Sie sind hier: Startseite » Markt » Invests

Die teutoStack Cloud nutzt Excelero auf SuperMicro


teuto.net steigert Speicherleistung in der OpenStack-Cloud um 2.000 Prozent dank Excelero and Mellanox
Anspruchsvolle IaaS- oder PaaS-Services benötigen heutzutage mehr als nur Performance von ihren Switches – sie benötigen eine einfache Automatisierung und Verwaltung


Excelero, Unternehmen im Bereich Software-Defined Block Storage, meldet den Einsatz ihres "NVMesh"-Server-SAN in Kombination mit "Mellanox SN2100 Switches" bei teuto.net. Dadurch erzielt der innovative Anbieter von öffentlichen und privaten OpenStack-Clouds außergewöhnliche Performance für Blockspeicher mit geringen Latenzzeiten. Immer mehr Kunden benötigen Storage für anspruchsvolle Datenbanken, die eine höhere Performance benötigen, als Ceph leisten kann. teuto.net konnte mit NVMesh eine Performancesteigerung um 2.000 Prozent und eine 10-fache Reduzierung der I/O-Latenzzeiten im Vergleich zu Ceph erzielen und dabei auf den Einsatz kostspieliger, weniger skalierbarer Appliances und proprietärer Lösungen verzichten.

"Unsere teutoStack Public Cloud beruhte bereits auf Ceph. Wir kennen also die vielfältigen Vorteile der Lösung – und ihre Grenzen", erklärt Burkhard Noltensmeier, CEO bei teuto.net. "Ceph ist für die meisten Anwendungen ausreichend robust, skalierbar und schnell. Bei Workloads mit geringen Latenzen lässt die Performance aber zu wünschen übrig. Nachdem wir unsere teutoStack Public Cloud auf Excelero und Mellanox migriert haben und auf eine optimierte, robuste und automatisierte Linux-Installation setzen, erreichen wir eine atemberaubende Performance.

Wichtiger ist jedoch, dass wir nun ideal für die wachsende Nachfrage in den Bereichen Analytik, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz positioniert sind, deren anspruchsvolle Datenbanken einen entsprechend leistungsstarken Speicher erfordern." (Excelero: ra)

eingetragen: 19.06.18
Newsletterlauf: 05.07.18

Sie wollen mehr über die Lösung erfahren?
Die teutoStack Cloud nutzt Excelero auf SuperMicro Servern von Boston Limited mit Mellanox ConnectX-4 und ConnectX-5 NICs Adapterkarten mit 2x25Gb Ethernetverbindungen zu jedem Client-Node

Excelero: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser PMK-Verlags-Newsletter
Ihr PMK-Verlags-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Invests

  • Backup und Disaster Recovery

    Die 1982 gegründete Callaway Golf Company und ihr Portfolio globaler Marken ist ein technologieorientiertes Unternehmen, das führende Ausrüstung und Bekleidung sowohl auf als auch abseits des Golfplatzes anbietet. Angesichts begrenzter Mitarbeiter und Ressourcen in zehn globalen IT-Rechenzentren und Problemen, die bisherige Backup-Infrastruktur zu verwalten, machte sich Callaway zunehmend Sorgen um die Fähigkeit, ihre Daten zu sichern und wiederherzustellen.

  • Höhere Compliance-Anforderungen erfüllen

    Omada, Anbieterin von Identity Governance und Administration (IGA), gab bekannt, dass sich die Pumpen- und Armaturen-Herstellerin KSB für Omada Identity Cloud entschieden hat, um ihre Identity Governance and Administration zu modernisieren. KSB will mit Omadas Identity Cloud das Identitätsmanagement automatisieren und dieses an die veränderten Anforderungen des Unternehmens anpassen.

  • Die Überwindung von IT-Silos

    Frends, finnische Expertin für Cloud-basierte, hybride und Multi-Cloud-gestützte Integration Platform as a Service (iPaaS)-Lösungen, feiert den Gewinn eines strategisch wichtigen Kunden: mosaic IT. mosaic IT ist ein im Bereich Managed Services, das sich auf die Bereitstellung von IT-Dienstleistungen für eine Vielzahl von Branchen spezialisiert hat.

  • ZwickRoell entscheidet sich für "IFS Cloud"

    Das globale Cloud-Enterprise-Software-Unternehmen IFS gibt die strategische Entscheidung von ZwickRoell, einem führenden Hersteller und Anbieter von Material-Prüfmaschinen, für IFS Cloud bekannt. Ziel ist es, die Geschäftsprozesse zu harmonisieren und eine höhere operative Transparenz zu erreichen.

  • Datenaustausch im Unternehmen automatisieren

    Fivetran, Anbieterin von Datenintegration, ermöglicht es Deliveroo, den Datenaustausch im Unternehmen zu automatisieren, die technische Effizienz zu verbessern und erhebliche Kosteneinsparungen zu erzielen. Durch den Einsatz der automatisierten Datenintegrationsplattform von Fivetran konnte Deliveroo Daten aus verschiedenen HR-, Finanz-, Marketing- und Produktivitäts-Tools zentralisieren.

  • Ersatz für ein schwerfälliges Backup-System

    Hycu, Expertin im Bereich Multi-Cloud- und Software-as-a-Service (SaaS)-basierter Data Protection-as-a-Service, hat ein führendes Unternehmen aus der Glückspielbranche als Kunden gewonnen. Die Gaming1 Group hat ihren Hauptsitz in Lüttich und verwaltet von dort aus die gesamte IT-Infrastruktur für 1.600 Mitarbeiter, das Portfolio der Gaming1 Group und ihrer Partner.

  • End-to-End-Hybrid-Multicloud-Technologie

    Für Künstler und Songwriter, die beim Musikunternehmen BMG unter Vertrag stehen, hat Rackspace Technology gemeinsam mit Google Cloud AI bahnbrechende Serviceverbesserungen entwickelt. Durch den Einsatz der fortschrittlichen KI- und Big-Data-Funktionen von Google Cloud kann BMG die Musik-Nutzung um bis zu 50 Prozent schneller erfassen und bearbeiten.

  • Continental: Vernetzte Reifen für sichere Straße

    Für die Reifenherstellerin Continental sind Datenanalysen der Schlüssel für mehr Sicherheit und weniger Pannen im Straßenverkehr. Um Flottenbetreibern mit der Lösung "ContiConnect" eine kontinuierliche Überwachung des Reifenzustands ihrer Fahrzeuge zu ermöglichen, nutzt das Unternehmen die Datenplattform von Cloudera. So können Continental-Kunden die Sicherheit der Fahrer verbessern und sicherstellen, dass die Fahrzeuge für den Einsatz optimiert sind.

  • Datenmanagement-Programm modernisieren

    Informatica hat bekannt gegeben, dass die La Caixa Foundation die KI-gestützte Intelligent Data Management Cloud-Plattform von Informatica als eine der Kernkomponenten ihrer digitalen Cloud-Transformation ausgewählt hat.

  • Clarity AI geht all-in auf AWS

    AWS hat bekanntgegeben, dass Clarity AI all-in auf AWS geht. Clarity AI ist ein führendes Technologieunternehmen, das ökologische und sozialpolitische Erkenntnisse liefert, um sicherzustellen, dass Organisationen sowie Verbraucher nachhaltig investieren und einkaufen.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen