Warning: main(templates/google-analytics/add.php) [function.main]: failed to open stream: No such file or directory in /hp/ah/aa/yg/www/main.php on line 42

Warning: main() [function.include]: Failed opening 'templates/google-analytics/add.php' for inclusion (include_path='.:/opt/php4/usr/share/php') in /hp/ah/aa/yg/www/main.php on line 42
Zeitschrift für Cloud Computing, Software-as-a-Service, SaaS, Outsourcing, Managed Services
Sie sind hier: Startseite » Markt » Unternehmen

Innovationsthema Software-as-a-Service


IT-Services: Materna sieht sich gut positioniert für das Jahr 2014
Gute Nachfrage nach IT-Dienstleistungen und IT-Beratung: Investitionsbereitschaft der Kunden in IT-Projekte steigt

(16.04.14) - Die IT-Dienstleisterin Materna GmbH blickt optimistisch in das laufende Jahr. In den ersten Wochen verzeichnete Materna eine weiterhin gute Nachfrage nach IT-Dienstleistungen und IT-Beratung. "Wir merken, dass Kunden wieder bereit sind, verstärkt in neue Technologieplattformen sowie in innovative IT-Systeme zu investieren", kommentiert Dr. Winfried Materna, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens. "Mit unserem Beratungs- und Dienstleistungsportfolio treffen wir die aktuellen Anforderungen des Marktes. Diese Einschätzung wurde durch unseren gelungenen Auftritt auf der Computermesse CeBIT 2014 in Hannover nochmals untermauert", sagte Dr. Winfried Materna weiter.

Nach Aussagen des Branchenverbandes Bitkom erlebt der deutsche ITK-Markt im Jahr 2013 einen Rückgang um 0,5 Prozent. Die Unterhaltungselektronik entwickelte sich weniger dynamisch als erwartet und das Wachstum bei IT-Dienstleistungen konnte die Prognosen nicht ganz erfüllen. Bezogen auf die eigene Entwicklung im vergangenen Jahr erläutert Dr. Winfried Materna: "Wir sind durchaus zufrieden mit der Nachfrage nach IT-Dienstleistungen und IT-Beratung im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013." So konnte die Materna-Unternehmensgruppe ihren Umsatz leicht um 3,2 Prozent auf vorläufig 158 Millionen Euro im Jahr 2013 steigern.

Der Bitkom rechnet für 2014 mit einem Wachstum des ITK-Marktes von 1,7 Prozent auf 153,4 Milliarden Euro. Der reine IT-Markt wird voraussichtlich um knapp 3 Prozent auf rund 76 Milliarden Euro wachsen. Wachstumsimpulse sollen IT-Dienstleistungen wie das Projektgeschäft und IT-Beratung sowie Softwarelösungen geben. In diesem Marktumfeld ist auch Materna tätig: Das Kerngeschäft sind IT-Dienstleistungen, die im Rahmen von Projekten im Kundenauftrag erbracht werden. Das Angebot besteht aus standardisierten und skalierbaren Lösungsbausteinen und umfasst die gesamte Wertschöpfungstiefe: Prozess- und Technologieberatung, Konzeption, Customizing, Implementierung, Trainings, Wartung und Betrieb bzw. Bereitstellung als Managed Services. Materna arbeitet sowohl für IT-Organisationen als auch für Fachabteilungen in Großunternehmen, dem gehobenen Mittelstand, in Behörden auf Bundes- und Landesebene sowie Kommunen und Verbände. Wichtige Branchen für Materna sind der Public Sector sowie die Automotive- und die ITK-Industrie. Knapp ein Drittel des Umsatzes erwirtschaftet Materna mit Kunden aus der öffentlichen Verwaltung.

"Die IT-Industrie wird auch in diesem Jahr wieder einer der wichtigen Wachstumstreiber in Deutschland sein", sagt Dr. Winfried Materna. "Waren es früher die IT-Abteilungen, die neue Projekte initiierten, setzen heute immer mehr die Fachabteilungen die wichtigen Impulse, um durch leistungsfähige IT-Systeme die Wettbewerbsstärke der eigenen Organisation zu erhöhen", so Materna weiter.

