- Anzeige -


Sie sind hier: Startseite » SaaS » Sonstige Lösungen

Service-Community als SaaS-Lösung


Kunden helfen Kunden: hiogi bietet Unternehmen neue Community-Lösung für "Crowdsourcing" im Kundenservice
Software-as-a-Service:
Über die sechs Kanäle - SMS, E-Mail, mobiles Internet, Twitter, Skype und das Web - können Kunden Fragen stellen, die in Echtzeit auf der Website der eigenen Service-Community landen

(24.04.09) - Eine Service-Community als SaaS-Lösung für Unternehmen ist günstiger, flexibler und persönlicher als die herkömmliche Kundenkommunikation über Call Center oder Webformulare. Kunden und Mitarbeiter helfen sich nach dem Mitmachprinzip gegenseitig – auch unterwegs per Handy. Die Berliner hiogi GmbH, Betreiber der mobilen Wissens-Community hiogi, erweitert ihre B2B-Produktpalette um einen Software-as-a-Service (SaaS) für kleine und mittelständische Unternehmen.

Mit den Web 2.0- und Mobilfunkkomponenten der Service-Community.net können Unternehmen einen Kundenservice von morgen anbieten und auf diese Weise nicht nur Kosten einsparen, sondern auch wertvolle Erkenntnisse oder Produktideen gewinnen. Unternehmen können sich jetzt unter service-community.net in zwei Minuten ihre eigene Community für den Kundendialog einrichten. Über die sechs Kanäle - SMS, Email, mobiles Internet, Twitter, Skype und das Web -können Kunden Fragen stellen, die in Echtzeit auf der Website der eigenen Service-Community landen. Dort beantworten andere Kunden oder Mitarbeiter die Fragen zu Produkten, Dienstleistungen oder zum Unternehmen.

Jeder Betreiber einer Service-Community kann festlegen, welche Mitarbeiter Fragen beantworten sollen oder sogar mit Admin-Rechten ausgestattet werden. Alexandra Podeanu, Geschäftsführerin von saftfabrik.de, die als eines der ersten Unternehmen den neuen Service von Service-Community.net nutzt, sagt: "Für uns ist die Service-Community ein günstiges Mittel zum Kundenkontakt und zur Förderung des Dialogs über unsere Produkte und das Unternehmen. Wir erfahren auf diese Weise einfach und kostengünstig was unsere Kunden wollen, was ihnen gefällt und auch was ihnen nicht gefällt. Darauf können wir dann schnell reagieren."

Neben saftfabrik.de haben sich bereits der Medizin-Preisvergleich medizinfuchs.de und die Seiten versandtarife.de und easyapotheke.de eine eigene Service-Community für ihre Kunden eingerichtet. Björn Behrendt, Geschäftsführer der hiogi GmbH, sagt: "Der Konsument von heute legt Wert darauf Erfahrungsberichte und Meinungen aus erster Hand zu bekommen. Häufig wird Call Centern oder Firmenwebseiten weniger Glauben geschenkt, wenn es um Produkt- und Serviceinformationen geht. Service-Community.net schafft für Unternehmen eine weitere Ebene, auf der sie mit ihren Kunden und diese untereinander kommunizieren können." (hiogi: ra)

hiogi: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Sonstige Lösungen

  • Neuer nativer "Big-Data-Connector"

    Talend und Snowflake Computing bieten einen nativen "Snowflake-Connector" für die "Talend Integration Platform" an. So können Unternehmen problemlos vorhandene On-Premise-Daten in ein speziell für die Cloud konzipiertes Data Warehouse verschieben. Die beiden Anbieter haben auch an Marketing- und Go-to-Market-Programmen zusammengearbeitet, um Unternehmen darüber zu informieren, wie sie die Cloud für eine schnelle und kostengünstige Transformation von Daten in vertrauenswürdige Echtzeitinformationen nutzen können.

  • Zentrale Frage in der IT-Sicherheit

    Tenable Network Security, Unternehmen im Bereich Cybersicherheit, stellte "Tenable.io" vor. Die Cloud-basierte Plattform für Vulnerability-Management sichert alle Assets moderner, sich wandelnder IT-Umgebungen. Laut einem aktuellen Gartner-Bericht "sollten Unternehmen, die im großen oder wachsenden Umfang Cloud, Virtualisierung und Devops einsetzen, eine Lösung wählen, die sämtliche Asset-Demografien im Blick hat.

  • Nexinto startet Desktop-as-a-Service-Angebot

    Arbeiten am festen Arbeitsplatz zu festgelegten Zeiten ist für eine immer größere Zahl von Angestellten und Freiberuflern Vergangenheit. Mobile Geräte und hohe Bandbreiten ermöglichen es, überall komplett arbeitsfähig zu sein. Doch die Sicherheit von Daten muss gerade dann, wenn es sich um professionelle Aufgaben handelt, gewährleistet sein. Mit dem neuen "Nexinto Digital Workplace Angebot" bietet Nexinto nun gemeinsam mit Tocario und NetApp eine sichere und einfache Lösung für flexibles Arbeiten. Anwender im Unternehmen erhalten beispielsweise über den Browser zentral Zugriff auf ihren personalisierten Desktop-Arbeitsplatz, der alle für ihn relevanten Programme und Anwendungen bereitstellt.

