- Anzeige -


Sie sind hier: Startseite » Markt » English News

IoT is a Set of Individual Markets and Verticals


Gartner-Prognose: Bis 2020 werden 5,8 Milliarden Unternehmens- und Automobil-IoT-Endpunkte im Einsatz sein
Analysten diskutieren vom 3. bis 7. November 2019 auf dem Gartner IT Symposium/Xpo in Barcelona wie IoT digitale Transformationsinitiativen unterstützen wird

- Anzeigen -





Gartner untersuchte im aktuellen Hype Cycle for Emerging Technologies 29 Must-Watch-Technologien. Von diesen hat Gartner die fünf wichtigsten Technologie-Trends identifiziert: Sensorik und Mobilität, augmentierter Mensch (verwendete Fremdmaterialien für den menschlichen Körper), Postklassisches Computing und Kommunikation, Digitale Ökosysteme sowie Erweiterte KI und Analytics. Diese Technologien ermöglichen neue Erfahrungen, indem sie beispielsweise Künstliche Intelligenz (KI) nutzen und Unternehmen die Vorteile neuer digitaler Ökosysteme ermöglichen.

"Technologische Innovationen haben sich zum Schlüssel für die Wettbewerbsdifferenzierung entwickelt. Die Geschwindigkeit des Technologiewandels nimmt weiter zu, da bahnbrechende Technologien die innovativsten Geschäfts- und Technologieentscheider ständig herausfordern, Schritt zu halten", sagt Brian Burke, Research Vice President bei Gartner. "Führungskräfte im Bereich Technologie und Innovation sollten die im Hype Cycle benannten Innovationsprofile unbedingt nutzen, um die potenziellen Geschäftsmöglichkeiten neuer Technologien zu bewerten."

Gartner Identifies Five Emerging Technology Trends With Transformational Impact
Sensing & Motion, Augmented Human, Postclassical Compute and Comms, Digital Ecosystems, and Advanced AI & Analytics Are Key Trends in 2019 Emerging Technologies Hype Cycle

The 29 must-watch technologies on the Gartner Inc. Hype Cycle for Emerging Technologies, 2019 revealed five distinct emerging technology trends that create and enable new experiences, leveraging artificial intelligence (AI) and other constructs to enable organisations to take advantage of emerging digital ecosystems.

"Technology innovation has become the key to competitive differentiation. The pace of change in technology continues to accelerate as breakthrough technologies are continually challenging even the most innovative business and technology decision makers to keep up,” said Brian Burke, research vice president at Gartner. "Technology innovation leaders should use the innovation profiles highlighted in the Hype Cycle to assess the potential business opportunities of emerging technologies.”

The Hype Cycle for Emerging Technologies is unique among most Gartner Hype Cycles because it garners insights from more than 2,000 technologies into a succinct set of 29 emerging technologies and trends. This Hype Cycle specifically focuses on the set of technologies that show promise in delivering a high degree of competitive advantage over the next five to 10 years (see Figure 1).

Five Emerging Technology Trends

Sensing and Mobility
By combining sensor technologies with AI, machines are gaining a better understanding of the world around them, enabling mobility and manipulation of objects. Sensing technologies are a core component of the Internet of Things (IoT) and the vast amounts of data collected. Utilising intelligence enables the ability to gain many types of insights that can be applied to many scenarios.

For example, over the next decade AR cloud will create a 3D map of the world, enabling new interaction models and in turn new business models that will monetise physical space.

Organisations that are seeking leverage sensing and mobility capabilities should consider the following technologies: 3D-sensing cameras, AR cloud, light-cargo delivery drones, flying autonomous vehicles and autonomous driving Levels 4 and 5.

Augmented Human
Augmented human advances enable creation of cognitive and physical improvements as an integral part of the human body. An example of this is the ability to provide superhuman capabilities such as the creation of limb prosthetics with characteristics that can exceed the highest natural human performance.

Emerging technologies focused on extending humans includes biochips, personification, augmented intelligence, emotion AI, immersive workspaces and biotech (cultured or artificial tissue).

Postclassical Compute and Comms
For decades, classical core computing, communication and integration technologies have made significant advances largely through improvements in traditional architectures — faster CPUs, denser memory and increasing throughput as predicted by Moore’s Law. The next generations of these technologies adopt entirely new architectures. This category includes not only entirely new approaches, but also incremental improvements that have potentially dramatic impacts.

For example, low earth orbit (LEO) satellites can provide low latency internet connectivity globally. These constellations of small satellites will enable connectivity for the 48 percent of homes that are currently not connected, providing new opportunities for economic growth for unserved countries and regions. "With only a few satellites launched, the technology is still in its infancy, but over the next few years it has the potential for a dramatic social and commercial impact,” said Mr Burke.

Enterprises should evaluate technologies such as 5G, next-generation memory, LEO systems and nanoscale 3D printing.

Digital Ecosystems
Digital ecosystems leverage an interdependent group of actors (enterprises, people and things) sharing digital platforms to achieve a mutually beneficial purpose. Digitalisation has facilitated the deconstruction of classical value chains, leading to stronger, more flexible and resilient webs of value delivery that are constantly morphing to create new improved products and services.

Critical technologies to be considered include: DigitalOps, knowledge graphs, synthetic data, decentralised web and decentralised autonomous organisations.

Advanced AI and Analytics
Advanced analytics comprises the autonomous or semiautonomous examination of data or content using sophisticated techniques and tools, typically beyond those of traditional business intelligence (BI).

"The adoption of edge AI is increasing for applications that are latency-sensitive (e.g., autonomous navigation), subject to network interruptions (e.g., remote monitoring, natural language processing [NLP], facial recognition) and/or are data-intensive (e.g., video analytics)," said Mr Burke.

The technologies to track include adaptive machine learning (ML), edge AI, edge analytics, explainable AI, AI platform as a service (PaaS), transfer learning, generative adversarial networks and graph analytics.

This year, Gartner refocused the Hype Cycle for Emerging Technologies to shift toward introducing new technologies that have not been previously highlighted in past iterations of this Hype Cycle. While this necessitates retiring most of the technologies that were highlighted in the 2018 version, it does not mean that those technologies have ceased to be important.

Gartner clients can read more in the report "Hype Cycle for Emerging Technologies, 2019." This research is part of the Gartner Special Report "Hype Cycles: Five Priorities Shape the Further Evolution of Digital Innovation." This research collection helps organisations identify opportunities that enable the creation of new business and operating models.

Additional analysis on emerging technologies will be presented during Gartner IT Symposium/Xpo 2019, the world’s most important gathering of CIOs and other IT executives. IT executives rely on these events to gain insight into how their organisations can use IT to overcome business challenges and improve operational efficiency. (Gartner. ra)

eingetragen: 03.09.19
Newsletterlauf: 10.10.19

Gartner: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Unternehmen

  • Als Cloud- oder Hybridvariante bereitgestellt

    Der IT-Dienstleister und Experte für die Energiewirtschaft Gisa ist Teil einer globalen Co-Innovation, zur Definition und Gestaltung einer SAP-Plattform für Utilities (SAP Cloud for Utilities C4U). Das hat Gisa am Rande der E-world in Essen bekannt gegeben. Etwa 15 Versorgungsunternehmen, die weltweit über 100 Millionen Kundenverträge abwickeln, sind diesem Co-Innovation-Projekt derzeit beigetreten, darunter auch Innogy und MVV. Mit SAP Cloud for Utilities soll nach Angaben der SAP eine durchgängig integrierte Lösung orientiert am Lead-to-Cash-Prozess (Energievertrieb) realisiert werden. Diese soll als Cloud- oder Hybridvariante bereitgestellt werden, um Versorgungsunternehmen bei der Automatisierung von Vertriebsprozessen zu unterstützen. Mit der SAP Cloud for Utilities bietet die SAP eine Alternative, die das traditionelle SAP Utilities (IS-U) intelligent ergänzen oder komplett ersetzen kann.