Lebendige Partnerschaften
Von besonderer Bedeutung für die eigene Geschäftsentwicklung sind Partnerschaften mit marktführenden Software-Herstellern. Materna setzt gezielt Technologien ihrer Partner ein, um durch kundenspezifische Lösungen einen individuellen Mehrwert für den Kunden zu erzielen. Der IT-Dienstleister legt durch seine Mehr-Partner-Strategie Wert auf Herstellerunabhängigkeit. In jeder strategischen Partnerschaft wird der höchstmögliche Partner-Level angestrebt, um so die eigene Kompetenz darzustellen.

Trends in den IT-Abteilungen
Die Automatisierung im Rechenzentrum sowie die Automatisierung von IT-Systemen ist ein Thema, mit dem sich zunehmend mehr IT-Organisationen befassen und entsprechende Software-Plattformen sowie Projekte nachfragen. Das Ziel ist die Schaffung einer "IT-Fabrik", also automatisierte durchgängige Prozesse, um IT-Dienstleistungen schnell, effizient und kostengünstig bereitzustellen, die den Geschäftsbetrieb des Unternehmens besser unterstützen.

Ein weiteres Innovationsthema, mit dem Materna auf der diesjährigen CeBIT vertreten war, ist Software-as-a-Service (SaaS). Lange haben sich IT-Verantwortliche in Deutschland schwer getan, Cloud- und Software as a Service-Lösungen einzuführen. Dass sich dies geändert hat, konnte Materna in vielen Kundengesprächen feststellen. Unternehmen sind inzwischen bereit, in dieses Thema zu investieren und vom klassischen IT-Betrieb zu SaaS zu wechseln. (Materna: ra)

Materna: Kontakt und Steckbrief

Die Materna-Gruppe realisiert seit 40 Jahren sehr erfolgreich IT- und Digitalisierungsprojekte für Kunden aus Wirtschaft und Verwaltung. Weltweit arbeiten mehr als 2.600 Mitarbeiter für das Familienunternehmen und erzielten 2020 einen Gruppenumsatz von 355,1 Millionen Euro. Zum Konzern gehören verschiedene Tochterunternehmen. Materna besitzt Standorte in Europa, Asien und Nordamerika. Der Hauptsitz ist in Dortmund.

Die Materna-Gruppe bündelt Know-how und Kompetenzen entlang von neun Fokusfeldern, mit denen wir maßgeblich die IT-Zukunft mitgestalten möchten. Materna begleitet Kunden über alle Fokusfelder hinweg Ende-zu-Ende als Ideengeber, Berater und Umsetzer und verbindet die Markttrends und Technologien miteinander zu mehrwertschaffenden Lösungen – sei es bei marktführenden Themen, Hype-Themen oder Emerging Themen. Abgerundet werden die Fokusfelder von einem innovativen Ökosystem, strategischen Allianzen mit führenden Technologielieferanten sowie umfangreichem Know-how in Transformationsprojekten, Entwicklungskompetenzen und Software-Assets.

Verwaltung digital:
Digitale Technologien sind der entscheidende Motor für eine moderne Verwaltung. Wir begleiten Behörden bei der strategischen und IT-technischen Umsetzung staatlicher Aufgaben auf dem Weg zur digitalen Verwaltung nach innen, zu Bürger:innen und zu Unternehmen. Stellen Sie mit uns alle Weichen für eine digitalisierte und effektiv vernetzte Verwaltung. Materna begleitet öffentliche Verwaltungen von der ersten Idee, entwickelt passgenaue Konzepte und setzt Verwaltungsprozesse strategisch und inhaltlich optimal um. Wir betreuen Kunden in allen Phasen der Wertschöpfungskette: von der Beratung bis zum Betrieb mithilfe standardisierter und skalierbarer Lösungen. Dafür bieten wir Ihnen ein darauf spezialisiertes Lösungsportfolio an.

