Sie sind hier: Startseite » Markt » Unternehmen

Fortbildung: Cloud Computing und Big Data-Analyse


EMC erweitert das Curriculum ihres "Cloud Architect"-Trainings- und Zertifizierungsprogramms und bietet 2012 neue Seminare zu Cloud Computing und Big Data an
Die grundlegenden Trainings und Zertifizierungen zu den Lerngebieten "Cloud Infrastructure and Services", "Cloud Architect" und "Data Science" richten sich an Teilnehmer, die bisher wenig oder keine Erfahrung mit diesen Themen haben


(13.12.11) - EMC hat mit dem "EMC Proven Professional"-Programm ein neues Schulungsangebot zu dem Thema Cloud Computing vorgestellt. Das neue Angebot baut auf dem erfolgreichen Trainings- und Zertifizierungsprogramm zum "EMC Cloud Architect" auf. EMC hat das existierende Programm um zwei neue Kurseinheiten ergänzt.

Die erste Einheit bietet grundlegende Kurse und Zertifizierungen zum Thema "EMC Cloud Infrastructure and Services" an und richtet sich vornehmlich an Einsteiger. Die zweite Einheit bietet Trainings und Zertifizierungen zum Thema "EMC Cloud Architect IT-as-a-Service", die sich an fortgeschrittene Teilnehmer wenden.

Die "EMC Data Science"-Studie stellte fest, dass ein Mangel an den benötigten Fachleuten sowie fehlende Trainings ein Haupthindernis für den breiteren Einsatz von Data Sciences in den Unternehmen sind. 65 Prozent der im Rahmen der Studie Befragten gaben an, dass die Nachfrage nach Data Scientists das Angebot an verfügbaren Fachkräften in Zukunft übersteigen wird. Um diesem Mangel zu begegnen bietet EMC ein Trainings- und Zertifizierungsprogramm zu Data Sciences und Big Data Analyse an. Das neue Programm baut auf offenen Lehrplänen auf und soll Experten ausbilden, die neue Erkenntnisse und Werte aus den Daten generieren können, die Unternehmen produzieren. EMC Deutschland plant, erste Trainings zu "Data Science and Big Data Analytics” ab März 2012 anzubieten.

Das Trainingsangebot für Einsteiger zu Cloud Computing
Die grundlegenden Trainings und Zertifizierungen zu den Lerngebieten "Cloud Infrastructure and Services", "Cloud Architect" und "Data Science" richten sich an Teilnehmer, die bisher wenig oder keine Erfahrung mit diesen Themen haben. Sie sind damit geeignet für Kunden, Partner, Studenten und andere Interessente aus der Branche, die eingehende Kenntnisse zu diesen Technologien und neuen Berufszweigen aufbauen möchten. EMC bietet den Interessenten hierzu flexible Lernmöglichkeiten. Die Teilnehmer können entweder Videotrainings (VILT – Video Instructor led Trainings) belegen und in ihrer eigenen Geschwindigkeit lernen. Alternativ steht ihnen die Teilnahme an Seminaren offen, die von einem Trainer geleitet werden.

Die Schulungen und Zertifizierungen zum Lerngebiet "Cloud Architect – Virtualized Infrastructure" können ab sofort belegt werden. Die Teilnahme an den Videotrainings (VILT) zu "Cloud Infrastructure and Services" sowie "Cloud Architect – IT-as-a-Service" kann vorgemerkt werden.

Die Trainingsinhalte für Fortgeschrittene zu Cloud Computing
Die Trainings und Zertifizierungen zum Lerngebiet "Cloud Architect IT-as-a-Service" für Fortgeschrittene richten sich an Cloud-Architekten, Designer und Berater. Hier lernen sie, wie sie virtualisierte Infrastrukturen in Cloud-basierte IT-as-a-Service-Umgebungen transformieren, die alle Agilitäts- und Kostenvorteile des Cloud Computings ausschöpfen. EMC bietet auch Trainings und Zertifizierungen zu Data Science und Big Data Analyse an; ein Schwerpunkt hierbei liegt auf den Möglichkeiten und Herausforderungen, die Big Data Anwendungen bieten. Big Data und neue Analysetechniken eröffnen neue Wege für die Generierung, Sammlung und Auswertung von Daten. Auf deren Basis können dann belastbare und umsetzbare Geschäftsentscheidungen getroffen werden.

