- Anzeige -


Sie sind hier: Startseite » Lexikon und Glossar

Arbeitsdefinition von Cloud Computing


Es gibt drei Kategorien von Cloud Computing: Software-as-a-Service, Platform-as-a-Service und Infrastructure-as-Service
On-Demand-Service-Modell für die IT-Versorgung: Cloud Computing-Architekturen verfügen über hoch abstrahierte Ressourcen

Righard J. Zwienenberg
Righard J. Zwienenberg Bild: G Data

(12.11.10) - In der Präsentation auf der "Virus Bulletin"-Konferenz stellten Eddy Willems, Security Evangelist, G Data Security Labs, und Righard J. Zwienenberg, Chief Research Officer, Norman, unter anderem eine Arbeitsdefinition von Cloud Computing auf.

1. Cloud Computing ist ein On-Demand-Service-Modell für die IT-Versorgung, das oft auf Virtualisierung und Distributed-Computing-Technologien beruht.

2. Cloud Computing-Architekturen verfügen über hoch abstrahierte Ressourcen, nahezu sofortige Skalierbarkeit und Flexibilität, nahezu unmittelbare Bereitstellung, gemeinsame Ressourcen (Hardware, Datenbank, Speicher usw.), "Service-On-Demand" zumeist in Verbindung mit einem "Pay-as-you-go"-Abrechnungssystem, Programmverwaltung.

Es gibt drei Kategorien von Cloud Computing:

>> Software-as-a -Service (SaaS):
Von einem Drittanbieter angebotene Software, die bedarfsorientiert zur Verfügung gestellt wird, normalerweise über das Internet, und die fernkonfigurierbar ist. Beispiele hierfür sind Online-Textverarbeitung und -Tabellenkalkulation, CRM-Dienstleistungen und Bereitstellung von Web-Inhalten (Google Docs usw.).

>> Platform-as-a-Service (PaaS): Ermöglicht Kunden unter Verwendung bestehender APIs neue Anwendungen zu entwickeln, fernkonfigurierbar. Die angebotenen Plattformen umfassen Entwicklungswerkzeuge, Konfigurationsmanagement und Entwicklungsplattformen (Microsoft Azure, Google App Engine usw.).

>> Infrastructure-as-Service (IaaS): Bietet virtuelle Rechner und andere abstrahierte Hardware und Betriebssysteme an, die mittels eines Service-API angesteuert werden können (Terremark Enterprise Cloud, Windows Live Skydrive, Rackspace Cloud usw.).

Sicherheitsvorteile von Cloud Computing
>> Skaleneffekte und schnelle und leichte Skalierung von Ressourcen
>> Standardisierte Schnittstellen für Managed Security Services
>> Audit- und Nachweiserfassung
>> Zeitnähere, effektivere und effizientere Updates und Vorgaben
(G Data: ra)

Lesen Sie auch:
Cloud Computing und IT Security

G Data: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Lexikon und Glossar

  • Arbeitsdefinition von Cloud Computing

    In der Präsentation auf der "Virus Bulletin"-Konferenz stellten Eddy Willems, Security Evangelist, G Data Security Labs, und Righard J. Zwienenberg, Chief Research Officer, Norman, unter anderem eine Arbeitsdefinition von Cloud Computing auf.

  • Definition: Cloud Computing

    Der Markt ist zwar noch jung, aber Kunden investieren bereits und erste ROI-Betrachtungen liefern positive Ergebnisse. Es gibt eine Realität hinter dem Hype. Ein Thesenpapier definiert, erklärt und analysiert "Cloud Computing".

  • Was ist Software-as-a-Service (SaaS)?

    Cloud Computing gehört derzeit zu den Top-Themen der IT. Allerdings werden Begriffe keineswegs immer eindeutig verwendet: Cloud Computing, SaaS, PaaS, CaaS, IaaS, Mietsoftware oder On-Demand müssen endlich entwirrt werden. Jeder redet von Cloud Computing, aber nicht jeder meint dabei dasselbe. Ist Cloud Computing mit Software-as-a-Service (SaaS) gleichzusetzen oder ist SaaS gleich Mietsoftware oder eher On-Demand? Das Konzept hat sich aus der Praxis entwickelt und dementsprechend werden die verwendeten Begriffe nicht immer klar unterschieden.

  • Begriffswelt ASP und SaaS im Vergleich

    Führende Analysten wie Merill Lynch und Gartner sagen dem SaaS-Modell eine erfolgreiche Zukunft voraus. Flexible "On demand"-Angebote (SaaS/ASP) werden sich als Alternative zum traditionellen Lizenzgeschäft immer stärker durchsetzen. Viele Lösungen haben die Bewährungsprobe bestanden, was auch die Vorbehalte der SaaS/ASP-Verweigerer ausräumen sollte.