Enterprise Service Management:
Services sind ein zentrales Element in Organisationen aller Branchen. Sie sollen schnell und einfach, digitalisiert und automatisiert bereitstehen. Lösungen und Technologien für das Enterprise Service Management (ESM) vereinfachen komplexe Abläufe und verschlanken organisationsweit die Prozesse in allen Abteilungen. Mit weit über 1.000 erfolgreich realisierten Projekten und über 25 Jahren Erfahrung ist Materna deutscher Marktführer für ESM-Lösungen und -Technologien.

Passenger Journey:
Eine optimale Passenger Journey vereinfacht die Abläufe für Flughäfen jeder Größe und lässt Passagiere entlang der verschiedenen Touchpoints schnell, sicher und bequem ihre Reise antreten. Das Tochterunternehmen Materna IPS GmbH bietet international renommierte Produktlinien für die automatisierte Passagierabfertigung sowie maßgeschneiderte Lösungen auf Basis eines modularen Ansatzes. Unsere weltweit eingesetzten Lösungen erfüllen die individuellen Anforderungen von Flughäfen und Fluggesellschaften.

SAP-Transformation:
Das Zielbild großer Industrieunternehmen sind digitale Geschäftsprozesse auf einer globalen Lösungsplattform. Viele Unternehmen stehen dabei vor der großen Herausforderung, den richtigen Weg nach SAP S/4HANA zu finden. Mit cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH bietet die Materna-Gruppe ihren Kunden einen starken Verbündeten für diese Herausforderungen. cbs ist Prozessberatung und SAP-Spezialist mit langjährigen Kundenbeziehungen zu internationalen Konzernen und Hidden Champions. Mit mehr als 3.000 internationalen Transformationsprojekten und 25 Jahren Marktpräsenz ist cbs Qualitätsführer unter den Unternehmensberatungen für globale Industriekunden.

Journey2CloudTM:
Ohne die Cloud sind Innovationen, Agilität und neue Geschäftsmodelle heute kaum mehr möglich. Materna begleitet Kunden ganzheitlich bei der Reise in und mit der Cloud und holen Kunden auf ihrer individuellen Entwicklungsstufe ab: Warum wollen Sie in die Cloud? Ist Ihre Organisation bereits darauf vorbereitet? Auf welchen Wegen möchten Sie in die Cloud? Wie möchten Sie Cloud-Lösungen nachhaltig betreiben? Für diese und viele weitere Aspekte bietet Materna einen Dreiklang aus Leistungen rund um Beratung & Innovationen, Cloud Enablement & Migration sowie Betrieb & Support – ganz individuell für die Anwendungsfälle, aber dennoch standardisiert.

Cyber Security:
Cyber-Angriffe verursachen in der deutschen Wirtschaft und öffentlichen Verwaltung Schäden in Milliardenhöhe. In fast einem Drittel der erfolgreichen Angriffe werden wertvolle Daten gestohlen. Schützen Sie Ihre Organisation nachhaltig mit unseren Leistungen aus dem Cyber Defence Center. Wir begleiten Sie bei der Planung, Erstellung und Umsetzung von ganzheitlichen Cyber Security-Maßnahmen: von der Awareness über die Beratung hin zur Projektierung und dem sicheren Betrieb der Cyber Security-Lösungen in unserem professionellen Security Operations Center (SOC).

Digital Experience:
Vertrieb, Marketing und Service erwarten mehr Differenzierung und Erfolg durch Kundennähe. Täglich überfluten neue Produkte und Kampagnen den Markt, kaum etwas davon bleibt nachhaltig bei Kunden im Gedächtnis. Verlieren Sie die Bedürfnisse Ihrer Kunden nicht aus den Augen. Wir entwickeln für Sie zukunftsweisende Projekte rund um den Customer Life Cycle und schaffen nachhaltige, digitale Kundenerlebnisse. Wir unterstützen sowohl die Konzeption und Kreation als auch die technische Umsetzung digitaler Marketing- und Vertriebsstrategien in allen Phasen der Customer Journey.

Nachhaltigkeit & Widerstandsfähigkeit:
Nachhaltigkeit und Widerstandsfähigkeit nehmen einen immer wichtigeren Stellenwert in der Strategie vieler Organisationen ein. Materna bietet umfangreiche Leistungen für mehr ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit: Beratung zur Dekarbonisierung, Transformation der IT zur Ressourcenschonung, Digitalisierung von Prozessen, Change-Management zur Sensibilisierung für umweltbewusstes Handeln, Beratung zur optimierten Lebensdauer von Produkten und Maschinen und für dauerhafte Kundenbeziehungen. Eingesetzte Technologien sind untern anderem IoT, Data Analytics und KI.

Data Economy:
Daten sind die wichtigste Ressource in der digitalen Gesellschaft. Daten werden wertschöpfend mit neuen Technologien wie KI nutzbar gemacht. All dies basiert künftig auf durchgängig vernetzten und vertrauensvollen Daten- und Infrastrukturökosystemen. Eine solche Dateninfrastruktur entsteht im Rahmen der europäischen Initiative GAIA-X, in der Materna aktives Mitglied ist. Materna begleitet Kunden ganzheitlich auf dem Weg in die Datenökonomie der Zukunft. Wir entwickeln für Kunden eine datengetriebene digitale Vision bzw. Mission, führen erste Pilotprojekte und Verbundvorhaben durch und begleiten anschließend beim Rollout in den föderierten und souveränen europäischen Dateninfrastrukturen.

Kontakt
Materna Information & Communications SE
Voßkuhle 37, 44141 Dortmund
Tel. 0231/5599-00, Fax 0231/559-160
E-Mail: marketing(at)materna.de
Web: www.materna.de

Dieses Boilerplate ist eine Anzeige der Firma Materna.
Sie zeichnet auch für den Inhalt verantwortlich.


Lesen Sie auch das Unternehmensporträt:
Aufbau und Betrieb einer IT-Fabrik

Lesen Sie mehr:
Materna: Rückblick auf Unternehmensgeschichte
Internationales Geschäft profitiert von SE
Neues Arbeitsplatzkonzept
ServiceNow-Markt wächst mit hoher Geschwindigkeit
Cloud & Managed Services: Wichtiges Wachstumsfeld
Sichere IT-Kapazitäten aus der Cloud
Ein veredeltes Private Cloud-Angebot
Sichere IT-Kapazitäten aus der Cloud
PCaaS mit verschiedenen Leistungspaketen
Ohne eigene IT-Abteilung agieren
Implementierung von ServiceNow-Projekten
Beratungspaket "Datacenter Transformation"
OpenStack öffnet den Weg in die Cloud
Neue Cloud-Management-Plattform
Professioneller Mitarbeiter-Onboarding-Prozess
Problem-Management nach ITIL
Erfahrener Manager für die Materna GmbH
Drei CeBIT-Schwerpunkte bei Materna
Neue Gesellschafterstruktur und Beirat
Innovationsthema Software-as-a-Service
Bereitstellung von IT-Diensten
Warum sind Kennzahlen überhaupt notwendig?
IT-Services industriell fertigen
"Materna Training Suite": Wissen aus der Cloud
E-Learning mit Cloud Computing
Weiterbildung per Cloud Computing anbieten
Realisierung von Private Clouds
Was sind Managed Services?
ISO-20000-Zertifizierung als Projektabschluss
Neuerungen der aktuellen ITIL-Version unbekannt


Kostenloser PMK-Verlags-Newsletter
Ihr PMK-Verlags-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Unternehmen

  • Weg in die Cloud unterstützen

    Atos hat den Abschluss der Übernahme von Cloudreach bekannt gegeben. Cloudreach ist ein führendes Unternehmen für Multi-Cloud-Services, das sich auf die Entwicklung von Public-Cloud-Anwendungen und Cloud-Migration spezialisiert hat und über enge Partnerschaften mit allen drei Hyperscalern verfügt. Mit dieser Übernahme begrüßt Atos über 600 hochqualifizierte Cloud-Experten, die die globale Cloud-Expertise des Unternehmens weiter stärken.