Angebote für Universitäten
EMC gibt mehr als 700 Bildungseinrichtungen in ungefähr 40 Ländern, die an dem EMC Academic Alliance Program teilnehmen, Zugriff auf die Lehrpläne und Inhalte zu den Lerngebieten "Cloud Infrastructure and Services", "Data Sciences" sowie "Big Data Analytics". (EMC: ra)

EMC: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser PMK-Verlags-Newsletter
Ihr PMK-Verlags-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Unternehmen

  • Cloud-Speicherlösungen

    Nasuni, Anbieterin einer hybriden Cloud-Speicherlösung, gab Rekordergebnisse für sein Geschäftsjahr bekannt, das am 31. Dezember 2023 endete. Diese Ergebnisse wurden durch die beispiellose Nachfrage nach der "Nasuni File Data Platform" angekurbelt, da Unternehmen agilere Abläufe mit unstrukturiertem Datenmanagement, Datenintelligenz und KI sowie Ransomware-Schutz benötigen.

  • Datacenter- und Cloud-Lösungen

    Seit dem 23. Januar 2024 verstärkt der Hamburger Cloud Provider Shyann Networks das Angebotsportfolio von synaforce. Mit Standorten in Hofkirchen, Mainz, Hamburg, München und Waldburg, optimiert synaforce durch diese Fusion ihre Kompetenzen in Beratung und Hosting.

  • KI-basierte Tools von Wildix für UCaaS

    Wildix, Unternehmen im Bereich Unified Communications as a Service (UCaaS), markierte mit dem virtuellen UC&C Summit einen wichtigen Meilenstein. Diese richtungsweisende Veranstaltung, an der UC&C-Spezialisten aus aller Welt teilnahmen, bot eine Plattform für den Erfahrungsaustausch, das Networking und die Präsentation von Innovationen, welche die Unified-Communications-Landschaft verändern.

  • Wartung des SecuStack weiterhin sichergestellt

    Der Cloud-Service- und Cloud-Technologie-Provider Cloud&Heat Technologies und secunet haben ihre gemeinsame Tochtergesellschaft secustack zum Ende des Jahres 2023 einvernehmlich aufgelöst, verstärken allerdings ihre direkte Zusammenarbeit.

  • Direkt aus der Cloud nutzbar

    Tricentis, Unternehmen im Bereich Continuous Testing und Quality Engineering, verzeichnete 2023 als Rekordjahr für ihre Partnerschaft mit SAP: Im Vergleich zum Vorjahr erreichte Tricentis ein Umsatzwachstum von 46 Prozent und nahm die Arbeit für Hunderte neue Kunden auf.

  • IFS erhöht Softwareumsatz um 33 Prozent

    IFS, Anbieterin von Cloud-basierter Unternehmenssoftware, gab ihre Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2023 mit dem Stichtag 31. Dezember bekannt. Das Unternehmen verzeichnet ein starkes Umsatzwachstum im Software-Bereich um 33 Prozent gegenüber dem Vorjahr sowie eine Steigerung des Umsatzes aus dem Cloud-Geschäft um 46 Prozent, da neue und bestehende Kunden verstärkt auf "IFS Cloud" umsteigen.

  • Planung und Disposition von Arbeitskräften

    zvoove, Softwareanbieterin für die Personaldienstleistungs- und Gebäudereinigungsbranche in Europa, hat Planbition, eine flexible Workforce-Management-Lösung, übernommen. Dieser strategische Schritt unterstreicht das Engagement von zvoove, innovative Lösungen für die Personaldienstleistungsbranche anzubieten.

  • Einsatz in kritischen Infrastrukturen

    Im Rahmen eines von der EU und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz geförderten Projekts wird secunet gemeinsam mit Partnern hochsichere und sich automatisch vernetzende Edge-Cloud-Infrastrukturmodule entwickeln.

  • Plattform für Hybrides ITAM und FinOps

    Flexera, Anbieterin von Software-as-a-Service (SaaS)-Managementlösungen für Cloud und hybride IT-Infrastrukturen, wurde von CRN in die Cloud 100 Liste für 2024 aufgenommen. Die Channel-Marke der The Channel Company ehrt jedes Jahr die 100 führenden Cloud-Unternehmen in fünf Kategorien: Infrastruktur, Monitoring und Management, Storage, Software sowie Sicherheit.

  • CIEM- und ITDR-Funktionen über die Cloud

    Delinea, Anbieterin von Lösungen, die das Privileged Access Management (PAM) nahtlos erweitern, gibt die Übernahme von Authomize bekannt, einem innovativen Unternehmen für die Erkennung und Beseitigung identitätsbasierter Bedrohungen in der Cloud.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen