Sie sind hier: Startseite » Markt » Studien

Cloud: Kernstück neuer digitaler Erfahrungen


Gartner: Die Cloud wird das Herzstück neuer digitaler Erlebnisse sein
Globaler Cloud Computing-Umsatz wird sich 2022 auf 474 Milliarden US-Dollar belaufen, 2021 waren es 408 Milliarden


Die anhaltende Pandemie und die Zunahme digitaler Dienste machen die Cloud zum Kernstück neuer digitaler Erfahrungen, so das Research- und Beratungsunternehmen Gartner. "Es gibt keine Geschäftsstrategie ohne eine Cloud-Strategie", sagt Milind Govekar, Distinguished Vice President bei Gartner. "Die Akzeptanz von und das Interesse an Public Clouds ist ungebrochen, da Unternehmen bei der Eingliederung neuer Workloads eine ‚Cloud First‘-Politik verfolgen.

Die Cloud hat neue digitale Erfahrungen ermöglicht, wie z. B. mobile Zahlungssysteme, nachdem Banken in Start-ups investiert haben. Oder Energieunternehmen, die die Cloud nutzen, um das Einkaufserlebnis ihrer Kunden zu verbessern, und Automobilhersteller, die für die Sicherheit und das Infotainment ihrer Kunden neue Personalisierungsdienste anbieten."

Gartner Says Cloud Will Be the Centrepiece of New Digital Experiences
Global Cloud Revenue to Total $474 Billion in 2022, Up from $408 Billion in 2021

The ongoing pandemic and the surge in digital services are making cloud the centrepiece of new digital experiences, said Gartner, Inc. "There is no business strategy without a cloud strategy," said Milind Govekar, distinguished vice president at Gartner. "The adoption and interest in public cloud continues unabated as organisations pursue a "cloud first” policy for onboarding new workloads. Cloud has enabled new digital experiences such as mobile payment systems where banks have invested in startups, energy companies using cloud to improve their customers’ retail experiences or car companies launching new personalization services for customer’s safety and infotainment.”

In 2022, global cloud revenue is estimated to total $474 billion, up from $408 billion in 2021. Over the next few years, Gartner analysts estimate cloud revenue will surpass noncloud revenue for relevant enterprise IT markets.

During Gartner IT Symposium/Xpo EMEA, taking place virtually through Thursday, Gartner analysts discussed how cloud will become the pervasive style of computing in the near future.

Use of Cloud-Native Technologies Will Be Pervasive, not just popular
Gartner analysts said that more than 85 percent of organisations will embrace a cloud-first principle by 2025 and will not be able to fully execute on their digital strategies without the use of cloud-native architectures and technologies.

"Adopting cloud-native platforms means that digital or product teams will use architectural principles and capabilities to take advantage of the inherent capabilities within the cloud environment," said Govekar. "New workloads deployed in a cloud-native environment will be pervasive, not just popular and anything noncloud will be considered legacy.”

By 2025, Gartner estimates that over 95 percent of new digital workloads will be deployed on cloud-native platforms, up from 30 percent in 2021.

As the operating model changes, the organization will turn to a product-orientated operating model where the entire value stream of the business and IT will have to be aligned by products. This will create new roles and responsibilities, such as site reliability engineers, product managers or communities of practices.

Low-Code and No-Code Technologies Use Will Nearly Triple by 2025
Application development will shift to application assembly and integration. The applications will be assembled and composed by the teams that use them. "The technological and organisational silos of application development, automation, integration and governance will become obsolete,” said Govekar. "This will drive the rise of low-code application platforms (LCAPs) and citizen development."

By 2025, 70 percent of new applications developed by organisations will use low-code or no-code technologies, up from less than 25 percent in 2020. The rise of low-code application platforms (LCAPs) is driving the increase of citizen development, and notably the function of business technologists who report outside of IT departments and create technology or analytics capabilities for internal or external business use.

Connect Everywhere with SASE
Cloud-delivered secure access service edge (SASE) presents the fastest growth opportunity in the networking and network security market. As most traffic from branches and edge computing locations will not go to an enterprise data centre, CIOs and IT leaders will increasingly use SASE to secure the anywhere and anytime access needs from users and devices.

Gartner estimates that in 2022, end-user spending on SASE will total $6.8 billion, up from $4.8 billion in 2021. In addition, by 2025, more than 50percent of organisations will have explicit strategies to adopt SASE, up from less than 5percent in 2020. "Instead of shipping all traffic to central security appliances, CIOs and IT leaders must bring security to the sessions, instead of bringing sessions to the security," said Govekar. (Gartner: ra)

eingetragen: 11.11.21
Newsletterlauf: 27.01.22

Gartner: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser PMK-Verlags-Newsletter
Ihr PMK-Verlags-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Studien

  • Kostensätze im IT-Outsourcing in Bewegung

    Die Kostensätze für Managed Services im IT-Services-Markt bleiben trotz der jüngsten Lohnerhöhungen für IT-Fachkräfte stabil. In vielen Fällen gehen sie sogar weiter zurück. Hierfür gibt es aus Sicht von ISG viele Gründe: So automatisieren die Serviceanbieter derzeit weiterhin systematisch alles, was sich automatisieren lässt. Dies reicht vom Patchen von Servern bis zum Neuschreiben von altem Programmiercode.

