- Anzeige -


Auf Cloud-Infrastruktur basierender Backup-Service


Online-Backup: Plattform zum Schutz und der Verwaltung der eigenen Dateien im Internet
Durch sein Cloud-Filesystem (MGFS) kann "Memopal" über 1 Milliarde Dateien aufbewahren


(25.03.09) - Das Online-Backup hilft den Benutzern, ihr Sicherheitsbedürfnis zu befriedigen. "Memopal" bietet einen kompletten Service für Backup, Speicherung und Weitergabe von Dateien an, der über das einfache Kopieren der auf dem Computer vorhandenen Dokumente in das Internet hinausgeht. "Memopal" ist ein auf der Cloud-Infrastruktur basierender Service, der den Benutzern ermöglicht, einen Satz von Sicherungskopien zu haben, der ständig mit den Dateien auf dem PC synchronisiert wird.

All das ist durch seine gewichtete Crawling-Technologie für die Dateien und dank des TurboUploads möglich. Die Benutzer können so ihre Dateien, an denen Sie gerade arbeiten, übertragen und sie doch sofort zur Verfügung haben. Der Client von Memopal kontrolliert automatisch die Bandressourcen und die CPU, die für das Backup zur Verfügung stehen. Das geschieht über ein Auto-throtteling-System. Wenn man es jedoch eilig hat, das Backup abzuschließen, oder wenn man anderen Vorgängen die maximale Bandbreite zuweisen will, kann man mit dem Befehl "manuell" selbst entscheiden, wie viele Ressourcen dem Backup zugewiesen werden sollen.

Die Plattform "Memopal" kann Dateien von großem Umfang (über 4 GB) über ein Dateiübertragungssystem verwalten, das auf Segmenten basiert und damit eine modulare Benutzung des Bandes und die Wiederherstellung der Server-Side ermöglicht. Memopal vereinfacht den Zugriff auf die Dateien und damit auch ihre eventuelle Wiederherstellung durch zwei Methoden von Cloud-Access: Die erste basiert auf DAV, um die Interaktion des Benutzers mit den gespeicherten Dateien zu verbessern, die zweite basiert auf einem "Web File System Manager", der die Funktionen Vorschau, Weitergabe und Herunterladen bietet.

Lesen Sie auch zum Thema "Backup": IT SecCity.de (www.itseccity.de)

Durch sein Cloud-Filesystem (MGFS) kann Memopal über 1 Milliarde Dateien aufbewahren, wobei die auf dem PC vorhandenen Pfade mit reproduziert werden, und dies mit der höchsten Sicherheit einer chiffrierten Ablage. Für diejenigen, die sich von der wachsenden Anzahl an Dateien, die online gestellt werden, abschrecken lassen, hat Memopal in seine Web-Benutzeroberfläche ein Suchsystem eingebaut, das den Zugriff auf die Dateien ermöglicht, ohne dass man den tatsächlichen Pfad kennen muss.

Memopal ist als Cloud Sharing-Service konfiguriert und befreit die E-Mail-Systeme von gewichtigen E-Mail-Anhängen durch eine Technologie, mit der die Dateien, die gemeinsam bearbeitet werden sollen, in Links umgewandelt werden, auf die man vom Internet aus mit Gültigkeitsfristen und mit Zugriffskontrolle zugreifen kann. "In Kürze", verkündet Andrea Cecchetti, "wird unsere Plattform für das Cloud-Sync bereit sein: Wir wollen die Dateien verschiedener PCs über den ganzen Satz von Sicherheitskopien, den die Benutzer über die Zeit aufbauen, synchronisiert halten. Und wenn ihre Dateien wirklich groß sind, können Sie bald auf neue Funktionen zählen, die eigens dazu entwickelt wurden, Ihren Bedürfnissen entgegen zu kommen."

Memopal bezieht zudem Stellung zum Thema "Sicherheit und Cloud". Andrea Cecchetti, Leiter der Abteilung für Informationssicherheit des Unternehmens, erklärt: "Nach dem Ausfall, der die E-Mailpostfächer von Millionen Benutzern auf der ganzen Welt außer Betrieb gesetzt hat, gibt es eine große Unsicherheit in Bezug auf die Dienste, die den Benutzern die Aufbewahrung der Dateien im Internet ermöglichen.

Im Allgemeinen wird folgende Frage gestellt: 'Kann man sich auf die Cloud verlassen?' Die Antwort der Fachleute lautet: 'Keep your head in the clouds but one foot on the ground, with a copy of your important files stored both locally and on the internet'; mit anderen Worten: Nutzen Sie ruhig die Infrastruktur Cloud, aber bleiben Sie auch mit einem Fuß am Boden, indem Sie eine Kopie Ihrer wichtigen Dateien sowohl auf ihrem Rechner, als auch im Internet abspeichern." (Memopal: ra)

Memopal: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Applikationen / Lösungen

  • Leistungsfähige Wireless-Sicherheitslösung

    EnGenius Technologies, Anbieterin zukunftssicherer Enterprise-Netzwerklösungen, stellt mit dem ECW230S und ECW220S zwei neue Cloud-verwaltete Wi-Fi-6-Sicherheitszugangspunkte (Security Access Points/APs) mit dem EnGenius-AirGuard-System vor. Da der Fernzugriff auf das Netzwerk und die wachsende Zahl von Bluetooth/IoT-Geräten mehr Angriffsfläche als je zuvor schafft, sind Enterprise-Netzwerke zunehmend anfällig für Datenschutzverletzungen und Cyberangriffe. Als Reaktion darauf hat EnGenius seine Sicherheitsfunktionen um neue Wi-Fi-6-Cloud-verwaltete Sicherheits-APs erweitert, die sich für datenschutzsensible Finanz-, Medizin- und verteilte Enterprise-Netzwerke eignen.

