- Anzeige -


Therapieplaner im Software-as-a-Service-Modus


Therapieplaner-SaaS aus dem Rechenzentrum: Kliniksoftware wird für kleine Häuser und große Praxen nutzbar
Kliniken und Krankenhäuser den Therapieplaner testen und evaluieren, ohne ihre eigene EDV zu belasten

(18.08.09) - Die Tikanis GmbH bietet ihren "Therapieplaner" für Krankenhäuser und Kliniken jetzt auch im Software-as-a-Service (SaaS)-Modus an. Damit können medizinische Einrichtungen nun die Funktionen zur Disposition von Behandlungsräumen und Koordination von Personal und Patienten nutzen, ohne die Software auf den eigenen IT-Systemen zu installieren. Sie müssen lediglich eine kleine Zugriffssoftware (Client) in wenigen Minuten auf den Arbeitsplatzrechner spielen, um über das Internet mit dem "Tikanis Therapieplaner" zu arbeiten. Die Software selbst residiert auf einem Server in einem deutschen Sicherheitsrechenzentrum.

Besonders für kleinere Kliniken oder größere Arztpraxen mit vielen Behandlungsräumen ist die Nutzung des Therapieplaners "as a Service" attraktiv. Ohne ein großes IT-Projekt und den damit verbundenen Kosten stehen ihnen schnell und einfach Planungsfunktionen zur Verfügung, die sonst nur eine komplexe, teure Software bietet. Gezahlt wird die Softwarenutzung nach einem übersichtlichen Modell pro Arbeitsplatz und Monat. Die Arbeitsplätze können je nach Bedarf hinzugebucht oder wieder abgemeldet werden.

Ebenfalls eingesetzt wird der SaaS-Therapieplaner, um Interessenten eine einfach nutzbare Demoversion mit vollständiger Funktionalität anzubieten. So können Kliniken und Krankenhäuser den Tikanis Therapieplaner ausgiebig testen und evaluieren, ohne ihre eigene EDV zu belasten.

Der Tikanis Therapieplaner verwaltet minutengenau die Behandlungstermine von Patienten und Mitarbeitern sowie die Belegung von Räumen in Krankenhäusern, Kliniken und Pflegeeinrichtungen. Die Software ist in enger Kooperation mit einer großen Rehaklinik in Freiburg entstanden und kombiniert die Standardplanungsfunktionen mit einer Vielzahl von aus der Praxis heraus entwickelten Innovationen. Seine marktreife Realisierung wurde durch die Universität Freiburg und das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützt.

Die Innovation des Tikanis Therapieplaners liegt technisch in einer neuen Art von Datenbank-Anbindung, die eine schnelle und genaue Anpassung an Kundenwünsche erlaubt. Funktionell liegt sie in seinem engen Praxisbezug, der aus der Kooperation mit der Freiburger Rehaklinik resultiert.
Für den Nutzer werden diese Innovationen durch eine Reihe von Features sichtbar, die die Freiburger Rehaklinik auf dem Markt vergeblich gesucht hatte.

So arbeitet das Personal mit einer ergonomischen, benutzerfreundlichen Oberfläche, die sich einfach individuell einstellen und speichern lässt. Die Zeitpläne von Personal und Patienten können fast wie Papierpläne nebeneinander gelegt und begutachtet werden. Dies erlaubt eine am Patienten orientierte, "visuelle" Therapieplanung.

Auch im Detail optimiert der Therapieplaner die Koordination: Das Personal kann beispielsweise Terminkonflikte über ein internes Besprechungsmodul in der direkten Kommunikation klären. Die automatische Abrechnung über KTL 2007 ist nicht nur am PC möglich; durch den optionalen Einsatz von Handheld-Computern können Therapiesitzungen schon im Behandlungszimmer als erbrachte Leistung erfasst werden.

Weitere Ergänzungsmodule, etwa für aufgabenbezogenes Patientenmanagement oder Organisation und Analyse klinischer Daten, erweitern den Therapieplaner optional in Richtung Klinik-Management-System.

Der Tikanis Therapieplaner ist multilingual und "spricht" sowohl Französisch als auch Englisch. Jeder Mitarbeiter kann sich individuell für eine Sprache entscheiden und diese auch während der Benutzung ändern.

Die Investitionen in einen individuell angepassten, fertig konfigurierten und startklaren Tikanis Therapieplaner liegen durch ein sehr attraktives Lizenz- und Servicemodell deutlich unter denen für vergleichbare Lösungen. Mit der SaaS-Version gibt es nun eine weitere, noch kostengünstigere Version. (Tikanis: ra)

Tikanis: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Gesundheitswesen

  • Erweiterung von "SAP Business ByDesign"

    On-Demand-Lösung "SAP Business ByDesign". Damit können Unternehmen aus dem Gesundheitswesen die Software noch effizienter und gezielter einsetzen. Basierend auf bisherigen praktischen Erfahrungen, hat die Abayoo Business Network GmbH in Kooperation mit der SAP AG und der Ageto Service GmbH ein Dienstleisterpaket mit neuen branchenspezifischen Add-Ons entwickelt. Die neuen Add-Ons sind speziell auf die Bedürfnisse des Gesundheitswesens ausgerichtet und angepasst worden.

  • Management Integrierter Versorgungsverträge (IV)

    PlanOrg Informatik gibt die Verfügbarkeit einer integrierten Branchenlösung für Ärztenetze bekannt. Die App "VMmed" "Versorgungsmanagement für Ärztenetze" steht ab sofort im "SAP Store" zum Download zur Verfügung. Die Applikation ermöglicht die Verwaltung und Abrechnung Integrierter Versorgungsverträge (IV-Verträge) nach § 140a ff SGB V. Aus dem Zusammenspiel mit den relevanten Standardmodulen von SAP BusinessByDesign wie beispielsweise Buchhaltung oder Beschaffung resultiert eine Branchenlösung, die alle relevanten betriebswirtschaftlichen Aufgaben von Ärztenetzen abbildet.