  • Fähigkeiten: Cloud-first digitale Transformation

    Infosys akquiriert Simplus. Das Unternehmen ist einer der am schnellsten wachsenden Salesforce Platin Partner in den Vereinigten Staaten und Australien. Simplus ist einer der Marktführer und Berater bei der Cloud-Planung, Implementierung, Datenintegration, Änderungsmanagement und Schulungsservices für Salesforce Quote-to-Cash-Anwendungen. Die Akquisition stärkt gemeinsam mit der Übernahme von Fluido im September 2018 die Position von Infosys als Anbieter von End-to-End-Salesforce-Cloud-Lösungen und -Services für Unternehmen. Kunden erhalten damit eine breite Palette von Fähigkeiten für ihre Cloud-first digitale Transformation.

  • Crisp Research und Catalysts werden zu Cloudflight

    Das IT-Beratungsunternehmen und Analystenhaus Crisp Research (Kassel) und der österreichische Software- und AI-Spezialist Catalysts (Linz) agieren seit dem 14. Februar 2020 unter dem Namen "Cloudflight": Damit entsteht ein starker Digitalisierungspartner für mittelständische und große Unternehmen. Cloudflight liefert Services - von der Beratung über die Entwicklung und Implementierung bis zum Betrieb maßgeschneiderter Softwarelösungen - aus einer Hand. Dazu bündelt die neue Cloudflight GmbH mit Hauptsitz in München sowie mehreren Standorten in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Rumänien unterschiedliche Qualifikationen und Erfahrungen in agilen, skalierbaren Teams. Kunden profitieren von einer hohen Flexibilität und Geschwindigkeit bei der Einführung innovativer Digitalisierungslösungen.

  • Damit die Cloud geschützt ist

    Tools4ever vergrößert die Auswahl an Angeboten für die Multifaktor-Authentifizierung (MFA). Die Cloud Single Sign-On-Lösung "HelloID" öffnet sich nun auch mit YubiKey und anderen Authentifizierungsschlüsseln. Voraussetzung dafür war die Implementierung des FIDO2-Standards bei Tools4ever. Der YubiKey hat die Größe eines kleinen USB-Sticks. Der Benutzer steckt den Schlüssel in einen USB-Steckplatz seines Laptops, Smartphones oder Tablets. Ein Klick auf den YubiKey sendet automatisch die Identität des Nutzers in Kombination mit einem einmaligen Zugangscode. Der FIDO2-Standard bietet hier das völlig sichere Authentifizierungsverfahren zwischen Schlüssel und HelloID-Anwendung. Anschließend hat der Benutzer direkten Zugriff auf sein persönliches Dashboard mit allen persönlichen Anwendungen und Daten.

  • Netskope nun mit 3 Milliarden USD bewertet

    Die Cloud-Security-Anbieterin Netskope hat eine neue Investitionsrunde in Höhe von 340 Millionen USD unter der Führung des neuen Investors Sequoia Capital Global Equities abgeschlossen. Hierbei beteiligten sich die neuen Investoren Canada Pension Plan Investment Board und PSP Investments sowie alle bestehenden Investoren inklusive Lightspeed Venture Partners, Accel, Base Partners, ICONIQ Capital, Sapphire Ventures, Geodesic Capital und Social Capital. Damit erzielt das Unternehmen nun eine Bewertung von knapp 3 Milliarden USD. Diese zusätzliche Finanzierungsrunde durch weltweit führende Unternehmensinvestoren ist eine weitere starke Botschaft hinsichtlich der globalen Nachfrage nach der preisgekrönten "Netskope Security Cloud Platform". Mit einem Wachstum von 80 Prozent im Verglich zum Vorjahr bei den Unternehmenskunden ist Netskope das am schnellsten wachsende Unternehmen in den am schnellsten wachsenden Bereichen der Cybersicherheit: "Secure Access Service Edge" (SASE) und Cloud Security. Dieses enorme Wachstum spiegelt die schnelle Einführung der Cloud-basierten Sicherheitsarchitektur bei den Kunden wider, die damit ihre Ziele im Bereich der digitalen Transformation erreichen und ihre alten und lokal betriebenen Sicherheitslösungen erweitern können.

