- Anzeige -


Archivierungsservice für die Cloud


Barracuda präsentiert "Cloud Archiving Service" unterstützt Compliance- und eDiscovery-Anforderungen in Microsoft Exchange, Microsoft Office 365 sowie hybriden Umgebungen
Der neue "Barracuda Cloud Archiving Service"erweitert die Strategie hinsichtlich Cloud-basierten Anwendungen und erlaubt es Organisationen

(27.01.16) - Barracuda Networks präsentiert mit "Cloud Archiving Service" ein neues Coud-basiertes Archivierungs-Tool, das ohne eine vorherige, aufwändige Installation von Hardware oder Software auskommt. "Barracuda Cloud Archiving Service" unterstützt Organisationen effizient und einfach bei Compliance- und eDiscovery-Anforderungen innerhalb Microsoft Exchange, Microsoft Office 365 und anderen Umgebungen, egal ob on-premise, cloud-basiert oder hybrid. Nutzer haben so beispielsweise die Möglichkeit, über ein Web- oder mobiles Interface, jederzeit und von jedem Gerät, E-Mails zu finden und wiederherzustellen, sei es über Microsoft Outlook oder MacOS, iOS und Android. Cloud Archiving Service ist Teil von Barracudas strategischer Microsoft Office 365-Initiative, die Unternehmen dabei unterstützen will, Office 365-basierte Geschäftsabwicklungen einfacher, sicherer und effizienter zu gestalten.

Barracuda Cloud Archiving Service bietet mit einer separat kopierten, sicheren Archivierung der Daten, umfassende Suchmöglichkeiten außerhalb der herkömmlichen Arbeitsumgebung. Eine solche Vorgehensweise empfiehlt sich besonders, um Konflikte zwischen der Vorratsspeicherung von rein betrieblichen Daten und gesetzlich vorgeschriebenen Such- und Auffindungsregularien zu vermeiden.

Die wichtigsten Funktionen im Überblick:
>> Vollständigkeit –
Sämtlicher E-Mail-Verkehr, einschließlich aller Einzelheiten der Empfänger, wird genauestens und unverändert in die sichere Barracuda Cloud kopiert.
>> Sichere Aufbewahrung – Ermöglicht die sichere Aufbewahrung von E-Mails so lange wie nötig, ohne die Gefahr, dass diese versehentlich gelöscht werden.
>> Erfüllung von eDiscovery-Anforderungen – Erlaubt umfassende Suchmöglichkeiten und verwaltet ausgewählte Daten außerhalb der normalen Arbeitsumgebung in einem separat kopierten Archiv.
>> 100 Prozent Cloud – Keine aufwändige Hardware oder Software-Installation, die Preise pro Nutzer gestatten es Organisationen nur das zu kaufen, was sie auch wirklich brauchen.

"Auch wenn Organisationen zunehmend Cloud-Umgebungen nutzen, ist ein einfacher Zugriff und die sichere Speicherung von E-Mail-Daten nach wie vor äußerst wichtig. Barracuda blickt auf eine langjährige Erfahrung als Anbieter von fortschrittlicher Technologie zum Schutz der Daten unterschiedlichster Organisationen zurück. Diesen Weg werden wir weiter verfolgen, damit Unternehmensdaten sicher sind – wo immer sie auch liegen mögen", sagt Rod Mathews, General Manager Data Protection, Barracuda. "Der neue Barracuda Cloud Archiving Service erweitert unsere Strategie hinsichtlich Cloud-basierten Anwendungen und erlaubt es Organisationen, unterschiedlichste Compliance- und eDiscovery-Anforderungen zu adressieren, sei es on-premise, ausschließlich in der Cloud oder aber in hybriden Umgebungen. Das wird umso wichtiger, da die Unternehmen zunehmend dazu übergehen, ihre Geschäfte mithilfe von Cloud Computing-Plattformen wie etwa Office 365 zu tätigen."

Simplified IT - Barracudas strategische Office 365-Initiative
Die kürzlich von Barracuda ins Leben gerufene strategische Initiative für Microsoft Office 365, Simplified IT, soll Organisationen schon während oder bei bereits erfolgter Migration zu Office 365 dabei unterstützen, ihre Geschäfte einfacher, sicherer und effizienter zu machen. Als Teil der Initiative bietet Barracuda für seine Channel-Partner eine Reihe von Enduser-bezogenen Weiterbildungsveranstaltungen an. sowohl online als auch persönlich. Das Ziel der Seminare liegt darin, Kunden dabei zu unterstützen, sicher, kostengünstig und effizient in der Cloud zu arbeiten. (Barracuda Networks: ra)

Barracuda Networks: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Cloud Computing-Services

  • Blick in die "Maschinenzukunft"

    Die Deutsche Telekom bringt neue IoT-Bundles für den einfachen Einstieg ins Internet der Dinge auf den Markt. Die neuen Varianten bieten vorausschauende Wartung mit 360°-Service. Mit ihnen können Unternehmen sich je nach Bedarf ihr Paket für Predictive Maintenance zusammenstellen. Der Preis richtet sich nach dem jeweiligen Umfang aus Speichervolumen (10, 100 oder 1000 MB), der Anzahl der benötigten Sensoren und deren Bauartspezifikation (wie Spritzwasserschutz) und Stromanbindung (dauernd oder Anschluss ohne Netzteil).

