- Anzeige -


Macht von Cloud Computing in Kundenhand


Cornerstone OnDemand präsentiert mit "Cornerstone Edge", Platform-as-a-Service-Lösung für Talent Management
Die Cloud-basierte Plattform ermöglicht die flexible Erweiterung der Cornerstone-Anwendungen und erhöht den Mehrwert der Investitionen in Talent Management

(08.07.15) - Cornerstone OnDemand gab den Launch von "Cornerstone Edge" bekannt. Die Architektur der neuen Lösung basiert auf einem Platform-as-a-Service (PaaS)-Ansatz und bietet Kunden, Partnern sowie Drittanbietern einfach zu bedienende Tools und Dienstleistungen, mit denen sie schnell neue und bestehende Anwendungen innerhalb der Cornerstone Suite erstellen und bereitstellen können.

Unternehmen sind heute mehr denn je darauf angewiesen, ihre Talent-Management-Lösungen flexibel auf ihre spezifischen Bedürfnisse anzupassen. Mit Cornerstone Edge können Kunden nun ihre Investitionen in Cornerstone noch besser nutzen und an ihre Bedürfnisse anpassen, weil sie damit Web- oder Mobile-Anwendungenauf Basis von Talent-Management-Daten erstellen und somit Kosten sowie Komplexität bei der Anwendungsentwicklung und -management drastisch reduzieren können.

Die Entwicklung der Plattform hatte zum Ziel, die komplexen Anforderungen von Entwicklern sowie die einfacheren Bedürfnisse von Power-Usern gleichermaßen zu adressieren. Zur Straffung des App-Entwicklungsprozesses ist CornerstoneEdge nahtlos in bestehende Cloud Computing-Anwendungen von Cornerstone integriert. Zudem sind nun verschiedene Aspekt des System Managements in den Verantwortungsbereich Cornerstones geschoben worden und es liefert zusätzliche Tools für neue Anwendungen.

"Unsere Kunden erwarten heute weitaus mehr von ihrer Talent-Management-Lösung als früher", bringt es Adam Miller, CEO und Gründer von Cornerstone OnDemand, auf den Punkt. "Sie wollen nicht nur robuste Anwendungsfunktionalitäten, um ihre Belegschaften zu verwalten, sondern fordern zunehmend mehr Flexibilität und Erweiterbarkeit ihrer Investitionen. Mit Cornerstone Edge legen wir nun die Macht von Cloud Computing in die Hände unserer Kunden."

Cornerstone Edge ermöglicht folgende Anwendungen:

>> Lernen: Über die Cornerstone Developer Community können sich Nutzer austauschen und mehr über Schlüsselfunktionen sowie Zugang zu Cornerstone Edge erfahren.

>> Integrieren: Die Cornerstone API Services ermöglichen Zugang zu verschiedenen Schnittstellen von Cornerstone auf Basis von OData, einem HTTP-basierten Protokoll für den Datenzugriff zwischen kompatiblen Softwaresystemen, sowie zu Dokumentationen, Beispielen und Tutorials.

>> Erstellen: Mit dem Cornerstone App Builder können Kunden und Partner nun neue Anwendungen erstellen durch die Nutzung von Cornerstone-Schnittstellen, von Entwicklungs-Tools nach dem Drag-and-Drop-Prinzip und der Cornerstone-eigenen Programmiersprache Shelby.

>> Markt: Der Cornerstone Marktplatz hilft Kunden dabei, den Zugang und die Konfiguration von Drittanbieter-Anwendungen zu verbessern, die in Cornerstone Edge eingebunden oder darüber entwickelt wurden.
(Cornerstone OnDemand: ra)

Cornerstone OnDemand: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Datacenter as a Service

  • Implementierung und Codefreiheit

    Magic Software Enterprises kündigt die Erweiterung ihres Integrationsangebots mit der Einführung von Magic xpc an. Integration-Platform-as-a-Service (iPaaS) ermöglicht es Kunden, die Digitale Transformation auf Grundlage einer hybriden Infrastruktur (Cloud, On Premise oder in Kombination) entscheidend voranzutreiben.

  • Oracle erweitert "Cloud at Custome" um PaaS & SaaS

    Mit der Cloud at Customer können Oracle-Kunden bereits seit 2016 Workloads in die Public Cloud bewegen, während die zugehörigen Daten sicher im eigenen Rechenzentrum lagern. Jetzt erweitert Oracle das Portfolio der Cloud at Customer um zusätzliche Services. Es umfasst nun alle wesentlichen PaaS von Oracle und stellt zum ersten Mal auch SaaS bereit. Seit seiner Einführung vor über einem Jahr verzeichnet das Cloud at Customer-Angebot einen beispiellosen Erfolg. Weltweit führende Konzerne wie AT&T oder die Bank of America in mehr als 30 verschiedenen Ländern und über sechs Kontinente hinweg haben die Lösung bereits implementiert.

  • Software-Entwickler in der Cloud

    Sicher und schnell in die Digitalisierung starten: Dafür bieten T-Systems und die Apinauten GmbH IT-Entwicklern in Unternehmen jetzt eine voll ausgestattete Werkbank in der Cloud. Die so genannte "Digital Services Platform" kombiniert die beiden Lösungen "AppAgile" und "ApiOmat". Die PaaS-Lösung "AppAgile" stellt IT-Entwicklern eine technische Entwicklungsumgebung zur Verfügung, "ApiOmat" ist eine so genannte Backend-as-a-Service-Lösung, mit der Software-Entwickler digitale Prozesse Ende-zu-Ende in Form von Apps oder Web-Lösungen erstellen können. Die automatisch skalierende Plattform läuft in einem deutschem Rechenzentrum unter den strengen deutschen Sicherheits- und Datenschutzregeln.