  • Cloud- und Anwendungstransformation

    Netscout Systems gab bekannt, dass das Unternehmen den Amazon Web Services (AWS) Migration & Modernization Competency Status für AWS Partner erworben hat. Mit dieser Auszeichnung wird anerkannt, dass Netscout technische Kompetenz und nachweisliche Kundenerfolge bei der Automatisierung und Beschleunigung von Migrations- und Modernisierungsprozessen für Kundenanwendungen nachweisen kann.

  • Teil der flexiblen Data-Fabric-Blaupause

    Tibco Software ist in der aktuellen Studie "The Forrester Wave: Master Data Management, Q4 2021" als ein "Leader" aufgeführt. Forrester bewertet Tibco mit den Höchstpunktzahlen in 9 von 24 Bewertungskategorien einschließlich Compliance, Business-Vorlagen, Skalierbarkeit, Multidomain-Unterstützung und technischer Support. "Die Neuerungen in den Märkten für Stammdaten-, Metadaten- und Referenzdatenmanagement explodieren geradezu. Cloud-Migration, neue Quellen für Echtzeitdaten und von KI erstellte synthetische Daten machen die Verwaltung von Unternehmensdaten zu einer größeren Herausforderung als jemals zuvor", so Mark Palmer, Senior Vice President, Engineering bei Tibco. "Tibco EBX ist Teil unserer flexiblen Data-Fabric-Blaupause. Sie bietet eine automatisierte, leicht zu navigierende, skalierbare und zugängliche Plattform für jedermann, jedes System, auf jeder Cloud-Plattform."

  • Paneuropäische Expansion

    Knapp ein halbes Jahr nach dem erfolgreichen Start greift Skaylink nach einem echten Nordstern: Heute gibt das Unternehmen die Übernahme von cVation, einem führenden dänischen Cloud-Service-Provider, bekannt. Damit unterstreicht Skaylink sein Ziel, der führende paneuropäische Cloud-Service-Anbieter zu werden, und verstärkt gleichzeitig sein Engagement in der Microsoft Azure Cloud. Die Übernahme wurde von Waterland Private Equity unterstützt, dem Private-Equity-Investor, Skaylinks Wachstumsziele von Anfang an begleitet hat. cVation wurde 2014 gegründet und ist ein Born-In-The-Cloud Service Provider, der international erfolgreiche Unternehmen, wie SITA, SimCorp, Jabra und Maersk zu seinen Kunden zählt. cVation begleitet die Cloud Journey ihrer Kunden, indem es Workloads auf den Microsoft Azure Cloud Stack migriert und moderne Cloud Computing-Lösungen bereitstellt. Darüber hinaus entwickelt und vermarktet cVation die Cloud-Plattform "CADD". CADD bietet ein Toolkit, das die Einführung von DevOps-basierten Cloud-Implementierungen und modernen Cloud-Infrastrukturen mit standardisierten Frameworks deutlich beschleunigt.

  • Beratungsservice auf dem ersten Platz

    Syntax, IT-Dienstleisterin und Managed Cloud Provider, wurde beim diesjährigen Professional User Rating des Analystenhauses techconsult für SAP Services gleich zweimal in der höchsten Bewertungskategorie als "Champion" bewertet. Die befragten IT-Profis attestieren Syntax in den Bereichen Application Management und SAP Consulting überdurchschnittlich hohe Kompetenzen. Das Professional User Rating von techconsult basiert auf Interviews mit über 1.500 Befragten in verschiedenen Anwenderunternehmen. Die Bewertung erfolgt in den Dimensionen Company Rating (Anbieterbewertung) und Service Rating (Servicebewertung) in 16 Kategorien und anhand von insgesamt über 67 Kriterien, darunter Innovation, Serviceportfolio, Leistungsfähigkeit und -umfang und Betreuungsqualität.

