- Anzeige -


Sie sind hier: Startseite » SaaS » Business Software

Cloud-Lösung für technische Dokumentation


SaaS-Produkt für vereinfachtes technisches Englisch -In der technischen Dokumentation nimmt die Nachfrage nach vereinfachtem technischen Englisch weltweit zu
Die SaaS-Variante von Etteplans "HyperSTE-Content Checker" senkt die Hemmschwelle, englische Texte gemäß STE-Norm zu verfassen

- Anzeigen -





Im Englischen lassen sich Dinge auf viele unterschiedliche Arten und unter Verwendung verschiedener Wörter ausdrücken. Sprachliche Alternativen können jedoch zu unterschiedlichen Interpretationen und sogar zu Missverständnissen führen. Zur Lösung dieses Problems entwickelte die Luftfahrtindustrie bereits in den 1980er Jahren die Norm für vereinfachtes technisches Englisch (Simplified Technical English, STE; ASD-STE100). Diese Norm vereinfacht und harmonisiert englische Texte und macht sie leichter verständlich.

Das vom finnischen Unternehmen Etteplan entwickelte "HyperSTE ist ein Content Checker" für englischsprachige Texte. Das Softwareprodukt wurde entwickelt, um die Qualität, Verständlichkeit und Konsistenz von Inhalten gemäß STE-Norm zu verbessern. Bisher hat Etteplan HyperSTE verwendet, um die Qualität der technischen Dokumentation von Kunden zu verbessern. Die lokal zu installierende Variante der Software wird seit 2012 angeboten. (Etteplan: ra)

eingetragen: 26.11.19
Newsletterlauf: 24.01.20

Sie wollen mehr über die Lösung erfahren?
Cloud-basierte STE-Lösung: Durch diesen Service können Organisationen aller Größenordnungen und Branchen sowie einzelne technische Redakteure auf den Content Checker zurückgreifen.

Etteplan: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Business Software

  • Contact Center as a Service

    Ungefähr 90 Prozent der globalen Organisationen verwenden derzeit eine on-premise-Lösung für ihre Kontaktzentren, womit sie schlecht für die schnelle Skalierung und die Anforderungen an Remote-Arbeiten in der aktuellen Corona-Krise gerüstet sind. Als Reaktion auf die weltweite Nachfrage und das beispiellose Call-Center-Volumen hat Serenova, ein Unternehmen für Contact Center-as-a-Service (CCaaS) und Personaloptimierung (WFO), "CxEngage Rapid Response" angekündigt. Das Programm hilft großen Unternehmen, ihre Contact Center innerhalb von 48 Stunden sofort in die Cloud zu skalieren. Mit CxEngage Rapid Response können Unternehmen schnell flexible Richtlinien für die Arbeit an entfernten Standorten implementieren und gleichzeitig die Kontinuität für Agenten und Kunden während der globalen Gesundheitskrise aufrechterhalten.

  • Cloud-Lösung für technische Dokumentation

    Im Englischen lassen sich Dinge auf viele unterschiedliche Arten und unter Verwendung verschiedener Wörter ausdrücken. Sprachliche Alternativen können jedoch zu unterschiedlichen Interpretationen und sogar zu Missverständnissen führen. Zur Lösung dieses Problems entwickelte die Luftfahrtindustrie bereits in den 1980er Jahren die Norm für vereinfachtes technisches Englisch (Simplified Technical English, STE; ASD-STE100). Diese Norm vereinfacht und harmonisiert englische Texte und macht sie leichter verständlich.

  • Sales-Prozesse des Händlers unterstützen

    Blitzschnell, günstig und an einen Ort seiner Wahl möchte der moderne Konsument seine Bestellung geliefert bekommen. Mit der Software-as-a-Service (SaaS)-Lösung "Paazl" werden Online-Händler den steigenden Anforderungen nach immer kürzeren Lieferzyklen sowie hoher Flexibilität in puncto Versandzeit und Zustellort gerecht. Der Endkunde erhält dabei die Kontrolle und Transparenz über die gesamte Prozesskette – von der Produktauswahl über die Bestellung bis zur Rücksendung. Paazl mit Hauptsitz in Amsterdam wickelt die gesamten Versandprozesse weltweit für führende E-Commerce-Unternehmen ab und plant mit der Eröffnung einer Niederlassung in Düsseldorf den Ausbau der Marktposition in Deutschland.

