- Anzeige -

Cloud Computing-Services "Made in Germany"


Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft: Storage-Systemen für den Mittelstand
Strategische Partnerschaft zahlt auf Bedürfnisse der mittelständischen Fertigungsindustrie ein

Anzeige

(07.08.13) - Die Freudenberg IT SE & Co. KG (FIT) und NetApp haben ihre Partnerschaft durch ein neues Abkommen erweitert. So nimmt NetApp die FIT in das Partnerprogramm "Cloud Services Made in Germany" auf und stellt den vollständigen Hersteller-Support zur Verfügung. Die Kunden der FIT, mittelständische Unternehmen der Fertigungsindustrie, erhalten durch die Zusammenarbeit sowohl technologische Standardlösungen als auch individuell angepasste Angebote. So können auch sie von Systemen profitieren, die für große Unternehmen entwickelt und jetzt für die individuellen Ansprüche der Fertigungsindustrie angepasst wurden. Dies gilt auch für das neue Cloud Computing-Angebot der FIT. Über die Service Provider Initiative von NetApp werden komplette Workloads oder Referenzarchitekturen für Cloud Computing-Services sicher und flexibel zur Verfügung gestellt.

Die strategische Partnerschaft zwischen NetApp und FIT beinhaltet sowohl vertriebliche als auch technische Komponenten. Benötigt die FIT zum Beispiel kundenspezifische Lösungen, unterstützt NetApp mit erfahrenen Beratern und bewährten Produkten, um den Kundenbedarf bestmöglich zu erfüllen. Des weiteren begleitet NetApp die Architektur in den Rechenzentren der FIT, um die mittelfristige Planung zu unterstützen.

Lesen Sie zum Thema "Datensicherheit" auch: IT SecCity.de (www.itseccity.de)

Die Kunden der FIT sehen dabei die NetApp-Systeme nicht direkt, sondern erhalten den Mehrwert der Storage-Systeme über zuverlässige, praktische Funktionen wie Snapshot zur Datensicherung und einfachen Wiederherstellung sowie MetroCluster für hohe Verfügbarkeit und Performance. Dabei werden bedarfsgerecht notwendige Kapazitäten kurzfristig dem Kundensystem hinzugefügt. Die FIT setzt die Enterprise-Systeme der FAS Serie 6000 und Nearline-Systeme der Serie 3000 in ihren globalen Rechenzentren vor allem für SAP- und Non-SAP-Produktionssysteme ein.

Die Cloud-Lösung der FIT
Die FIT hat ihre Hosting-Plattform vor kurzem in eine global verfügbare Private Cloud umgewandelt. Sie stellt jeden beliebigen IT-Dienst als reinen Service bereit, der bei Bedarf sofort abrufbar ist und ebenso schnell wieder eingestellt werden kann. Weil sich die Kosten nur nach der tatsächlichen Nutzung richten, muss kein Kapital mehr in brachliegenden IT-Ressourcen gebunden werden. Folglich entlasten die Cloud Computing-Angebote der FIT das Anlagevermögen und verbessern den Cash Flow. Zudem steht ein neuer Service um ein Vielfaches schneller zur Verfügung als in jeder konventionellen IT-Umgebung. IT Solutions. Simplified.

"Wir bringen mittelständische Fertigungsunternehmen in die Cloud – ausgerichtet an ihren individuellen Ansprüchen und Anforderungen", erklärt Horst Reichardt, CEO der Freudenberg IT. "Mit unserer (…) Private Cloud machen wir sie fit für den entscheidenden Innovationsvorsprung der mittelständischen Fertigungsindustrie. Die hochverfügbaren, äußerst zuverlässigen und seit vielen Jahren bei zahlreichen mittelständischen Kunden bewährten Speichersysteme von NetApp helfen uns dabei, diese Ziele zu realisieren. Mit dem neuen Vertrag können wir die Kunden gemeinsam noch zielgerichteter und umfassender unterstützen." (Freudenberg IT: ra)

Freudenberg IT: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

 
Kostenloser SaaS/Cloud Computing-Newsletter
Ihr SaaS-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


- Anzeige -


Meldungen: Channel-News

Jakobsoftware erweitert ihr Portfolio Mit der Mobile Application Management-Software Appvisory bietet der Value Added Distributor Jakobsoftware seinen Resellern ab sofort ein Werkzeug, um betriebliche Mobilgeräte sicherer zu machen. Die Anwendung durchleuchtet mobile Apps, um Schwachstellen aufzuspüren, und identifiziert riskantes Verhalten der Nutzer. Die Lösung fügt sich nahtlos in den Berufsalltag ein, ohne die Produktivität der Mitarbeiter einzuschränken. Dabei eignet sich Appvisory vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen.

Schweiz: Partner für neue Cloud-based Services Protectas SA und Bosch Sicherheitssysteme GmbH gehen eine Partnerschaft für die Bereitstellung von Videofernüberwachungsdiensten für Protectas Kunden in der Schweiz ein. Hier befinden sich zwei mit modernster Technik ausgestattete Sicherheitsleitstellen von Protectas. Durch Cloud-based Services von Bosch, einer Softwarelösung für Videofernüberwachung, kann Protectas ein umfangreiches Portfolio an Videoüberwachungsdiensten sicher und kostengünstig von einem zentralisierten Cloud-Server anbieten.

