Textversion
Wer bietet Was Markt SaaS Cloud Microsites Services White Papers Schwerpunkte Success Stories Specials Fachartikel Test-Downloads & Test-Accounts Videothek Literatur Cloud Computing - Der Blog Lexikon und Glossar Schulungen Webinare RSS-Presseschau Archiv-Meldungen
Startseite Markt Channel-News

Markt


Channel-News Hintergrund Interviews Invests Nachrichten Kommentare und Meinungen Personen Studien Tipps und Hinweise Unternehmen English News

Datenschutzerklärung Test-Downloads & Test-Accounts Videothek Events / Veranstaltungen Marktübersichten Newsletter Mediadaten Schulungen Stellenanzeigen Wichtiger Hinweis zu Rechtsthemen Geschäftsbedingungen Impressum Links RSS: SaaS-Magazin.de-News Feed abonnieren Sitemap

Cloud-fähige, integrierte Infrastrukturen


Computacenter: Erster "Cisco Master Cloud Builder" in Deutschland
Ein "Master Cloud Builder" muss Storage, Virtualisierung, Cloud Computing-Management, Virtual Desktop sowie Komponenten aus Enterprise Networking und Security in seiner Lösung integrieren können

Anzeige

(19.09.13) - Computacenter hat als erste Partnerin in Deutschland und als dritter in Europa die Auszeichnung "Master Cloud Builder" von Cisco erhalten. Damit hat die IT-Dienstleisterin alle bei Cisco verfügbaren Master-Spezialisierungen erreicht. Das Unternehmen wurde dieses Jahr bereits zum wiederholten Male als Master Unified Communications, Security sowie Cloud und Managed Services ausgezeichnet. Das Master-Level ist der höchste Zertifizierungsgrad, den Cisco an Partner vergibt und ihnen damit bescheinigt, dass sie mit den neuesten Cisco-Technologien vertraut sind und bereits erfolgreich in der Praxis bei Kunden umgesetzt haben.

Als Master Cloud Builder zeichnet Cisco diejenigen Partner aus, die die Kapazitäten haben, Cloud-fähige, integrierte Infrastrukturen basierend auf den Lösungen von Cisco und deren Eco-Partnern zu bauen und zu betreiben. Ausschlaggebend ist dabei, dass Kunden alle IT-Services aus einer Hand beziehen: Cloud Applications und Cloud-Services sowie Datacenter- und Netzwerk-Technologien. Ein Master Cloud Builder muss daher die Bereiche Storage, Virtualisierung, Cloud-Management, Virtual Desktop sowie Komponenten aus Enterprise Networking und Security in seiner Lösung integrieren können.

Grundlage für die Master-Auszeichnung sind die "Cisco Advanced Datacenter Architecture"-Spezialisierung sowie bestimmte Partner-Status bei den Cisco-Eco-Partnern EMC, NetApp, HDS und VMware. Darüber hinaus verfügt Computacenter über eine große Anzahl trainierter und zertifizierter Mitarbeiter in all diesen Technologiebereichen. Der IT-Dienstleister konnte Kundenreferenzen vorweisen, die ihm unter anderem umfangreiches Know-how im kompletten IT Lifecycle nach ITIL bescheinigen – von Vorbereitung und Planung über Implementierung bis hin zu Betrieb und Optimierung. Zudem unterzog sich Computacenter einem Audit, das ihre Pre- und Postsales Serviceprozesse überprüfte und in dem der IT-Dienstleister seine technischen und betriebswirtschaftlichen Kompetenzen darlegte.

"Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung als Master Cloud Builder. Damit hat unsere Partnerschaft mit Cisco einen neuen Meilenstein erreicht", sagte Detlef Linde, Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortlich für den Produkt- und Lösungsvertrieb in Deutschland bei Computacenter. "Computacenter stellt für ihre Kunden Cloud Computing-Lösungen als Managed-Services-Produkte bereit, die flexibel, einfach und sicher sind. Aufgrund dieses Lösungsangebots sind wir im Rahmen des ‚Cloud Vendor Benchmark 2013‘ der Experton Group zum zweiten Mal in Folge als ‚Cloud Leader‘ ausgezeichnet worden."

"Wir gratulieren dem IT-Dienstleister zum Master Cloud Builder und freuen uns ganz besonders, dass wir die erste deutschlandweite Auszeichnung an einen Partner wie Computacenter vergeben können", so Carsten Heidbrink, Director Partner Sales Organisation, Cisco Deutschland. "Im Rahmen der Computacenter-Cloud-Services profitieren Kunden bei der Implementierung von kompletten Private-Cloud-Infrastrukturen von den bereichsübergreifenden Fähigkeiten der Spezialisten aus Datacenter, Networking, Security und Efficient Processes. Zudem ermöglicht dem IT-Dienstleister sein breit aufgestelltes Beratungs-Know-how, Unternehmen bei der Transformation im Rechenzentrum Ende-zu-Ende optimal zu unterstützen." (Computacenter: ra)