  • Risiken einer Cloud-Migration vermeiden

    Vertica kündigte eine neue Integration mit "NetApp StorageGRID" an, um die Vorteile von Cloud-nativen Analysen auch in On-Premises-Umgebungen zu nutzen. Das Datenvolumen von Unternehmen wächst stetig und führt dazu, dass Datenanalysen und Machine Learning zunehmend zum strategischen Geschäftstreiber werden. Das neue Angebot ermöglicht datengetriebenen Unternehmen, Kapazität und Leistung dynamisch zu skalieren innerhalb der eigenen Unternehmensrechenzentren.

  • Engpässe im Vertragsprozess minimieren

    DocuSign stellte neue Produktfunktionen für die "DocuSign Agreement Cloud" vor, die Unternehmen dabei unterstützen, ihr Geschäft voranzutreiben. Unternehmen sollten digitale Vertragslösungen anbieten, um die Loyalität ihrer Kunden, Partner, Mitarbeiter sowie anderer Interessengruppen zu stärken. Die eSignature-Erweiterungen von DocuSign helfen dabei, den Erfolg der Mitarbeiter zu steigern, kundenorientierte Verträge zu erstellen und mehr Transparenz im Unternehmen zu schaffen. Unternehmen können die Art und Weise wie Vereinbarungsprozesse abgewickelt werden neu gestalten, indem sie das Senden und Signieren vereinfachen.

  • Eine Multi-Cloud-Umgebung ist komplex

    Auf der VMworld 2021 stellt VMware mit der Einführung der VMware Cross-Cloud Services ihre Strategie vor, die Kunden in der Multi-Cloud-Ära unterstützt. Diese Services helfen Unternehmen, schneller und smarter in die Cloud zu migrieren, sowie Anwendungen in jeder beliebigen Cloud mit Freiheit und Flexibilität zu entwickeln, auszuführen und besser abzusichern. Ein durchschnittliches Unternehmen nutzt heute etwa 500 Applikationen, um sein Geschäft voranzutreiben. Diese Applikationen sind über verschiedene Clouds verteilt. 75 Prozent der VMware-Kunden nutzen zwei oder mehr Public Clouds, 40 Prozent sogar drei oder mehr. Dieser Multi-Cloud-Ansatz erhöht die Geschwindigkeit und Innovationskraft von Anwendungen und ermöglicht es Unternehmen, wesentlich agiler und stabiler zu sein. Eine Multi-Cloud-Umgebung ist jedoch weitaus vielfältiger, komplexer und verteilter als alles, was Unternehmen in der Vergangenheit verwaltet haben. Diese Komplexität zwingt oft zu einem Kompromiss bezüglich Schnelligkeit und Risikomanagement, was zu einer langsameren Ausführung und höheren Kosten führt. Die Strategie von VMware ist darauf ausgerichtet, Kunden dabei zu helfen, diese schwierigen Entscheidungen und Herausforderungen zu meistern, indem sie ihnen eine leistungsstarke Kombination aus Freiheit und Kontrolle in der Multi-Cloud bietet.

  • Referenzieren der Cloud-Dokumentation

    Lucid, Anbieterin von visueller Kollaborationssoftware, hat mit "Lucidscale" ein drittes Produkt zu seiner visuellen Kollaborationsplattform hinzugefügt. Lucidscale ist eine Cloud-Visualisierungslösung, mit der Unternehmen ihre Cloud-Umgebung darstellen, verstehen und optimieren können. Lucidscale generiert automatisch präzise, dynamische Cloud-Visualisierungen und reduziert damit den Zeit- und Ressourcenaufwand für die Cloud-Dokumentation und -Visualisierung erheblich. Diese automatisierten Diagramme ermöglichen es Teams, Cloud-Umgebungen für Amazon Web Services (AWS), Microsoft Azure und Google Cloud Platform (GCP) schneller und effektiver zu entwerfen, aufzubauen, bereitzustellen und Fehler zu beheben. Dank Lucidscale können anwendende Personen Pläne dokumentieren, Implementierungen überprüfen und sowohl mit technischen als auch mit nicht-technischen Teams wichtige Informationen teilen. Dies hilft bei der Einhaltung von Compliance, der Sicherheit und dabei, interne Best Practices zu überwachen und die Konsistenz im gesamten Unternehmen zu wahren.