Komplettpaket für Channel-Partner regify weitet ihr Angebot auf den "Also Cloud Marketplace" aus. Mit "regibox" (vertrauliche E-Box) und "regimail" (vertrauliche E-Post) ist regify dort ab sofort mit zwei Cloud Computing-Diensten für vertrauliche Kommunikation und Kollaboration vertreten. Der Also Cloud Marketplace eröffnet Fachhändlern die Möglichkeit, ihren Kunden ausgesuchte Cloud Computing-Services als Software-as-a-Service (SaaS) anzubieten. "Also ist führend in der Distribution von SaaS-Diensten. "Über den Also Cloud Marketplace erreichen wir ab sofort direkt das gesamte Also Reseller-Netzwerk", sagt regify-CEO Kurt Kammerer.

E-Mail- und Datentransfersicherheit Axway gab bekannt, dass ihre Lösung für die sichere gemeinsame Nutzung von Dateien und E-Mail-Nachrichten, "Axway MailGate Secure Collaboration" (SC), ab jetzt auf dem Microsoft Azure Marketplace verfügbar ist. Mit ihr können Administratoren die gemeinsame Nutzung von E-Mails und Dateien in Cloud-gestützten, lokalen oder hybriden Umgebungen nahtlos und sicher steuern.

WLAN-as-a-Service als zusätzliche Wertschöpfung Unter dem Namen "AdvantageMSP" präsentiert Aerohive Networks ihr jüngstes Partnerprogramm, mit dem Channel-Partner ihren Kunden rundum gemanagte LAN- und WLAN-Services auf Enterprise-Niveau bereitstellen können. Damit sind Unternehmen in der Lage, sich auf die eigentlichen Vorteile der WLAN-Technologie wie Datenanalyse und Anwendungsflexibilität zu konzentrieren, anstatt sich mit grundlegenden Dingen wie der Konnektivität beschäftigen zu müssen.

Software-definierter Speicher Cloudian teilt mit, dass ihre intelligente SDS-Lösung "Cloudian HyperStore" vorinstalliert ab dem dritten Quartal 2016 auf "Lenovo DX8200C"-Storage-Servern erhältlich ihr wird. Die Lösung wird weltweit über das über das Partnernetzwerk von Lenovo erhältlich ihr und auch der Support wird über das globale Support-Team von Lenovo garantiert. Das Paket ist eine Lösung an, die es Unternehmen erlaubt, Objektspeicher mit voller S3-Kompatibilität zu betreiben.

BaaS: NetApp baut Partnernetzwerk aus NetApp erweitert ihr Partnernetzwerk im Bereich Backup-as-a-Service (BaaS). Jetzt mit an Bord: NetApps langjähriger Partner Cancom. Nutzer können damit auf die hohe Qualität und vollständige Zertifizierung des Anbieters vertrauen, ohne selbst eine Evaluierung durchführen zu müssen. Das BaaS-Angebot von NetApp erleichtert es Unternehmen, einen passenden Anbieter zu finden, um ihre Daten in die Cloud auszulagern und die komplette Datensicherung als Leistung zu beziehen.

Datenschutz und Mobilgeräte Die Telekom Deutschland, eine Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom, präsentierte unter dem Namen "Hosted MDM Basic" ihr neues Enterprise Mobility Management (EMM-) Angebot Hosted MDM Basic. Die Basis der Lösung ist die Cloud Computing-Plattform von MobileIron. Hosted MDM Basic wird in Rechenzentren der Deutschen Telekom in Deutschland betrieben, sodass die Einhaltung deutscher Vorschriften beim Cloud Computing sichergestellt ist. Konkret heißt das unter anderem, dass der EMM-Service, den die Telekom Deutschland und MobileIron anbieten, sowohl den deutschen Datenschutz-Bestimmungen entspricht als auch die Anforderungen an den Schutz der Privatsphäre gewährleistet, der für deutsche Unternehmens-Kunden und Institutionen aus dem öffentlichen Bereich unabdingbar ist.

Globale Skalierbarkeit, lokale Datenkontrolle Platform.sh ermöglicht Unternehmen, Geschäftsanwendungen auf Basis von Drupal, Symfony oder PHP hochverfügbar und -skalierbar über deutsche Rechenzentren zu betreiben. Platform.sh betreut hierbei von der Entwicklung bis zum Betrieb mit 99.99 Prozent Verfügbarkeit den gesamten Lebenszyklus der Anwendung. Eine dreifache Datenredundanz schützt vor Ausfällen. In der 2. Jahreshälfte 2016 soll das System auf Basis der Cloud-Plattform Azure auch über die Microsoft Cloud Deutschland angeboten werden. Erste Kunden werden bereits jetzt zur Teilnahme an der Beta-Phase eingeladen.

Security-Infrastruktur gegen wachsende Bedrohungen BT nimmt die "FortiGate Enterprise Firewalls" in ihr Portfolio weltumspannender Managed Security Services auf. Das haben BT und Fortinet vereinbart. Die Vereinbarung untermauert den Status von BT als "Fortinet Managed Security Services Provider" (MSSP) Platinum Partner. Damit profitieren BT-Kunden von dem Schutz durch die Security Fabric Architektur von Fortinet und von der globalen Präsenz und Erfahrung von BT mit Managed Security Services.

Autor / Quelle (abcd) der Beiträge siehe Angaben in Klammern vor Doppelpunkt: (abcd:)