  • Cloud-Datenplattform mit offener Innovation

    Bei der Postgres Vision kündigte EnterpriseDB (EDB), Anbieter der Postgres-Datenbankplattform, die allgemeine Verfügbarkeit von EDB Ark an. Dabei handelt es sich um eine Database-as-a-Service (DBaaS)-Lösung für die Bereitstellung hybrider Clouds von Postgres für private und öffentliche Clouds, wie Red Hat OpenStack, Amazon Web Services (AWS) und andere Bereitstellungsplattformen. Zusätzlich ist eine Integration von EDB Ark mit der führenden cloud-nativen Plattform Pivotal Cloud Foundry möglich.

  • Visualisierung von digitalen Nutzungsdaten

    Mit der neuen Software-as-a-Service (SaaS)-Lösung von CA Technologies, "CA App Experience Analytics," können Unternehmen ihren Kunden eine optimale Nutzungserfahrung über alle digitalen Kanäle hinweg bieten. Wer in digitalen Initiativen für Apps verantwortlich ist, hat mit CA App Experience Analytics alle Daten zur Anwendungsperformance, zu Abstürzen und zur App-Nutzung über Web, mobil und Wearables im Blick.

  • Cloud-basierte Remote Support-Lösung

    Bomgar, Enterprise-Anbieterin für sichere Zugriffslösungen, bringt mit "Bomgar Connect" eine einfach bedienbare, Cloud-basierte Remote Support-Lösung auf den Markt, die kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) eine schnelle und zuverlässige Support-Anbindung von Endanwendern und Kunden ermöglicht. Die neue Lösung basiert auf der Enterprise-Technologie von Bomgar für Remote Support und richtet sich auch preislich an Organisationen, die nur grundlegende Fernwartungsanforderungen haben.

  • Kostenfreie Wiederherstellung von Projektdaten

    Projektmanagement-Software-Herstellerin InLoox hat ihrem Projektmanagement-Service "InLoox now!" eine neue "Microsoft Office App" sowie eine neue Funktion hinzugefügt, die eine kostenfreie Wiederherstellung von Projektdaten ermöglicht. Anfang des Jahres hat das Münchner Unternehmen mit InLoox now! 9 eine komplett neue Produktgeneration seiner Saas-Projektmanagementlösung vorgestellt.

  • Den digitalen Wandel einfach gestalten

    Avaya hat ihr Konzept der Smart-Digital-Transformation-as-a-Service, kurz "SmartDXaaS" vorgestellt. Mit Cloud-basierten Lösungen und professionellen Dienstleistungen unterstützt Avaya Unternehmen, den digitalen Wandel einfach zu gestalten. Für die meisten Führungskräfte ist die Digitalisierung von Unternehmensprozessen bereits fester Bestandteil der Unternehmensstrategie. Häufig benötigen sie dabei aber Unterstützung durch Partner, denen sie auch vertrauen können. Laut IDC werden bis zum Jahr 2018 etwa 70 Prozent der digitalen Transformationen scheitern. Gründe hierfür sind unzureichende Zusammenarbeit, Integration, Finanzierung oder Projektmanagement.

  • Visual Analytics-Lösungen als SaaS

    Verbesserte Administrationsmöglichkeiten bei präziser Governance und die Erweiterung des Software-as-a-Service (SaaS)-Angebots stehen im Vordergrund der neuen Qlik Sense-Angebote - "Qlik Sense Enterprise 3.0" und "Qlik Sense Cloud Business" - von "Qlik. Mit der neuesten Version Qlik Sense Enterprise 3.0 hat Qlik ihre Management- und Verwaltungsfunktionalitäten verbessert und erleichtert der IT-Abteilung damit das effektive Auditing sowie die Konfiguration und Verwaltung umfassender Implementierungen über mehrere Standorte hinweg.

  • Von den Vorteilen einer Cloud-Lösung profitieren

    CloudBees, Anbieterin sogenannter Continuous Delivery-Lösungen, hat in enger Zusammenarbeit mit Red Hat jetzt die Red Hat OpenStack-Zertifizierung für die CloudBees Jenkins Platform - Private SaaS Edition erhalten. Damit ist die Lösung von CloudBees die erste Continuous Delivery- und DevOps-Plattform, die auf Red Hat OpenStack zertifiziert ist. Die Zertifizierung bietet Anwendern die Sicherheit, dass die Private SaaS Edition für den Einsatz mit Red Hat OpenStack Platform getestet und zertifiziert wurde und damit eine durchgängig hohe Performance und Kompatibilität bietet.