  • Konsole direkt in der "Service Cloud"

    PagerDuty, die Orchestrierungs-Plattform für Digital Operations Management gab ein Update für "Salesforce Service Cloud" auf "Salesforce AppExchange" bekannt. Dies bietet Unternehmen eine neue Möglichkeit, IT-Teams und Stakeholder sofort über kritische, kundenrelevante Vorfälle zu informieren. Zudem können Organisationen schneller Maßnahmen ergreifen und unternehmensweit mit den richtigen technischen Teams zusammenarbeiten, um die Lösungszeit zu verkürzen und die Kundenzufriedenheit zu verbessern. 50 Prozent der IT-Incidents werden von Kunden entdeckt und den Kundendienst-Teams gemeldet. Bisher hatten diese jedoch keine einfache Möglichkeit, proaktiv eine Reaktion einzuleiten und den Lösungsfortschritt zu verfolgen.

  • Öffentliche Clouds & fehlerhafte Konfiguration

    Qualys, Spezialistin für Cloud-basierte IT-, Sicherheits- und Compliance-Lösungen, gibt bekannt, dass es ihre "CloudView"-App um Infrastructure as Code (IaC)-Scans erweitert. Dies ermöglicht die Erkennung und Behebung von Fehlkonfigurationen in einem frühen Stadium des Entwicklungszyklus und beseitigt damit Risiken in der Produktionsumgebung. Wie im (ISC)² Cloud Security Report 2021 dargelegt, ist die größte Gefahr für Sicherheitsexperten bei öffentlichen Clouds die fehlerhafte Konfiguration von Ressourcen. Fehlkonfigurationen werden oft erst nach der Bereitstellung entdeckt, wodurch Unternehmen eine viel größere Angriffsfläche haben und anfälliger für Angriffe sind. Unternehmen nutzen zunehmend IaC, um Cloud-native Anwendungen zu implementieren und ihre Cloud-Infrastruktur bereitzustellen.

  • Cybersecurity- und Compliance-Services

    Zix, Anbieterin von Cloud-Lösungen für E-Mail-Sicherheit, Produktivität und Compliance, hat die Verfügbarkeit ihrer Cloud-basierten Backup- und Recovery-Lösung in der intuitiven Secure Cloud-Plattform angekündigt. Ab sofort gewinnen Kunden einen vollständigen Einblick in die Sicherheit und Compliance der Kommunikation für Microsoft Office 365, Google Workspace, SharePoint, OneDrive, Salesforce, Box und Dropbox. Zix bietet ihren Partnern und deren Endkunden umfassenden Support für Cybersecurity- und Compliance-Services. Die Secure Cloud-Plattform integriert Lösungen zur E-Mail-Sicherheit, E-Mail-Verschlüsselung, für Backup & Recovery und für Microsoft 365. Ende 2020 übernahm das Unternehmen mit CloudAlly einen branchenführenden Anbieter im Bereich der cloudbasierten Datensicherung. Durch die nahtlose Integration der GDPR/HIPAA-konformen CloudAlly-Lösungen in Zix's Secure Cloud müssen Partner ihre Services nicht mehr über verschiedene Umgebungen verwalten.

  • Alternative zu Google Cloud Print

    Afterbuy, die All-in-One-Lösung für den Online-Handel, bietet ab sofort eine Alternative zu Google Cloud Print. Die Google-Lösung, die Ende 2021 abgekündigt wurde, wird damit vollständig ersetzt: Afterbuy verfügt ab sofort über neue Druckfunktionen für Pick & Pack, Packtisch und andere Segmente der Verkaufsabwicklung. Damit sind Anwender von Afterbuy komplett unabhängig von externen Diensten und können flexibel ihre Druckaufträge ausführen. Die SaaS-Anwendung Afterbuy, ein Produkt der ViA-Online GmbH, ist eine Cloud-basierte Komplettlösung zur Prozessautomatisierung im Online-Handel. Sie unterstützt zum Beispiel die automatisierte Produktlistung, Warenbestandsführung und vollständige Abwicklung der Verkäufe sowie Kundenkommunikation und Cross-Selling.

  • Einblick in Cloud-basierte Komponenten

    Checkmarx gab den Launch der "Checkmarx Application Security Platform" bekannt - einer neuen Lösung, die CISOs, AppSec-Teams und Entwicklern dabei hilft, den steigenden und zunehmend dynamischen Security-Herausforderungen von heute zu begegnen. Aufsetzend auf ein breites und innovatives Feature-Set bietet die Plattform Entwicklungsteams ein Höchstmaß an Sicherheit und gleichzeitig die hohe Geschwindigkeit, Skalierbarkeit und Flexibilität, die moderne Entwicklungsumgebungen erfordern. Dabei lässt sie sich nahtlos in bestehende Entwicklungsprozesse und Tools integrieren und unterstützt über Webhook-Integrationen, standardisierte APIs und CLIs die enge Verzahnung mit allen modernen Frameworks und Entwicklungsinfrastrukturen. Kritische Teile des Anwendungscodes lassen sich mit einem einzigen Klick scannen. Dabei liefert die Plattform den Entwicklern umfassende, zuverlässige und handlungsrelevante Informationen, die ihnen helfen, Schwachstellen in der Frühphase des Development-Lifecycles zu beheben.