- Anzeige -


Wechsel hin zur Hybrid Cloud


Automatisierte IT für Infrastructure-as-a-Service (IaaS): Mit der "vRealize Suite 7" beschleunigt VMware die Digitalisierung
Cloud-Management-Suite verbessert die Bereitstellung von IT-Services sowie die Effizienz und den IT-Betrieb und optimiert das Ergebnis von Investitionsvorhaben

(09.03.16) – VMware präsentiert mit der Einführung der "VMware vRealize Suite 7" umfangreiche Verbesserungen ihrer Cloud-Management-Plattform. Diese umfassen neue Versionen von "VMware vRealize Operations" und VMware vRealize Log Insight" sowie "VMware vRealize Automation 7" und "VMware vRealize Business for Cloud 7". Die Produktaktualisierungen sowie die Preis- und Paketverbesserungen unterstützen die Kunden bei den häufigsten Anwendungsfällen, auf dem Weg in die Cloud.

Die Digitalisierung betrifft alle Branchen und bringt bei traditionellen Unternehmen und Betriebsmodellen massive Veränderungen mit sich. Viele Organisationen reagieren darauf mit innovativen Online-Angeboten sowie mehr Vernetzung mit ihren Kunden – gleichzeitig nutzen diese Big Data, Cloud Computing und Mobility-Anwendungen. Diesen Unternehmen gelingt es, sich neue Chancen und Umsatzquellen zu erschließen, indem sie auf zukunftsträchtige Technologien setzen und diese gewinnbringend einsetzen.

"VMware möchte eine hybride Cloud-Management-Plattform bereitstellen, mit der unsere Kunden im digitalen Zeitalter massive Wettbewerbsvorteile erzielen können", erläutert Ajay Singh, Senior Vice President und General Manager des Geschäftsbereichs Management Suites bei VMware. "Mit der VMware vRealize Suite 7 können wir die hohen Anforderungen unserer Kunden an die sofortige Bereitstellung von IT-Services sowie den schnellen Einsatz von Applikationen und IT-Infrastruktur über mehrere Private- und Public-Cloud-Umgebungen hinweg, erfüllen."

Unterstützung für den intelligenten Betrieb, die Modernisierung der IT-Infrastruktur sowie DevOps-Initiativen
Die VMware vRealize Suite bietet die Möglichkeit der skalierbaren Bereitstellung und Verwaltung von Datenverarbeitungs-, Speicher-, Netzwerk- und Anwendungsservices in verschiedenen Hybrid Cloud-Umgebungen. Die umfassenden Managementfunktionen der Plattform für das software-definierte Rechenzentrum unterstützen Kunden bei der Bewältigung der drei häufigsten Anwendungsfälle basierend auf der Erfahrung tausender Kundenprojekte.

Intelligentes Betriebsmanagement: Unterstützt IT-Teams bei der proaktiven Zustands-, Performance- und Kapazitätsverwaltung von IT-Services in heterogenen und Hybrid Cloud-Umgebungen, um die Leistung sowie die Verfügbarkeit von IT-Services zu steigern.

>> Automatisierte IT für Infrastructure-as-a-Service (IaaS): IT-Teams automatisieren die Bereitstellung und laufende Verwaltung der IT-Infrastruktur, um schneller auf Anfragen nach zusätzlichen IT-Ressourcen reagieren zu können, indem sie der IT und den Unternehmensnutzern Self-Service-Zugriff auf die jeweiligen Ressourcen gewähren.

>> DevOps-fähige IT: Ermöglicht der IT-Abteilung die Erstellung einer Cloud für Entwicklungsteams, die einen vollständigen Applikations-Stack bereitstellen kann, Entwicklern die Wahl zwischen API- und GUI-Zugriffen auf Ressourcen und die Bereitstellung dieser über eine Hybrid Cloud. Die Lösung lässt sich mit "VMware vRealize Code Stream" für eine noch schnellere und fortlaufende Applikationsbereitstellung zusätzlich erweitern.

VMware vRealize Suite: maßgeschneidert für die Hybrid Cloud
Die Suite vereint die Cloud-Automatisierungs-, Cloud-Betriebs- und Cloud-Business Management-Lösungen von VMware in einer integrierten Plattform, mit der die IT einheitliche Services in der gewünschten Geschwindigkeit bereitstellen kann – unter Berücksichtigung der geforderten Kontrolle und Kosteneffizienz.