  • SAP-Lösungen auf Microsoft Azure

    NTT hat die Advanced-Spezialisierung für "SAP on Microsoft Azure" erhalten. Durch die Auszeichnung werden Partner bestätigt, die qualitativ hochwertige Services für einen bestimmten SAP-Bereich bieten. Mit der Advanced-Spezialisierung zeigt NTT, dass das Unternehmen über fundierte Kenntnisse, umfassende Erfahrung und nachweisliche Erfolge bei der Implementierung von SAP-Lösungen auf Microsoft Azure verfügt. Da der generelle Support für die SAP ECC Plattform im Jahr 2025 endet und SAP Kernprodukte für die SAP HANA-Datenbank optimiert und angepasst werden müssen, suchen viele Unternehmen versierte und geprüfte Partner, um ihre bestehende SAP-Umgebung in die Cloud zu migrieren.

  • Nutzung von Cloud-Diensten

    Ionos, europäischer Cloud- und Hosting Provider, und Nextcloud, Anbieterin der Kollaborationsplattform auf Open Source Basis, gehen eine exklusive strategische Partnerschaft ein. Ziel der Kooperation ist es, die Angebote der beiden Unternehmen zu verknüpfen, um den Anwendern die maximal mögliche Souveränität über ihre Daten zu bieten. "Datensouveränität ist für viele Kunden eine unabdingbare Voraussetzung bei der Nutzung von Cloud-Diensten, um Geschäftsgeheimnisse zu schützen. Das gilt sowohl für Kunden aus dem öffentlichen Sektor als auch der freien Wirtschaft", erklärt Frank Karlitschek, CEO von Nextcloud. Achim Weiß, Vorstandsvorsitzender von Ionos ergänzt: "Als deutsche Anbieter garantieren Ionos und Nextcloud ihren Nutzern die Hoheit über ihre Daten - Zugriffe durch Dritte, wie dies der US CLOUD Act ermöglicht, schließen wir aus. Unsere Kooperation gibt Nextcloud-Kunden also die Rechtssicherheit, die sie benötigen."

  • Nahtloser Zugang zu Azure-Daten

    Fujitsu hat eine erweiterte Zusammenarbeit mit Microsoft bekanntgegeben, um die Einführung von Hybrid IT-fähigen Infrastrukturen für die digitale Transformation voranzutreiben. Durch die neue Lösung erhalten Anwender von Fujitsus Primeflex-Lösungen einen nahtlosen Zugriff auf ihre Daten auf Microsoft Azure, wodurch ein einfaches, ökosystemübergreifendes Arbeiten sowie ein synchronisierter Datenzugriff Systemgrenzen hinweg ermöglicht wird.

  • Informationssicherheits-Managementsysteme (ISMS)

    Die LucaNet Cloud Services GmbH, hundertprozentige Tochtergesellschaft der LucaNet AG, hat das Zertifizierungsaudit für Informationssicherheits-Managementsysteme (ISMS) nach ISO/IEC 27001, kurz ISO 27001, erfolgreich bestanden und damit einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltiger Sicherheit unternommen. Die international führende Norm bietet einen systematischen und strukturierten Ansatz, der dazu beiträgt, vertrauliche Daten zu schützen, die Integrität betrieblicher Daten zu ermöglichen und die Verfügbarkeit von IT-Systemen im Unternehmen zu erhöhen.

  • Viel ins Cloud-Security-Portfolio investiert

    Trend Micro wurde in einem neu erschienenen Analystenbericht als einer der führenden Anbieter von Cloud-Sicherheitslösungen ausgezeichnet. In dem Bericht "The Forrester Wave: Cloud Workload Security, Q4 2019" erhielt der japanische IT-Sicherheitsanbieter die Höchstpunktzahl in den Kategorien Current Offering und Strategy und ist unter den zweithöchsten Bewertungen in der Kategorie Market Presence. Trend Micro sieht sich durch diese Bewertung in seinem Führungsanspruch für Lösungen und Strategien im Bereich Cloud-Security bestätigt. Für die Untersuchung analysierte Forrester 13 verschiedene Security-Anbieter hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit anhand 30 Kriterien und in den drei Kategorien Current Offering, Strategy und Market Presence.