- Anzeige -


Sie sind hier: Startseite » Services » Service Management

Durchgängiges IT-Service-Management


Absolute Software stellt neue Version 8.1 der ITSM-Lösung "Absolute Service" vor
Möglichkeit, Endpunkt-Geräte direkt über die Absolute-Service-Bedienkonsole zu verwalten, zu sichern und zu überwachen

(21.05.14) - Die neue Version 8.1 der IT-Service-Management (ITSM)-Lösung "Absolute Service" ist ab sofort verfügbar. Es ist eine ITSM-Lösung, die integrierte Funktionen für die Verwaltung und Sicherung von Endpunkt-Geräten bietet. Absolute Software hat die neue Version 8.1 ihrer ITSM-Lösung auf Basis ihres Absolute-Unified-IT-Konzeptes entwickelt, das die Bereitstellung von Anwendungen zur Vereinheitlichung des IT-Managements zum Ziel hat.

So lässt sich Absolute Service auch nahtlos mit den Lösungen "Absolute Manage" und "Absolute Computrace" kombinieren. Damit besteht zum einen die Möglichkeit, Endpunkt-Geräte direkt über die Absolute-Service-Bedienkonsole zu verwalten, zu sichern und zu überwachen. Zum anderen führt diese Integration auch zu einer deutlichen Prozessoptimierung, indem beispielsweise Computrace-Alarme automatisch Incident- und Problem-Management- oder Change-Prozesse auslösen.

"Ein zentrales Problem von IT-Abteilungen ist, dass sie bei der Verwaltung von Infrastrukturen, Endpunkt-Geräten oder Benutzerprofilen in der Regel auf verschiedene Service-Konsolen zurückgreifen müssen", erklärt Margreet Fortuné, Regional Manager DACH, Benelux & Eastern Europe bei Absolute Software. "Mit Absolute Service 8.1 steht nun eine vollständig integrierte Lösung zur Verfügung, die diese Ineffizienzen beseitigt und ein durchgängiges IT-Service-Management mit Endgeräteverwaltung über eine einzige Bedienkonsole ermöglicht. Unternehmen können damit ihren IT-Betrieb entscheidend rationalisieren und optimieren, zum Beispiel durch die deutlich schnellere Lösung von Incidents und Problemen oder die beschleunigte Umsetzung von Change Requests."

Absolute Service kann einfach und schnell mit der vorhandenen Unternehmens-Infrastruktur wie dem Active Directory oder der Configuration Management Database (CMDB) verknüpft werden. Damit stehen IT-Mitarbeitern bei jedem Service Request, den sie erhalten, Kontext- und Detailinformationen zur Verfügung, ohne dass sie auf zusätzliche externe Quellen zugreifen müssen. Darüber hinaus können Service Level Agreements (SLAs) zur Definition und Nachverfolgung von Verfügbarkeits- und Performance-Zielen genutzt werden, um der IT ein möglichst effizientes Arbeiten zu ermöglichen.

Absolute Service kann von Unternehmen in der Cloud oder auch vor Ort im eigenen Rechenzentrum genutzt werden. Die benutzerfreundliche HTML-5-Oberfläche ist kompatibel mit den meisten Browsern und nativen Applikationen für mobile Geräte. Das ermöglicht auch einen problemlosen Remote-Zugriff auf die Service-Konsole und eine Ticket-Bearbeitung von unterwegs.

Abgesehen von Absolute Service 8.1 hat Absolute Software auch eine neue umfassende Incident-Management- und Ticketing-Lösung konzipiert, den "Absolute Service Help Desk". Damit steht Unternehmen eine kosteneffiziente Einstiegsvariante für das ITSM-Lösungsportfolio von Absolute zur Verfügung. (Absolute Software: ra)

Absolute Software: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Service Management