  • Erweiterter Support für "Fortinet Security Fabric"

    Fortinet, Anbieterin von Cybersecurity-Lösungen, hat kürzlich ihren neuen Cloud-Sicherheitsservice, FortiCare 360°, vorgestellt. Dieser Support-Service unterstützt die IT-Teams von Großunternehmen und Service Providern mit automatisierten Security Fabric Leistungsaudits und Zustandsbewertungen der Sicherheits-Appliances. Dieser Service umfasst zudem sofort umsetzbare Empfehlungen von Fortinets Security-Experten.

  • Preiswerter Zugang zu Computersimulationen

    Fortissimo stellt den "Fortissimo Marketplace" vor, eine neue Plattform für den einfachen Zugang zu High Performance Computing (HPC) Services. Das im Oktober 2016 gegründete Unternehmen Fortissimo Ltd. entstand aus einer erfolgreichen EU-Initiative und verfolgt das Ziel, kleinen und mittelgroßen Unternehmen (KMU) schnellen und kosteneffizienten Zugang zu komplexen Computersimulationen zu ermöglichen. Häufig zögern KMU, Simulations- und Modellierungsdienstleistungen von HPC-Rechenzentren in Anspruch zu nehmen.

  • Mit einem Datentreuhandmodell

    Die Microsoft Azure Deutschland Infrastruktur-, Plattform- und IoT-Dienste können ab sofort von Geschäfts- und Privatkunden direkt über die Produktwebsite als Pay-as-you-Go-Abo gebucht werden: Keine Vorabkosten. Die Abrechnung erfolgt minutengenau. Bezahlt wird nur die tatsächliche Nutzung. Es existiert kein Mindestbetrag, der innerhalb eines bestimmten Zeitraums abgerechnet werden muss.

  • Agile Entwicklung & Cloud-Kapazitäten integrieren

    F5 Networks hat eine Reihe von Lösungen auf den Markt gebracht, die umfassende, konsistente Anwendungs-Services in Private, Public und Hybrid Clouds gewährleisten. Zusätzlich hat F5 kombinierte Lösungen mit Equinix Cloud Exchange und Performance Hub vorgestellt, welche die Installation geschäftskritischer Applikationen in multiplen Public-Cloud-Infrastrukturen mit Sicherheit, Verfügbarkeit und Performance ermöglichen.

  • Fujitsu startet "K5 Cloud Services" in Deutschland

    Fujitsu stellt ihre "K5 Cloud Services" künftig auch über hochverfügbare Rechenzentren in Deutschland bereit. Es ist eine Cloud Computing-Plattform, die über OpenStack die Möglichkeit bietet, die digitale Transformation bei allen Cloud Computing-Modellen zu realisieren. Außerdem garantiert K5 eine sichere Infrastruktur, weitreichende Applikations-Kompatibilität und Native-Cloud-App-Entwicklungen sowie API Management-Tools.

  • Cloud-basierte IT-Nutzungsmodelle

    BT weitet ihre Investitionen in Dynamic Network Services aus und integriert neue Technologien, mit deren Hilfe Unternehmen leichter, schneller und sicherer auf Cloud-basierte IT-Nutzungsmodelle umsteigen und so die Umsetzung ihrer digitalen Transformation vorantreiben können. Es handelt sich dabei um Services auf Basis von Technologien, Systemen und Tools von BT sowie von ausgewählten Partnern. In Kombination mit dem bestehenden Portfolio an Netzwerkdienstleistungen untermauern die neuen Dienste den Anspruch von BT, globaler Cloud Computing-Services-Integrator für multinationale Kunden zu sein - unter anderem in Bereichen wie Self-Service-VPN, flexible Bandbreite oder virtuelle Services.

  • Auf monatlicher On-Demand-Basis angeboten

    Angetrieben von den Trends zu Cloud, Mobile, Big Data und dem Internet of Things (IoT) sind Unternehmen auf der Suche nach smarteren und flexibleren Netzwerken, um ihre digitale Transformation zu unterstützen. Das Netzwerk muss sich zu einem Network-as-a-Service (NaaS) weiterentwickeln, um diesen Bedürfnissen effizient, flexibel und sicher gerecht zu werden. Als ersten Schritt der NaaS-Strategie bringt Orange Business Services das "Easy Go Network" auf den Markt, das vollständig virtualisierte Netzwerkfunktionen (VNF) über SDN-Technologie bietet. Der in einer intensiven, einjährigen Testphase zusammen mit Kunden getestete Service wird Ende 2016 in 75 Ländern verfügbar sein.

  • Verbindungen in die Cloud

    Equinix bietet über "Platform Equinix" in den zentralen Märkten Europas und Nordamerikas den direkten und privaten Zugang zu "VMware vCloud Air" an. Dieser Zugang wird abhängig vom Standort über die Cloud-Interconnection-Plattform "Equinix Cloud Exchange" oder über "Direct Connect" realisiert.

  • Neues Release auch mit Domain Name Service

    Das Public-Cloud-Angebot der Telekom erhält ein ausführliches Update. Es umfasst unter anderem neue Kombinationen aus virtuellen Rechen- und Speicher-Ressourcen (genannt "Flavors"), die für In-Memory-Computing, Grafik-Anwendungen, virtuelle Desktops oder Big-Data-Analysen optimiert sind. Außerdem laufen in der vor sieben Monaten gestarteten Open Telekom Cloud nun zwei weitere Betriebssysteme: Debian und Fedora.