  • IaaS-Plattform für geschäftskritische Applikation

    Vodafone erweitert ihr Cloud Computing-Portfolio für Firmenkunden und bringt eine neue Infrastructure-as-a-Service-Plattform (kurz IaaS) für unternehmenskritische Anwendungen auf den Markt: Die "Vodafone Total Cloud Fusion" nutzt die "xStream"-Software' des EMC-Tochterunternehmens Virtustream Inc., die sich vor allem durch extreme Leistungsfähigkeit und Sicherheit auszeichnet. Die Lösung eignet sich auch für anspruchsvolle SAP-Anwendungen, wie beispielsweise die Echtzeitverarbeitung mit SAP HANA.

  • ZTE präsentiert "Cloud Works"-Lösung

    ZTE hat ihre neue "Cloud Works"-Lösung vorgestellt. Cloud Works basiert auf dem Infrastructure-as-a-Service (IaaS)-Konzept und dient zum Aufbau einer innovativen "Network Function Virtualization Platform as a Service" (NFV PaaS)-Lösung der Carrier-Klasse mit leistungsfähigen Kern-Frameworks für Entwicklung, Service sowie Betrieb und Wartung (Operations and Maintenance - O&M).

  • Flexible Infrastructure-as-a-Services

    Kamp Netzwerkdienste rüstet ihre selbst entwickelte Infrastrukturplattform "Kamp DHP" mit einem großen Feature-Update. Neben zwei kostengünstigen neuen DHP-Paketgrößen wurde mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung einiges für die Sicherheit getan. Seit Oktober 2014 befindet sich der "Kamp Dynamic Hardware Pool" (kurz: Kamp DHP) im Produktportfolio des Oberhausener Unternehmens und wird seitdem kontinuierlich weiterentwickelt.

  • In der "Bosch IoT Cloud" verfügbar

    Bosch Software Innovations bietet mit der Bosch IoT Suite eine umfassende Toolbox in der Cloud als Platform-as-a-Service (PaaS) an. Die einzelnen, hoch verfügbaren Software-Services erleichtern Entwicklern von IoT-Lösungen die tägliche Arbeit und tragen zur schnellen Bereitstellung von Anwendungen im Internet der Dinge bei. Sie bieten alle nötigen Funktionen, um Geräte, Anwender und Unternehmen zu verbinden. Bereits heute bauen eine Vielzahl von Lösungen und Projekten von Bosch und seinen Kunden auf dieser Software-Plattform auf. Mehr als fünf Millionen Geräte und Maschinen sind schon über die Technologie angebunden.

  • Standardisierte Self-Service-IaaS-Lösung

    Nexinto erweitert ihr Cloud-Angebot um eine standardisierte Self-Service-IaaS-Lösung. Die Nexinto Business Cloud bietet vor allem mittelständischen Unternehmen einen einfachen und kostengünstigen Weg in die Public Cloud. Mit der Lösung können sensible Daten verarbeitet werden, da Rechenzentren in Deutschland eingesetzt werden und strikt deutschen Datenschutzgesetzen gefolgt wird. Nexintos IaaS-Lösung (Infrastructure-as-a-Service) stellt die virtuelle Ressourcen für Rechenleistung und Speicher (vCPU, vRAM und vDisk) flexibel zur Verfügung stellt. Alle Services können in Rechenzentren in Deutschland bereitgestellt werden und weisen umfassende Zertifizierungen auf. Die Nexinto Business Cloud eignet sich damit auch für sensible Daten.

  • LeaseWeb erweitert globales IaaS-Angebot

    LeaseWeb bietet ihre "LeaseWeb Cloud" ab sofort auch für Asien an. Mit dieser neuen Plattform, die von LeaseWeb Asia Pacific betrieben wird und sich im unternehmenseigenen Rechenzentrum in Singapur befindet, steht den Firmen im asiatischen Raum nunmehr das gesamte Angebot an öffentlichen und privaten Cloud-Lösungen von LeaseWeb zur Verfügung. Zuvor wurde die Plattform bereits in Deutschland sowie in den USA und den Niederlanden eingeführt. Die privaten Cloud-Lösungen basieren auf Apache CloudStack und VMware. Alle Services zeichnen sich durch eine breite Palette an Funktionen aus, darunter sofortige Bereitstellung, vollständig redundante Architektur, vollständig Flash-basierte Speicher, Flatrate-Preisgestaltung, intuitives Kundenportal und umfangreiche APIs. Darüber hinaus bietet LeaseWeb Asia Pacific dedizierte Hosting-, Hybrid- und CDN-Lösungen (Content Delivery Network).

  • Big Data in der Cloud

    Oracle hat mit der "Oracle Cloud Platform for Big Data" eine neue Basis für die Auswertung von Big Data vorgestellt. Als Teil des weltweit umfassendsten Platform-as-a-Service (PaaS)-Portfolios ermöglichen es die in der "Oracle Cloud Platform for Big Data" integrierten Dienste Anwendern, schnell den Wert ihrer Daten zu erfassen und unkompliziert Erkenntnisse und Schlüsse aus deren Auswertung zu ziehen. Die neuen Dienste, der "Oracle Big Data Preparation Cloud Service", der "Oracle GoldenGate Cloud Service", der "Oracle Big Data Discovery Cloud Service" und der "Oracle NoSQL Cloud Service", ergänzen den "Oracle Big Data Cloud Service" und den "Big Data SQL Cloud Service". Dieses umfassende Portfolio an Lösungen für Big Data in der Cloud versetzen Kunden in die Lage, Big Data-Quellen aller Art zu integrieren, zusammenzuführen, aufzubereiten und auszuwerten.