- Anzeige -


Sie sind hier: Startseite » SaaS » Security-Lösungen

Cloud Computing mit Confidential Computing


Confidential-Computing-as-a-Service: Startup Madana ergänzt OVHcloud-Ökosystem mit patentierter Lösung
Die von OVHcloud gehosteten "Madana CORE SaaS- und PaaS-Lösungen werden im Jahr 2021 über die Vertriebswege von OVHcloud und die Confidential-Computing-Plattform von Madana verfügbar sein

- Anzeigen -





Die europäische Cloud-Anbieterin OVHcloud und das deutsche Cyber-Security-Unternehmen Madana stellen ein gemeinsames Confidential-Computing-Angebot für Unternehmen vor, das Anwendungen und Daten während der Ausführung sicher schützt. Die leistungsstarke, gehostete Lösung wird die erste ihrer Art in Europa sein, die Cloud Computing mit Confidential Computing kombiniert, um die sicherste verfügbare Cloud Computing-Lösung auf dem europäischen Markt bereitzustellen.

Das 2017 gegründete Berliner Startup Madana nutzt eine eigene patentierte Technologie, die in umfangreicher Forschungs- und Entwicklungsarbeit entstand. Kunden können damit Anwendungen und Daten während der Ausführungszeit verschlüsseln. Entwickler und Software-Anwender erhalten damit bisher nicht verfügbare Möglichkeiten in Sachen Sicherheit und Datenschutz.

Während Daten bislang im Ruhezustand, bei der Speicherung und bei der Übertragung im Netzwerk verschlüsselt werden, können sie mit Madana CORE während ihrer Ausführung durch eine hochsichere, hardwarebasierte Umgebung (Trusted Execution Environment, TEE) geschützt werden, die wie ein digitaler Safe die wertvollsten digitalen Assets der Nutzer schützt. Diese sichere Umgebung kann an unterschiedliche Kundenbedürfnisse angepasst und von Madana oder den Anwendern selbst erstellt werden.

Die Confidential-Computing-Lösung Madana CORE wird in verschiedenen Produktvarianten erhältlich sein, die von OVHcloud gehostet werden: Als mandantenfähiges, webbasiertes Software-as-a-Service (SaaS)-Angebot bietet sie Nutzern ein Abonnement-Modell. Als Platform-as-a-Service (PaaS)-Variante bietet sie Entwicklern einen Rahmen, um mit geringem Verwaltungsaufwand eigene sichere Anwendungen in der Cloud zu erstellen. (OVHcloud: ra)

eingetragen: 29.10.20
Newsletterlauf: 22.12.20


Sie wollen mehr über die Lösung erfahren?
Eine vertrauenswürdige und sichere Cloud-Infrastruktur zur Verfügung stellen

OVHcloud: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Security-Lösungen

  • Datensicherung für Microsoft Office 365

    Spanning Cloud Apps, ein Unternehmen von Kaseya, hat eine Dark Web Monitoring-Lösung für Microsoft Office 365 auf den Markt gebracht: Spanning Dark Web Monitoring. Es ist das einzige Tool seiner Art, das leistungsstarke Backup- und Wiederherstellungsfunktionen für Office 365 mit hochentwickelten Dark Web Intelligence- und Suchfunktionen kombiniert. Unternehmen können damit kompromittierte oder gestohlene Mitarbeiterdaten leichter identifizieren, analysieren und proaktiv überwachen. "Spanning Dark Web Monitoring füllt eine kritische Lücke in der Cybersicherheitsumgebung von Unternehmen, die Office 365 nutzen.", so Mike Sanders, General Manager von Unitrends und Spanning. "Unsere Lösung bietet ein integriertes Dark Web Monitoring-Tool, das Einblicke in potenziell gefährdete Benutzerkonten gewährt. Unternehmen können so rechtzeitig Cybersicherheitsmaßnahmen ergreifen. Die Monitoring-Funktion ist auf dem Markt bislang einzigartig."

  • Multi-Cloud-, Datacenter- und IoT-Umgebungen

    ExtraHop, Anbieterin für Cloud-native Network Detection und Response (NDR), erweitert ihr Angebot um neue Funktionen, die eine 360-Grad-Sichtbarkeit, -Erkennung und -Reaktion auf Bedrohungen in Multi-Cloud-, Datacenter- und IoT-Umgebungen in einer einzigen gehosteten Lösung bieten. Mit ExtraHop Reveal(x) Cloud können Sicherheitsteams die Leistungsfähigkeit der Cloud nutzen, um Unstimmigkeiten bei der Erkennung und Bekämpfung von Bedrohungen über den gesamten Workflow hinweg zu vermeiden. Bisherige Insellösungen von Tools, die mit dem Einsatz von Multi Cloud und Hybrid Cloud einhergehen, werden reduziert und die Einführung von Network Detection und Response (NDR) im Unternehmen beschleunigt.

  • Sicherheitslage von Public-Cloud-Workloads

    Vor rund einem halben Jahr führte Barracuda Networks ihre agentenlose Software-as-a-Service (SaaS)-Lösung "Cloud Security Guardian" ein. Damit erhalten Anwender einen umfassenden Einblick in die Sicherheitslage von Public-Cloud-Workloads. Zudem stellt CSG eine kontinuierliche Regelkonformität sicher und automatisiert die Behebung ungenügender Sicherheitseinstellungen. Nun kündigte Barracuda die Integration von Barracuda Cloud Security Guardian mit Amazon Detective an. Der Security-Service von Amazon Web Services (AWS) identifiziert und analysiert die Ursache von Sicherheitslücken oder verdächtigen Aktivitäten. Amazon Detective sammelt automatisch Protokolldaten aus den AWS-Ressourcen der Kunden und nutzt maschinelles Lernen, statistische Analysen und Grafentheorie, um schnellere und effizientere Sicherheitsuntersuchungen zu visualisieren und durchzuführen.

