- Anzeige -


Sie sind hier: Startseite » SaaS » SaaS-Entwicklung

RIAs und SaaS-Lösungen kosteneffizient entwickeln


RIA- und SaaS-Entwicklungsplattform: "uniPaaS 1.5" jetzt mit .Net-Rich Internet Client und Migrationshilfe
Die .Net-Unterstützung ermöglicht jetzt die Entwicklung funktionsreicherer und nutzerfreundlicherer RIAs


(05.01.09) - Magic Software hat die einheitliche Entwicklungs- und Applikationsplattform für "Rich Internet Applications" (RIA), SaaS-Lösungen und Client/Server-Anwendungen, "uniPaaS", bereits weiterentwickelt. Die Version 1.5 bietet nun auch ein Tool zur Migration von bestehenden Applikationen mit und unterstützt den .Net Rich Internet Application Client. Die .Net-Unterstützung ermöglicht jetzt die Entwicklung funktionsreicherer und nutzerfreundlicherer RIAs.

uniPaaS ist optimal für die Entwicklung und den Betrieb von Applikationen für mobile Nutzung, Außendienst, Supply-Chain-Management und Branchenlösungen. IT-Abteilungen und Softwarehersteller können aus bestehenden Lösungen Business-RIA machen, um sie mobilen Nutzern und vernetzten Partnern in einer Wertschöpfungskette zur Verfügung zu stellen. Durch das Aufrufen von Routinen bestehender Anwendungen vereinfacht uniPaaS den Entwicklungsprozess für neue Geschäftslogiken und bietet einen Browser-freien Rich Internet Client.

Jeff Kaplan, Managing Director von Think Strategies, erläutert: "Die Entwicklung von und der Support für Applikationen, die sowohl hinter der Firewall als auch in der 'Cloud' residieren, war bisher eine komplizierte und teure Option. Sie erforderte unterschiedliche Sets von Entwicklungswerkzeugen mit dem dazugehörigen Know-how, was nur wenige Softwarehersteller finanzieren können.

Mit uniPaaS bietet Magic Software jetzt eine Lösung an, die diese teure Notwendigkeit eliminieren soll. Sie gibt Herstellern und Unternehmen Werkzeuge an die Hand, um RIAs und SaaS-Lösungen kosteneffizient zu entwickeln und ihre unterschiedlichen Anforderungen zu befriedigen. Dies kann helfen, den SaaS-Markt für Softwarehersteller zu öffnen, die sonst keine On-Premise- und On-Demand-Lösungen entwickeln würden, und so zu einem höheren Marktwachstum und schnelleren Innovationen beitragen.

uniPaaS bietet ein einheitliches Entwicklungsparadigma, das das Client- und Server-Partitioning automatisch händelt. Client und Server müssen nicht mit unterschiedlichen Technologien entwickelt werden. Ebenso ist es nicht notwendig, eine eigene Client-Software zu installieren. uniPaaS kann in verschiedenen Modi arbeiten - on-premise oder on-demand. Nutzerkönnen sich bruchlos zwischen RIA- und Client-Server-Anwendungen "bewegen", ohne die Applikation neu programmieren zu müssen. (Magic Software: ra)

Magic Software: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: SaaS-Entwicklung

  • SaaS für anspruchsvolle Softwareentwicklung

    match2blue bringt ab September 2011 den "customizable Software-as-a-Service" (cSaaS)-Dienst "matooi" auf den Markt. Dabei handelt es sich um ein Framework von match2blue, das die Entwicklung individueller Software ermöglicht. Laut Herstellerangaben sollen Entwicklungszeitverkürzungen von bis zu 90 Prozent möglich sein. Mit dem Angebot adressiert match2blue vor allem Entwickler, Agenturen und Projektbüros, denen der Ankauf von mobile- sowie Web-Backends mit Businesslogik neue Potenziale ermöglicht.

  • Fach-Applikationen schnell in der Cloud abbilden

    "Insbesondere Fachabteilungen und Berater haben oft zündende Ideen für einzigartige Applikationen, mit denen sich ihre Geschäftsprozesse und die anderer Organisationen optimieren lassen. Doch können sie ihre Ideen meist nicht ohne Programmierer umsetzen, was zeitaufwändig und kostenintensiv sein kann", erläutert Dirk Laufer, Geschäftsführer der apinso GmbH, die Herausforderungen, vor denen Fach-Spezialisten stehen.

  • SaaS-Programm mit großer Praxisnähe

    Die von Progress Software entwickelte Software-as-a-Service (SaaS)-Plattform "OpenEdge" wurde jetzt von Amazon für den Einsatz in deren "Elastic Compute Cloud" (EC2) zertifiziert. Amazon hat OpenEdge zuvor intensiv getestet und analysiert.

  • Rich Internet Applications .Net-Komponenten nutzen

    Magic Software Enterprises stellte "uniPaaS 1.8" vor. Bei dem Produkt handelt es sich um die neueste Version der Entwicklungs- und Applikationsplattform für Rich Internet Applications (RIA), Client-Server-Anwendungen und Software-as-a-Service (SaaS)-Lösungen.

  • On-Demand-Softwarelösungen testen

    Lixto hat eine Lösung für das Erstellen von automatisierten Tests von Web-Applikationen auf den Markt gebracht. Mit der "Lixto Web Application Testing Solution" (Wats) können Unternehmen, aufgrund des geringeren Aufwands beim Erstellen und Warten von Testfällen, ihre Web-Applikationen schneller entwickeln und auf den Markt bringen. Lixto Wats richtet sich an Anbieter von Web-basierter Unternehmenssoftware, an Website-Betreiber sowie an Kunden und Partner von On-Demand-Softwarelösungen.

  • Anwendungen für SaaS entwickeln

    Neue Lösungen für die einfache Entwicklung von Rich Internet Applications (RIA) und Anwendungen für Software-as-a-Service (SaaS) sowie für die Integration im SAP-Umfeld präsentiert Magic Software Enterprises auf der CeBIT 2009 (Halle 4, Stand F57).

  • RIAs und SaaS-Lösungen kosteneffizient entwickeln

    Magic Software hat die einheitliche Entwicklungs- und Applikationsplattform für "Rich Internet Applications" (RIA), SaaS-Lösungen und Client/Server-Anwendungen, "uniPaaS", bereits weiterentwickelt. Die Version 1.5 bietet nun auch ein Tool zur Migration von bestehenden Applikationen mit und unterstützt den .Net Rich Internet Application Client. Die .Net-Unterstützung ermöglicht jetzt die Entwicklung funktionsreicherer und nutzerfreundlicherer RIAs.