- Anzeige -


Sie sind hier: Startseite » SaaS » Sonstige Lösungen

Online-Meeting-Service "WebEx"


Virtuelle Konferenzen, die über Video und Audio hinausgehen: System arbeitet mit dem SaaS-Ansatz
Neuer Weg der Internetkommunikation: Mit "WebEx" entfällt der Installationsaufwand, da die Dienstleistung direkt über das Internet bereitgestellt wird


(27.07.09) - Web 2.0 bietet inzwischen die Grundlage für moderne Kommunikation. Dazu gehört auch der Online-Meeting-Service "WebEx". Unternehmen profitieren davon direkt, beispielsweise durch geringere Reisekosten und verbesserte Zeitressourcen ihrer Mitarbeiter.

Das Internet funktioniert bereits auf vielen Ebenen in Echtzeit, eine Entwicklung, die auch Online-Konferenzen nicht ausschließt. "Der Computer und das Telefon sind die weltweit am weitesten verbreiteten Kommunikationsgeräte. Mit dem Software-as-a-Service (SaaS)-Ansatz benötigt der Benutzer kein weiteres Equipment, kann aber viele zusätzliche Vorteile nutzen", erklärt Andre Reitenbach, Technical Consultant bei BCC. Lange Dienstreisen, die der Umwelt schaden, sind damit vermeidbar. WebEx senkt den Zeitaufwand und die Kosten. Aber auch der Organisationsaufwand verringert sich, denn mit WebEx können beliebig viele Teilnehmer gleichzeitig einer Konferenz teilnehmen.

Seit einigen Jahren arbeitet WebEx an der Technologie, die eine reibungslose Echtzeitkommunikation über das Internet ermöglicht, ohne großen Aufwand zu betreiben. Normalerweise benötigen die Teilnehmer einer Video-Konferenz ein bestimmtes Know-how. Verschiedene Geräte sind erforderlich und auch Sicherheitsmaßnahmen gehören zu den wichtigen Aspekten für Unternehmen, um solche Lösungen zu verwenden.

WebEx bietet einen ganz anderen Weg an: Notwendig dafür sind nur ein internetfähiger PC mit Browser und ein Telefondienst, wie ein analoger Telefonanschluss oder VoIP. Der Service liefert weit mehr als herkömmliche Audio- und Videokonferenzen: Der eigene Desktop ist auf Wunsch für jeden Teilnehmer sichtbar und Bearbeitungsrechte sind leicht zu vergeben. Neben dem Sharing von Dokumenten kann nahezu jede Applikation übertragen werden. Das ermöglicht gleichzeitiges gemeinsames Arbeiten an demselben Konzept oder Entwurf. WebEx integriert sich vollständig in gängige Programme wie MS Office oder Lotus Notes. Die Organisation eines neuen Meetings kostet nur wenige Klicks und ist im eigenen Kalender sofort sichtbar.

Sicherheitszertifizierung mit WebTrust
WebEx verfügt über ein eigenes globales Netz, das spontane Spitzen in der Last ohne Qualitätsverlust zustande bringt und das mit einer Verfügbarkeitsrate von 99,99 Prozent. Im Gegensatz zu anderen Webdiensten nutzt WebEx eine 128-Bit-SSL-Verschlüsselung aller Sitzungsinhalte und speichert diese niemals dauerhaft in der Infrastruktur. "Öffentliche Netzwerke, die besonders von Open-Source- und Freeware-Lösungen verwendet werden, hinterlassen noch lange nach dem Meeting Spuren", betont Reitenbach. WebEx ist zudem der einzige Anbieter von Applikationen mit dem Siegel für Identitätsverifikation WebTrust und mit dem Controllingstandard SAS70 zertifiziert. Das bietet ein hohes Maß an Sicherheit.

Lesen zum Thema "IT Security" auch: IT SecCity.de (www.itseccity.de)

Zeitgemäß über das Internet kommunizieren
Hintergrund der Serviceleistungen und Produkte von WebEx sind der hohe Nutzen und die steigenden Bedürfnisse der Kunden nach zeitgemäßen Technologien. Kommunikation über das Internet ist ein wesentlicher Bestandteil des World Wide Web. Der Profit liegt nicht nur in der Informationsflut von verschiedenen Webseiten, sondern auch im direkten, aber unpersönlichen Kontakt zu anderen Menschen. Die Techniken dahinter entwickeln sich fortwährend und bringen weitere Innovationen. Instant Messenger, Foren und Community-Portale sind aus dem heutigen Netz nicht mehr wegzudenken.

Für geschäftliche Abläufe bietet das Internet ebenso Mittel und Wege der Kommunikation. Voice over IP über konvergente Netzplattformen ist dabei nur ein Stichwort. Das Internet wird persönlicher, anonyme Kontakte sind Vergangenheit. Teilnehmer haben das Gefühl, ihren Gesprächspartnern direkt gegenüberzusitzen. Die Installation der benötigten Geräte ist jedoch komplex und aufwendig.

Mit WebEx entfällt dieser Installationsaufwand, da die Dienstleistung direkt über das Internet bereitgestellt wird. Reitenbach sieht in diesem Service großen Nutzen: "Die Vorteile liegen klar auf der Hand: keine Anschaffung von Hard- und Software, keine Wartungskosten, keine Personalressourcen für die Instandhaltung und den Betrieb." Der eigene Browser (PC oder Smartphone) und eine Telefonmöglichkeit sind die einzigen Applikationen, die für eine Online-Sitzung relevant sind. (BCC Business Communication Company: ra)

BCC Business Communication Company: Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Sonstige Lösungen

  • "Serverless"-Cloud Strategie

    BT hat die Einführung einer neuen "Service and Network Automation Platform" (SNAP) verkündet, die Kunden Technologien für Wide Area Networking (SD-WAN) und Network Functions Virtualization (NFV) unterstützt. Die Plattform ist das Herzstück des globalen Netzwerks von BT. Dank ihrer flexiblen Architektur, die auf den fortschrittlichsten Technologien basiert, kann BT die Lösungen seiner Partner vollständig integrieren. Beispiele hierfür sind SD-WAN-Controller von Cisco und Nuage Networks von Nokia. Desweiteren arbeitet SNAP auch mit dem Network Services Orchestrator (NSO) von Cisco zusammen. Dadurch kann BT seinen Kunden eine große Auswahl an SD-WAN und NFV Managed Services wie die BT Connect Services Platform anbieten.

  • SaaS-Lösung wertet betriebliche Metadatensätze aus

    Cohesity stellte "Cohesity Helios" vor, eine auf SaaS basierende Managementlösung, mit der Kunden ihre sekundären Daten und Anwendungen global über ein einziges Dashboard anzeigen, verwalten und bearbeiten können. Sie profitieren von leistungsstarken Analyse- und Machine Learning (ML)-Funktionen, die wertvolle Erkenntnisse aus ungenutzten Daten liefern.

  • Einführung der neuen VMware Kubernetes Engine

    VMware veröffentlicht die Betaversion der VMware Kubernetes Engine (VKE), ein Kubernetes-as-a-Service-Angebot als neueste Ergänzung des "VMware Cloud Services"-Portfolios. Bei den VMware Cloud Services handelt sich hierbei um ein Portfolio von Software-as-a-Service (SaaS)-basierten Angeboten, um den Betrieb über Clouds hinweg zu unterstützen. Alle im Angebot enthaltenen Services verfügen über eine gemeinsame, einmalige Anmeldung, Abrechnung sowie weltweiten Support.

  • Crowdy.ai launcht "Privacy-Maker"

    Bei DSGVO stehen Webseiten-Betreiber vor neuen Herausforderungen. Dazu gehört auch, dass Online-Tracking laut EU-Richtlinie eine aktive Besucher-Zustimmung benötigt. Die Plattform "crowdy.ai" hat mit Privacy-Maker jetzt ein Tool gelauncht, das die automatische Opt-in / Opt-out-Ausspielung kostenlos für Google Analytics und Facebook umsetzt.

  • Einblick in ihren Risiko- und Compliance-Status

    Virtustream bietet die nächste Generation von "Virtustream Viewtrust", einer Lösung für das Risikomanagement- und Compliance-Monitoring, an. Mit diesem Release weitet Virtustream ihr Angebot für sicheres Compliance- und Risikomanagement auf die Cloud aus. Kunden aus der Wirtschaft und dem öffentlichen Sektor erhalten dadurch umfassenden Einblick in ihren Risiko- und Compliance-Status, sei es in ihren physischen Umgebungen oder ihren privaten, öffentlichen oder hybriden Cloud Computing-Umgebungen.

  • Datenverbleib in europäischer AWS-Region

    AppDynamics stellt ihr neues Software-as-a-Service-Angebot (SaaS) für die europäische Amazon Web Services-Region (AWS) (Frankfurt) vor. Europäische Unternehmen können jetzt ihre digitale Transformation mit AppDynamics und AWS beschleunigen, während sie gleichzeitig uneingeschränkte Kontrolle über ihre Monitoring-Daten behalten. Um mit dem neuen Tempo der digitalen Wirtschaft und den ständig steigenden Kundenerwartungen Schritt halten zu können, müssen Anwendungen heute leistungsfähiger und ausgereifter sein als jemals zuvor.

  • Erreichen von Governance mit Cloud Computing

    Nutanix hat auf ihrer ".NEXT"-Konferenz in New Orleans "Nutanix Beam" vorgestellt. Das Software-as-a-Service (SaaS)-Angebot bietet Multi-Cloud-Governance, damit Unternehmen ihre Ausgaben, Sicherheit und Einhaltung gesetzlicher Vorschriften über nahezu jede Cloud-Plattform verwalten können. Beam basiert auf dem von Nutanix erst vor kurzem erworbenen "Botmetric"-Service von Minjar. Damit werden bereits heute Cloud-Ausgaben von mehr als einer Milliarde US-Dollar in Amazon Web Services und Microsoft Azure verwaltet.

  • Datenanalyse für alle Geschäftsinformationen

    Rubrik, spezialisiert auf Cloud Data Management, stellt "Rubrik Polaris" vor: Eine Software-as-a-Service (SaaS)-Plattform für Datenmanagementanwendungen. Rubrik revolutioniert damit das Datenmanagement, insbesondere bezüglich Backup/Recovery, Archivierung und Disaster Recovery. Rubrik Polaris stellt als weltweit erste Lösung ein globales Policy-Framework, Workflow-Orchestrierung und tiefgehende Datenanalyse in Form von cloudbasierten Anwendungen bereit.

  • Monitoring-Service für Cloud Computing-Umgebungen

    Datadog erweitert ihr Produktportfolio um "Datadog Log Management". Mit dem neuen Software-as-a-Service (Saas)-Angebot können Datadog-Kunden Log-Daten aus all ihren Systemen überwachen, analysieren und mit anderen Datenpunkten anreichern. Der so gewonnene Gesamtblick erleichtert Audit-Prozesse und Probleme können schneller erkannt sowie behoben werden.

  • "NetCloud Solution Package"

    Cradlepoint bietet ihre SD-WAN-Lösung in unterschiedlichen as-a-Service-Modellen an. Der Anbieter von Cloud-basierten 4G-LTE-Netzwerklösungen startete dieses neue, lizenzbasierte Produkt- und Preismodell mit einem Lösungspaket speziell für Filialen. Nun folgt mit dem "NetCloud Solution Package für den mobilen Einsatz" ein Angebot für mobile, flottenbasierte Organisationen, wie Rettungsdienste, Polizei, den öffentlichen Privat- und Nahverkehr (ÖPNV) oder Transportunternehmen. Diese Unternehmen sind auf einfach zu verwaltende, zuverlässige und sichere Fahrzeug- und Mobilfunknetze mit einer permanenten LTE-Konnektivität angewiesen.