  • Schnelle Resultate bei der App-Entwicklung

    Apps sind die Triebfeder der Digitalisierung und von entscheidender Bedeutung für den Geschäftserfolg. Dennoch sind nur etwas mehr als ein Viertel (29 Prozent) der in deutschen Stellenangeboten für Entwickler genannten Top-Fähigkeiten geschäftsbezogen. Zudem enthalten mindestens 48 Prozent aller Angebote keine einzige unternehmerische Fähigkeit unter den zehn wichtigsten Anforderungen.

  • CISOs setzen auf Open Source und Cloud Native

    Aqua Security hat eine neue Studie zur Wahrnehmung von Open-Source-Lösungen und Cloud Native Security vorgestellt. Der Bericht basiert auf einer von Aqua Security in Auftrag gegebenen Umfrage unter 100 US-amerikanischen CISOs (Chief Information Security Officers) in Unternehmen der Fortune 1000. Ziel der Studie war es, das Verständnis und die Ansichten von Sicherheitsentscheidern in Bezug auf Cloud Native Security und die Nutzung von Open Source Software (OSS) zu bewerten.

  • Zunehmende Branchenfokussierung

    Die Anbieter des IT-Services-Markts in Deutschland nutzen die Innovationskraft des Softwareunternehmens ServiceNow, um ihr Geschäft mit servicebasierten Geschäftsprozessen stark auszuweiten. Dies ist eines der Kernergebnisse der neuen Vergleichsstudie "ISG Provider Lens ServiceNow Ecosystem Partners 2022", die das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Information Services Group (ISG) jetzt vorgelegt hat.

  • Probleme beim Infrastruktur-Monitoring

    Dynatrace präsentierte die Ergebnisse einer unabhängigen weltweiten Umfrage unter 130 CIOs und leitenden IT-Experten, die für die Förderung von Innovationen im Einzelhandel verantwortlich sind. Demnach haben Einzelhändler Schwierigkeiten, mit der Komplexität moderner Multi-Cloud-Umgebungen Schritt zu halten, die Omnichannel-Angebote und wichtige Business-Anwendungen unterstützen.

  • Wachstum für 2023 erwartet, wenn auch schwächer

    Die 20 führenden mittelständischen IT-Beratungen sind 2021 um durchschnittlich 16,0 Prozent (2020: 4,7 Prozent) im Umsatz gewachsen - der höchste Wert seit Auflage der Top-20-Liste im Jahr 2017. In Summe wurden damit Umsätze in Höhe von 2,8 Milliarden Euro erzielt. Für das Jahr 2023 gehen die Unternehmen allerdings nur von einem Umsatzwachstum von durchschnittlich 10,6 Prozent aus. Dies ist ein Auszug aus der neuen, aktuell verfügbaren Lünendonk-Liste 2022 "Führende mittelständische IT-Beratungen in Deutschland".

  • Anteil der Neueinstellungen am Personalstand

    Das Onboarding großer IT-Dienstleister läuft derzeit auf Hochtouren: Zum Ende des ersten Quartals 2022 waren zwei von fünf Mitarbeitenden weniger als ein Jahr im Unternehmen. Damit lag der Anteil der Neuen am Personalstand bei 40 Prozent.

  • Multi-Cloud-Umgebungen in Finanzinstituten

    Dynatrace präsentierte die Ergebnisse einer unabhängigen weltweiten Umfrage unter 130 CIOs und leitenden IT-Experten, die für die Förderung von Innovationen in der Finanzbranche verantwortlich sind. Demnach haben Finanzinstitute Schwierigkeiten, mit den komplexen Multi-Cloud-Umgebungen Schritt zu halten, die moderne Bank- und Versicherungsdienste unterstützen.

  • 33 Millionen US-Dollar pro Jahr für Cloud-Dienste

    Unflexible Preisgestaltung, Management-Tools, die Nutzern nicht die nötige Kontrolle ermöglichen, und die Speicherung von Daten jenseits des Ortes, wo sie benötigt werden, erhöhen die Kosten, die Unternehmen jährlich für ihre Cloud-Nutzung bezahlen, um etwa 35 Prozent. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von Couchbase.

  • Wechsel des Cloud-Anbieters noch eher selten

    Die Mitnahmeeffekte für Microsoft-Partner aus dem ersten Jahr der COVID-19-Pandemie sind auch in Deutschland abgeflaut. Darüber hinaus führen kontinuierlich neue Zertifizierungen seitens Microsoft zu höheren Ausgaben bei den Serviceanbietern. Vor allem für große Anbieter stellt dies einen erheblichen Kostenfaktor dar. Dies meldet die neue Vergleichsstudie "ISG Provider Lens - Microsoft Ecosystem Partners Germany 2022", die das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Information Services Group (ISG) vorgelegt hat.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen