringern.

  • SOA: Informationsaustausch ohne Medienbrüche

    Geschäftsprozesse in Unternehmen und Behörden haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Zunehmend sind kürzere Aktualisierungszeiträume und permanente Prozessverbesserungen Ziel des Handelns geworden. Eine hohe Dynamik im Bereich der Unternehmensentwicklung ist die Folge.

  • Komplexe Anwendungen innerhalb einer SOA-Umgebung

    InterSystems gibt die Erweiterung ihrer schnellen Integrations- und Entwicklungsplattform "Ensemble" um eine Reihe neuer Technologien bekannt. Die neuen Funktionen sind auf die Anforderungen großer Unternehmen ausgerichtet, die performancekritische komplexe Anwendungen innerhalb einer SOA-Umgebung realisieren wollen.