VMware vRealize Suite 7 umfasst neue und derzeit erhältliche Produktversionen:

>> (Neu) VMware vRealize Operations 6.2 –
VMware vRealize Operations 6.2 baut auf den intelligenten Arbeitslastverteilungsfunktionen auf, die im 3. Quartal 2015 eingeführt wurden, um Zeit zu sparen und gleichzeitig die Applikations- und Infrastrukturleistung zu steigern. Mit VMware vRealize Operations 6.2 werden neue intelligente Funktionen zur Arbeitslastverteilung eingeführt, darunter eine enge Einbindung in VMware vSphere Distributed Resource Scheduler (DRS).

>> (Neu) VMware vRealize Log Insight 3.3 – VMware vRealize Log Insight 3.3 bietet eine Reihe von Backend- sowie operativen Verbesserungen. Mit dieser Version wird das Simple Query-API eingeführt, für eine einfache Integration in bestehende Prozesse und zur Unterstützung von Web Hooks, wodurch externe Applikationen integriert werden können.

>> VMware vRealize Automation 7 – VMware vRealize Automation 7 bietet einheitliche Service-Blueprint-Funktionen, welche die Bereitstellung integrierter Multi-Tier-Applikationen durch anwendungszentriertes Networking und Sicherheitseinstellungen in den Clouds vereinfachen und beschleunigen.

>> VMware vRealize Business for Cloud 7 – VMware vRealize Business for Cloud 7 (ehemals vRealize Business Standard Edition) erhöht die Transparenz und Kontrolle über die Kosten und die Qualität von IT-Services On-Premise oder in der Public Cloud.
(VMware: ra)

VMware: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Management

  • Umfassendes Datenmanagement

    Rubrik, Anbieterin von Lösungen für konvergentes Datenmanagement, stellte mit "Rubrik Firefly" eine Plattform für Cloud-Datenmanagement vor. Immer mehr Unternehmen nutzen die Public Cloud, um Kosten sowie Time-to-Market zu reduzieren und gleichzeitig von mehr Flexibilität im Geschäftsalltag zu profitieren. Rubrik Cloud Data Management ermöglicht es Unternehmen Public-Cloud-Dienste für Datensicherung, Datensuche und -analyse sowie Datenarchivierung und Copy-Data-Management für sämtliche Workloads zu nutzen.

  • Kontrolle und Monitoring von verteilten Diensten

    Kemp Technologies, Spezialistin für intelligentes Application-Delivery-Controlling (ADC), gibt bekannt, dass Kemp 360 Central nun im Microsoft Azure Marketplace verfügbar ist. Es vereinfacht und rationalisiert das Application-Delivery-Management in Microsoft Azure und ergänzt Kemps virtuelle LoadMaster (VLM) for Azure. Letztere sind seit 2014 als zertifizierte Lösung erhältlich und gehören zu den Top-10-Angeboten auf dem Azure Marketplace. Alleine in den letzten zwölf Monaten ist die Nutzung von VLM for Azure auf Stundenbasis um mehr als das 15-Fache gestiegen.

  • Hybrid-Cloud-Management-Lösung

    Red Hat präsentiert mit "Red Hat CloudForms 4.1" die neueste Version der offenen Hybrid-Cloud-Management-Lösung. Die ab sofort allgemein verfügbare Software unterstützt "Google Cloud Platform" und bietet Unternehmen, die hybride Cloud-Workloads betreiben möchten, damit nun eine flexible Auswahl aus Google Cloud Platform, Microsoft Azure und Amazon Web Services.

  • Cloud- & Hybrid-IT-Infrastrukturen einführen

    Die neuen Funktionen von "CA Unified Infrastructure Management" (CA UIM) unterstützen Administratoren dabei, Cloud- und Hybrid-IT-Infrastrukturen einzuführen und damit ihre Ressourcen optimal zu nutzen. Die Anwendung kann nun auch die Leistung von Docker Containern, PureStorage Arrays, konvergenten Systemen von Nutanix und OpenStack Cloud Computing-Umgebungen monitoren. CA UIM bietet damit umfangreiche Abdeckung aller momentan verfügbaren IT-Monitoring-Lösungen in diesem Bereich.