Computacenter: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

Kostenloser SaaS/Cloud Computing-Newsletter
Ihr SaaS-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


- Anzeige -


Meldungen: Channel-News

Security und Cloud Computing Unisys geht mit Amazon Web Services (AWS) eine Partnerschaft ein und bietet die "Unisys Stealth"-Sicherheitslösung für Mikrosegmentierung nun über die AWS Cloud an. Die neuen Vorteile für Unisys-Kunden sind der leichtere Zugang und die Skalierbarkeit der am schnellsten wachsenden Public Cloud. Unisys hat ihr Stealth-Angebot optimiert, um AWS-Nutzern eine schnelle und komfortable Möglichkeit anzubieten, unternehmenswichtige Informationen und Anwendungen gegen die zunehmenden Bedrohungen der Public Cloud durch Hacker zu schützen.

Internet-Sicherheit aus der Cloud Das Beratungs- und Softwarehaus EBF und der Internet-Security-Anbieterin Zscaler haben ein Partnerschaftsabkommen unterzeichnet. Hintergrund ist die wachsende Nachfrage deutscher Unternehmen nach einer effizienten Lösung für die Sicherheit von Unternehmensdatenverkehr im Internet für alle Mitarbeiter, unabhängig von deren Standort. Zscaler ist als Cloud-basierte und multimandanten-fähige Internet Security Plattform konzipiert. Damit passt die innovative Lösung perfekt in das Konzept des Kölner IT-Beratungshauses EBF GmbH, in dem die IT-Trendthemen Cloud und Mobility dominieren. Die Sorge vor Datenverlust ist in Unternehmen stark verbreitet. "Es stellt sich aber die Frage, ob die eigene IT-Abteilung den Schutz vor einem Datendiebstahl besser gewährleisten kann als ein spezialisierter Cloud Computing-Dienstleister", erklärte Bitkom-Vizepräsident Achim Berg bei der Vorstellung des "Cloud-Monitors 2015". Cloud-basierte Lösungen bieten enorme Vorteile, wenn es um Leistungsfähigkeit, Aktualität und Reaktionsgeschwindigkeit geht.

Verschlüsselung für Speichernetzwerke Gemalto geht eine Partnerschaft mit NetApp ein, um Kunden von Amazon Web Services (AWS) eine integrierte Lösung für Speicher, Verschlüsselung und Key-Management zu bieten. Das Produkt vereint SafeNet Virtual KeySecure und NetApp Cloud Ontap und wird auf dem AWS Marketplace angeboten. Damit können Unternehmen ihre Daten speichern und verschlüsseln. Gleichzeitig bleiben sie agil und behalten die Kontrolle über ihre Verschlüsselungs-Keys. Unternehmen, die Cloud-Services nutzen möchten, sind auf der Suche nach Verschlüsselungslösungen für ihr Speichernetzwerk, die die Daten schützen, ohne die Produktivität der Nutzer einzuschränken. Viele bestehende Verschlüsselungsdienste lassen sich in Cloud Computing-Services integrieren, überlassen jedoch selten den Kunden die Kontrolle über ihre Verschlüsselungs-Keys, und damit folglich auch über ihre gespeicherten Daten.

Mehr Cloud-Sicherheit Trend Micro ist Mitglied im "VCE Select Program". In dessen Rahmen werden die konvergenten und hyperkonvergenten VCE-Infrastruktursysteme mit "Trend Micro" Deep Security"" gebündelt angeboten. Kunden und Partner kommen damit in den Genuss einfacher zu implementierender Sicherheitslösungen. "Deep Security" ist als "Vblock" Ready" und "VCE Validation Ready"" zertifiziert. Dieser Schritt stellt eine substantielle Erweiterung der Partnerschaft zwischen Trend Micro und VCE für mehr Cloud-Sicherheit dar. "Durch das gemeinsame Angebot im Rahmen des ‚VCE Select Program' können sich unsere Kunden voll und ganz auf ihre geschäftlichen Ziele konzentrieren, anstatt sich um die Compliance und Sicherheit ihrer Infrastruktur kümmern zu müssen", erklärt Sicherheitsexperte Udo Schneider, Pressesprecher bei Trend Micro. "Mit ‚Deep Security', unserer im Enterprise-Umfeld erprobten Lösung zur Absicherung von physischen, virtuellen und Cloud Computing-Servern, können Kunden ihre Unternehmens-Workloads umfassend absichern."