  • HPC-Workloads in grüner Infrastruktur

    Infosys verlagert die High Performance Computing (HPC)-Workloads von Daimler in das "Lefdal Mine Datacenter" in Norwegen, einem der umweltfreundlichsten Rechenzentren in Europa. Daimler nutzt die HPC-Workloads hauptsächlich für die Entwicklung von Fahrzeugen und automatisierten Fahrtechnologien. Der Übergang zu "Green Data Center as a Service" bildet einen wichtigen Meilenstein für das Unternehmen, um das unternehmensweite Nachhaltigkeitsziel "Ambition 2039" zu erreichen und bis zum Jahr 2039 klimaneutral zu werden. Aktuell entfällt etwa ein Prozent des gesamten weltweiten Energieverbrauchs auf den Betrieb von Rechenzentren - und die Nachfrage nach entsprechenden Services wird bis 2022 voraussichtlich um 60 Prozent steigen. Ein Grund: Die Entwicklung von Technologien der nächsten Generation ist weiterhin im Aufwind, unter anderem auch in der Mobilitätsbranche.

  • Nutzung der Google Cloud-Vorteile

    Arcserve gab die Partnerschaft mit "Google Cloud Platform" in Verbindung mit den "Arcserve Cloud Services", die speziell für die Nutzung der Google Cloud-Vorteile entwickelt wurden, bekannt. Die Arcserve Cloud Services mit ihren umfassenden Funktionen für die Wiederherstellung, einschließlich dem orchestrierten 'One-Click-Restore', sind ab sofort über die Google Cloud Platform im Rechenzentrum in Frankfurt am Main verfügbar. Dies ermöglicht es deutschen Unternehmen, insbesondere in abgelegenen Gebieten mit begrenzter Bandbreite, von einer verbesserten Business-Continuity-Planung durch eine verteilte und sichere Infrastruktur zu profitieren und die Anforderungen an das Disaster Recovery zu erfüllen. Zudem sind im Frankfurter Rechenzentrum die Datenhoheit in Deutschland und die Einhaltung der EU-DSGVO-Anforderungen gewährleistet.

  • Isar-Valley meets Silicon-Valley

    Deutschland befindet sich mitten im digitalen Wandel, der stark durch Cloud Computing-Dienste vorangetrieben wird. Um die Transformation weiter zu unterstützen, wird Google wie im August angekündigt bis 2030 rund 1 Milliarde Euro in Cloud-Infrastruktur und grüne Energie in Deutschland investieren. München steht dabei im Mittelpunkt der bisherigen Pläne. Mehr als 1.500 Googler arbeiten bereits in München-Arnulfpark, Googles größtem Büro in Deutschland. Zusammen mit T-Systems, einem Unternehmen, das in München schon lange Innovationstreiber ist, soll hier ein Co-Innovation Center entstehen, um.

  • "The Cloud Hub": Von Chaos zu Klarheit

    Infosys, Anbieterin von digitalen Services und Beratungsdienstleistungen der nächsten Generation, und das renommierte Magazin MIT Technology Review stellen "The Cloud Hub" vor. Das Forum bietet Einblicke und Erkenntnisse aus erfolgreichen Cloud-Transformationen und unterstützt globale Unternehmen dabei, ihre Cloud-Reise zu beschleunigen. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit werden Erfolgsgeschichten, Expertise und Erfahrungen zahlreicher führender globaler Organisationen gebündelt. Unternehmen sollen so schnell und unkompliziert erfahren, wie sie durch den Einsatz von Cloud-Technologien signifikante Mehrwerte und Wettbewerbsvorteile schaffen.

  • Erkennung und Schutz aller Clouds

    Lacework, Anbieterin einer datengetriebenen Cloud-Sicherheitsplattform, hat die Übernahme von Soluble bekanntgegeben, einem Unternehmen für skalierbares Cloud-Infrastrukturmanagement. Soluble bietet Infrastructure-as-Code (IaC) Funktionen an, mit denen Sicherheitslücken beseitigt werden. Diese Features unterstützen Unternehmen zusammen mit den kürzlich angekündigten neuen Updates für die Lacework-Plattform dabei, Sicherheitsprozesse zu integrieren, Arbeitsabläufe bei der Softwarebereitstellung zu fördern und dadurch den Wert der Plattform für Kunden nachhaltig zu steigern.