  • SaaS-Variante bietet mehrere Vorteile

    Die Facton GmbH bietet ab sofort sämtlichen Kunden ihre "EPC Should Costing Solution" als Software-as-a-Service (SaaS) in der Cloud an. Damit können Nutzer dieser Anwendung ihre Serverinfrastruktur und Client-Verteilung von nun an alternativ auch in der Cloud betreiben lassen. Die Nutzung der "Facton Should Costing Solution" als SaaS-Variante bietet Unternehmen jeglicher Größe mehrere Vorteile.

  • Nutzung von Office 365 wird immer beliebter

    Microsoft Cloud-Expertin AvePoint hat die allgemeine Verfügbarkeit der neuesten Version von "AvePoint Online Services" angekündigt. Die Software-as-a-Service (SaaS)-Plattform für Office 365 basiert zu 100 Prozent auf Microsoft Azure. Das neue Release bietet deutliche Verbesserungen für DocAve Governance Automation Online.

  • Sich von Administrationsaufgaben entledigen

    Ab sofort können Gründer und Unternehmer Office 365 über DomainFactory bestellen. Die Umstellung auf ein Online-Büro spart nicht nur Papier, sondern auch geschätzt zwei Stunden Administrationsaufwand pro Woche. Im Team können Dokumente jederzeit von jedem Endgerät aus erstellt und weiterverarbeitet werden. Office 365 gibt es mit dem Support von DomainFactory in drei verschiedenen Paketen als professionelle E-Mail-Lösung mit geteilten Kalendern und Kontakten bis hin zum Premium-Komplettpaket, das neben der aktuellsten Office-Software unter anderem Skype for Business enthält.

  • Umstellung auf Office 365 & Microsoft Azure

    AvePoint hat die allgemeine Verfügbarkeit der neuesten Version von "AvePoint Online Services" bekannt gegeben. AvePoint Online Services ist eine zu 100% Azure-basierte Software-as-a-Service (SaaS)-Plattform für Office 365, welche die Umstellung auf Office 365 und Microsoft Azure optimiert und auf die weltweit bereits mehr als drei Millionen Anwender vertrauen. AvePoint aktualisiert die gesamte AvePoint Online Services-Plattform und erweitert "DocAve Governance Automation Online" um neue Features. Durch die Lösungen für Office 365-Administration, -Compliance, -Data-Governance und -File-Share-Einbindung werden On-Boarding-Probleme beseitigt, Prozesse transformiert und die Kontrolle über Unternehmensdaten gewonnen.

  • Businessanwendungen als Cloud Computing-Service

    Die britische Sage Group plc geht in Deutschland einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung strategischer Neuausrichtung. Mit dem neuen Cloud Computing-Angebot Sage One setzt das britische Softwarehaus hierzulande einen weiteren Meilenstein und ergänzt sein Cloud Computing-Portfolio um ein wichtiges strategisches Produkt. Sage One adressiert kleine Unternehmen mit bis zu fünf Mitarbeitern, die keine Vorkenntnisse in Sachen Buchhaltung haben und ihre komplette Unternehmensführung in einer Software abdecken wollen. Die Lösung, die als echter Software-as-a-Service (SaaS) auf einer internationalen Plattform entwickelt wurde, steht Unternehmern rund um die Uhr zur Verfügung und entspricht neuesten Technologiestandards.

  • "Microsoft Office" aus der Cloud

    Ab sofort ist das "Neue Office" erhältlich. Neue Funktionen sowie die direkte Anbindung an soziale Netzwerke, SkyDrive und Skype erleichtern die Kommunikation mit Familie und Freunden. Ob Büro oder Freizeit, mit dem Neuen Office hat jeder Anwender künftig sein persönliches Office überall verfügbar, auf PC, Tablet oder Smartphone – und auch auf Macs. Anwender bedienen das Neue Office neben Tastatur auch über Touch oder Stifteingabe.

  • SaaS-Business-Lösung speziell für KMU

    Langmeier Software bietet Unternehmern jetzt eine Büro-Software als Software-as-a-Service (SaaS). Vor allem kleinen und mittelständischen Firmen erleichtert aBusiness den Betriebsalltag spürbar: Angebote schreiben, die Buchhaltung führen, Kunden und Personal verwalten oder Statistiken als Entscheidungshilfe erstellen – alle diese zeitraubenden Tätigkeiten erledigt "aBusiness".