Cloud in die Backup-Strategie integrieren Der in Darmstadt ansässige "Digital Evolution Provider" Darz ist neuer "NetApp Service Provider Partner" sowie autorisierter "Backup as a Service Partner". Ziel der Zusammenarbeit ist es, Kunden eine sichere und leistungsfähige Cloud-Plattform für Leistungen und Services aus einer Hand anzubieten. NetApp unterstützt mit seinem Partnerprogramm für Service Provider den Full IT Service Provider Darz bei der Gestaltung, Implementierung, Verkauf und dem Support von IT-as-a-Service-Lösungen. Zu den Angeboten zählen beispielsweise "NetApp Private Storage as a Service" sowie "S3 Object Based Storage". Darüber hinaus ist Darz ein autorisierter Partner für (BaaS). Das BaaS Angebot ist sowohl für mittelständische als auch für größere Unternehmen konzipiert und integriert die Cloud in die Backup-Strategie, wobei die Daten in Rechenzentren in Deutschland verbleiben.

"Acronis Backup Cloud" für Service Provider Acronis hat eine Partnerschaft mit Comodo, einem globalen Vorreiter und Entwickler von Cybersecurity-Lösungen, bekannt gegeben, um Acronis Backup Cloud in die Comodo ONE Managed Services Plattform einzubinden. Managed Service Provider (MSPs), die an Acronis Backup Cloud interessiert sind, können nun direkt über den Comodo ONE Appstore auf die Technologie zugreifen. Dies ermöglicht es ihnen, schnell neue, sichere Services für Data Protection auf den Markt zu bringen und den Umsatz zu steigern. Comodo ONE ist eine integrierte Plattform, die Patch Management, Remote Monitoring und Management und ein Service Desk für kleine und große Unternehmen sowie für MSPs kostenfrei anbietet. Seit Kurzem wurden auch Device Management und ein Appstore zu dieser Plattform hinzugefügt, um den Kunden zusätzliche Vorteile zu bieten.

Unterstützung von Microsofts SMB 3.0-Protokoll Tintri, Herstellerin von VM-zentrischem Speicher (VM-Aware Storage, VAS) für Virtualisierungs- und Cloud Computing-Umgebungen, hat die Zertifizierung für das Microsoft Private Cloud Fast Track Programm erhalten. Das Programm ist eine Referenzarchitektur, die Unternehmen dabei hilft, Private Clouds mit Microsofts Spezifikationen auf Windows und Hyper-V mit vorkonfigurierten und validierten Hardware-Plattformen aufzubauen. Zusätzlich erhielt Tintri die Zertifizierung für Windows Server 2012 R2 und als einziger Hersteller der neuen Speicher-Generation den Gold-Status für Datacenter-Kompetenz. Diese Zertifizierungen bestätigen Tintris ‚Best in Class'-Kompetenz innerhalb des Microsoft Partner Netzwerks.

Bei Cloud Computing-Pilotprojekten unterstützen NetApp stellt neue Angebote vor, mit denen NetApp-Partner vom Umstieg auf die Hybrid Cloud profitieren können. Zu diesen Angeboten zählen Spezialisierungstrainings, neue Services und End-to-End-Kits für Data Fabric-Lösungen, sodass Partner ihre Kunden ideal bei Cloud Computing-Pilotprojekten unterstützen können. Fast 75 Prozent der Unternehmen der Enterpriseklasse verfügen über eine Hybrid Cloud-Strategie. Aber nur 29 Prozent schätzen ihre Fähigkeiten beim Datenmanagement über mehrere Clouds hinweg als gut bis sehr gut ein. Von den IT-Abteilungen wird in der sich kontinuierlich wandelnden digitalen Welt eine schnelle Reaktion erwartet. Dafür benötigen diese zuverlässigen Ressourcen, die sie beim Verwalten, Verschieben und Sichern ihrer Daten über alle Implementierungsmodelle hinweg unterstützen. NetApp möchte diese Lücke über Investitionen in ihr Partner-Ecosystem schließen.

Cloud-Service-Provider können Mehrwert Um die Bereitstellung von Sicherheits-Dienstleistungen zu vereinfachen, ruft Trend Micro ein spezielles Partnerprogramm für Cloud-Service-Provider ins Leben. Partner mit verbrauchsabhängiger Preisgestaltung können dadurch die Vorteile der Sicherheitsplattform "Deep Security" nutzen, die sich in die Cloud-Angebote von "Amazon Web Services", "Microsoft Azure", "VMware vCloud Air", "IBM Cloud" oder in die öffentlichen Cloud Computing-Umgebungen der Provider integrieren lässt. Die Vorstellung im deutschsprachigen Raum erfolgt im Rahmen der Microsoft-Partnerkonferenz.

FreeStor mit Analyse- & Konfigurationssoftware FalconStor Software hat eine exklusive Quellcode-Distributionslizenz von Cumulus Logic erworben, die ihre "FreeStor"-Plattform mit einem intelligenten Cloud-basierten vorausschauenden Analytik-Überwachungssystem ausstattet. FreeStor ist eine einheitliche, konvergente, hardwareunabhängige Softwareplattform für Datendienste, die horizontal für alle heterogenen Storage-Umgebungen, einschließlich All-Flash-Arrays, Hybrid-Flash- und HDD-Arrays, einsetzbar ist.