  • Einblicke & Analysemöglichkeiten von hybrider IT

    Laut dem aktuellen "SolarWinds IT Trends Report" haben 81 Prozent der deutschen Unternehmen Infrastruktur in die Cloud migriert. Aber 80 Prozent der Unternehmen geben an, dass sie wahrscheinlich nie die gesamten Services auslagern werden, wodurch es in absehbarer Zukunft hybride IT-Umgebungen geben wird. In diesen komplexen hybriden IT-Umgebungen müssen Netzwerkadministratoren in der Lage sein, die Performance-Details von allen Netzwerken, die Verbindungen zu kritischen Services und Anwendungen (lokal und in der Cloud) herstellen, anzuzeigen sowie Engpässe in ihnen aufzuspüren.

  • Cloud-Management für Microsoft Azure

    ServiceNow kündigte ihre Cloud-Management-Lösung für Microsoft Azure an. Cloud Management ermöglicht Unternehmen vollständige Übersicht sowie Kontrolle über ihre Microsoft-Cloud-Infrastruktur. Firmen, die Services in der öffentlichen, privaten oder hybriden Cloud nutzen, können ganz einfach Qualitäts-, Sicherheits- und Compliance-Probleme mit einem bewährten Management-Dienst lösen.

  • Verschiedene Cloud Computing-Plattformen

    NTT Communications, der Geschäftsbereich der NTT-Gruppe für ICT-Lösungen und internationale Kommunikation, stellt ihre Cloud-Management-Plattform nun auch in Europa bereit. Sie bietet Kunden, die mehrere Cloud Computing-Umgebungen nutzen, eine ganzheitliche Sicht auf ihre Ressourcen und unterstützt sie so dabei, ihre ICT-Infrastruktur besser zu kontrollieren. Gemäß NTT Coms Umfrage zum Cloud-Realitäts-Check ist es mittlerweile die Norm, dass Unternehmen mehrere Clouds einsetzen, wobei über 80 Prozent der Befragten eine Zunahme der Anzahl der eingesetzten Plattformen erwarten.

  • Wechsel hin zur Hybrid Cloud

    Vmware präsentiert mit der Einführung der "VMware vRealize Suite 7" umfangreiche Verbesserungen ihrer Cloud-Management-Plattform. Diese umfassen neue Versionen von "VMware vRealize Operations" und VMware vRealize Log Insight" sowie "VMware vRealize Automation 7" und "VMware vRealize Business for Cloud 7". Die Produktaktualisierungen sowie die Preis- und Paketverbesserungen unterstützen die Kunden bei den häufigsten Anwendungsfällen, auf dem Weg in die Cloud. Die Digitalisierung betrifft alle Branchen und bringt bei traditionellen Unternehmen und Betriebsmodellen massive Veränderungen mit sich. Viele Organisationen reagieren darauf mit innovativen Online-Angeboten sowie mehr Vernetzung mit ihren Kunden - gleichzeitig nutzen diese Big Data, Cloud Computing und Mobility-Anwendungen. Diesen Unternehmen gelingt es, sich neue Chancen und Umsatzquellen zu erschließen, indem sie auf zukunftsträchtige Technologien setzen und diese gewinnbringend einsetzen.

  • Cloud Management-Anforderungen

    Vmware kündigte die allgemeine Verfügbarkeit von "VMware vRealize Automation 7" und "VMware vRealize Business Standard 7" an, um IT-Teams bei der Umsetzung der digitalen Transformation in ihren Unternehmen zu unterstützen. Die Verfügbarkeit dieser Produkte sowie die im dritten Quartal 2015 veröffentlichten Produkte "VMware vRealize Operations 6.1" und "VMware vRealize LogInsight 3" vervollständigen das umfassende Update der "VMware vRealize Suite", der Cloud Management-Plattform.

  • Hybrid-Cloud-Management-Lösung

    Red Hat, Anbieterin von Open-Source-Lösungen, liefert ab sofort die Version 4 ihrer Hybrid-Cloud-Management-Lösung "CloudForms" aus. Das neue Release basiert auf einer offenen Plattform, bietet eine konsistente Bedieneroberfläche sowie Self-Service-Funktionen und deckt ein umfassendes Lifecycle-Management in virtuellen Umgebungen, in Private und Public Clouds sowie für Container ab. Red Hat CloudForms 3.2 war die branchenweit erste Open-Source-Cloud-Management-Lösung zur Verwaltung einer OpenStack-Infrastruktur und von Workloads mit einer einzelnen Plattform. Jetzt erweitert Red Hat CloudForms 4 um Funktionalitäten für weitere Plattformen und Tools, die Entwickler und Administratoren benötigen.