  • Überprüfung des verschlüsselten Datenverkehrs

    Avast führt für ihre Vertriebspartner "Avast Business Secure Internet Gateway" (SIG) ein. Die Cloud-basierte Lösung umfasst ein globales Netzwerk ständig verfügbarer Security Gateways, die viele Schutzlücken von Legacy-Systemen, lokaler Sicherheitshardware und Unified Threat Management (UTM)-Lösungen schließt. Durch Cloud-basierte, leistungsstarke Schutzfunktionen ersetzt Avast Business SIG herkömmliche Sicherheitsapplikationen.

  • Mit Cloud-First-Bereitstellungsmodell

    Micron Technology hat eine siliziumbasierte Security-as-a-Service-Plattform zum Schutz von IoT-Edge-Geräten (Internet der Dinge) vorgestellt. Die neue Micron Authenta Key Management Service-Plattform (KMS) ermöglicht ein Cloud-First-Bereitstellungsmodell für eine breite Palette von Industrie- und Automobilanwendungen. Installierte, Authenta-fähige Geräte können über einen cloudbasierten Dienst eingeschaltet werden, wodurch einige der größten Herausforderungen und Komplexitäten im Zusammenhang mit der Sicherung von Geräten in einer "All Connected"-Umgebung gemindert werden.

  • Verwaltung von Anmeldedaten in der Cloud

    BeyondTrust hat mit "Privileged Remote Access 19.2" neue Erweiterungen für ihre Software-as-a-Service (SaaS)-Lösungen vorgestellt. Die Komplettlösung für Kennwort- und Session-Management verfügt über einen Cloud-nativen Passworttresor, der Zugangsprivilegien über automatische Erkennung, Verwaltung, Passwortrotation, Auditierungs- und Monitoring-Technologien für jedes privilegierte Benutzerkonto schützt - vom lokalen oder Domain-Administrator bis zum bis zu persönlichen Benutzer-Adminkonten, SSH-Schlüsseln sowie Cloud- und Social-Media-Accounts.

  • SaaS-Lösung aus der "Matrix42 Cloud"

    Matrix42 präsentiert eine Cloud-basierte Data-Protection-Lösung. Damit wird die bestehende On-Premise-Software mit Security-as-a-Service (SaaS - Software-as-a-Service) aus der "Matrix42 Cloud" ergänzt. Für Kunden entfällt mit diesem Schritt bei der Absicherung ihrer Systeme die Notwendigkeit einer Implementierung im eigenen Netzwerk. Mit der neuen Security-as-a-Service-Lösung profitieren Matrix42 Kunden von einer noch schnelleren Implementierung. Der Wegfall der Hardwarebeschaffung und -pflege führt zu Kostensenkungen und einer äußerst hohen Ausfallsicherheit. Partner und Dienstleister können diesen Service nutzen und nun auch weitere Dienstleistungen nochmals schneller und flexibler als Managed Security Service anbieten und auf die Wünsche der Kunden eingehen.

  • Public-Cloud-Workloads: Einblick in Security-Lage

    Barracuda kündigt die sofortige allgemeine Verfügbarkeit von "Cloud Security Guardian" für Microsoft Azure an. Diese agentenlose Software-as-a-Service (SaaS)-Lösung gibt einen umfassenden Einblick in die Sicherheitslage von Public-Cloud-Workloads, stellt eine kontinuierliche Regelkonformität sicher und automatisiert die Wiederherstellung von ungenügenden Sicherheitseinstellungen. Cloud Security Guardian lässt sich auch in Microsofts Azure Firewall integrieren.

  • ExtraHop präsentiert "Reveal(x) Cloud"

    ExtraHop präsentierte "ExtraHop Reveal(x) Cloud", eine Software-as-a-Service (SaaS)-Lösung für die Erkennung und -abwehr von Netzwerkbedrohungen in den Hybrid-Umgebungen von Unternehmen mit einer Cloud-first Strategie. Reveal(x) Cloud bietet Sicherheitsteams kontinuierlich einen detaillierten Überblick über ihre Infrastruktur, sodass sie jede Transaktion analysieren, Bedrohungen erkennen und umgehend auf Angriffe reagieren können. Auf diese Weise lassen sich die hybriden Angriffsflächen und damit auch die Cloud-Investitionen moderner Unternehmen effektiv schützen.

  • Umfassendes Identitätsmanagement in der Cloud

    LogMeIn stellte eine erweiterte Produktfamilie von "LastPass Business"-Lösungen vor, die kleinen und mittelgroßen Unternehmen (KMU) ein umfassendes Identitätsmanagement bietet. Über die Passwort-Management-Lösung hinaus führt die neue LastPass Business-Produktlinie unter dem Namen "LastPass Enterprise" eine neue Single-Sign-On (SSO)-Technologie für mehr als 1.200 Anwendungen ein. Neu sind zudem LastPass MFA, eine adaptive, biometrische Authentifizierungslösung und LastPass Identity, eine einheitliche Zugangs- und Authentifizierungslösung zur sicheren Verwaltung von Benutzeridentitäten.