- Anzeige -


Mietkauf: Microsoft Office 2007 aus dem Netz


Deutsche Telekom bietet Microsoft-Softwarepakete für Geschäftskunden zum Download
Abrechnung per Ratenzahlung über die Telefonrechnung – Preiswerter als die unverbindliche Preisempfehlung


(08.10.09) - Die Deutsche Telekom bietet voll lizenzierte Versionen von Microsoft Office 2007 zum Download an – und das auf der Basis eines neuen Finanzierungsmodells. Das Angebot richtet sich an Geschäftskunden.

Kunden können zwischen der "Professional Edition" oder der "Small Business Edition" mit den monatlichen Ratenzahlungen wählen. Das Angebot ist insgesamt preislich günstiger als die unverbindliche Preisempfehlung. Nach einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten gehört ihnen die Software.

Bereits seit dem 1. September bietet die Deutsche Telekom Microsoft Office 2007 zum Beispiel im Paket mit dem "Netbook HP Compaq Mini 732 EG". Mit dem neuen Angebot erweitert der Telekom-Konzern sein Portfolio für Geschäftskunden. "Wir tragen mit diesem Angebot dem Trend Rechnung, Software über das Netz zu nutzen oder zu beziehen", sagt Dirk Backofen, Leiter Marketing Deutsche Telekom Geschäftskunden. "Gleichzeitig bauen wir damit unsere Führungsrolle als Breitband- und Komplettanbieter weiter aus."

Für die Kunden ist der Download der Software einfach. Sie melden sich vor dem Download im Kundencenter der Deutschen Telekom an und können danach Microsoft Office 2007 per Mausklick herunterladen und direkt auf dem PC oder einem Notebook/Netbook installieren. Die Kunden zahlen die monatlichen Raten über ihre Telefonrechnung. Hohe Einstiegsinvestitionen entfallen.

Die beiden Microsoft Office 2007-Pakete enthalten die gängigen Programme wie beispielsweise Word, Excel, PowerPoint oder Outlook mit dem neuen Business Contact Manager für die Kunden- und Kontaktverwaltung. Microsoft Office 2007 Professional beinhaltet zusätzlich die Datenbanksoftware Microsoft Access 2007. Das neue Download-Angebot der Deutschen Telekom gilt für Bestandskunden, die Laufzeitverträge von T-Home und T-Mobile mit einer Dauer von 24 Monaten abgeschlossen haben.

Darüber hinaus gilt das Angebot bei Neuabschluss eines solchen Vertrages. Jeder Kunde kann im Rahmen des Angebotsmodells maximal 25 Office-Lizenzen erwerben. Bei Bedarf können Unternehmen die Pakete unter anderem mit einem Programm für teamübergreifendes Arbeiten aus dem Netz ergänzen (Microsoft SharePoint). Dieses lässt sich ebenfalls über das Kundencenter mieten. (Deutsche Telekom: ra)

Deutsche Telekom: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Miet- und Leasing-Services

  • Miet-Konzept statt SaaS-Konzept

    Baumann Computer bietet Handels- und Fertigungsbetrieben ihre Softwaresysteme "Wwsbau Warenwirtschaft" und "Financial Edition" ("Fibau, Kobau, Anbau) zur Miete an. Im Gegensatz zum Software-as-a -Service (SaaS)-Konzept bei dem die Software im Internet zur Verfügung gestellt wird, bietet Baumann Computer die Programme in konventioneller Form zur Miete an.

  • Mietkauf: Microsoft Office 2007 aus dem Netz

    Die Deutsche Telekom bietet voll lizenzierte Versionen von Microsoft Office 2007 zum Download an - und das auf der Basis eines neuen Finanzierungsmodells. Das Angebot richtet sich an Geschäftskunden.

  • Backup-Lösung als Miet-Variante

    Arkeia Software, Anbieterin von Datensicherheits-Lösungen, bietet ab sofort ihre Produkte nicht nur als normale Dauerlizenz an, sondern auch im ein- oder zweijährigen Abo. Der Kunde erhält eine Enterprise-Backup-Lösung mit breit angelegter Disk- und Tape-Unterstützung, ein System, das auch das Backup laufender Applikationen oder geöffneter Datenbanken ermöglicht und auch für virtuelle Umgebungen geeignet ist. "Arkeia Subscription Licensing" soll die Kapitaldecke schonen und eine höhere Liquidität ermöglichen. Das Konzept erlaubt auch die Finanzierung über laufende Betriebskosten über eine Investition.