- Anzeige -


Vorteile von Shared Storage-Infrastrukturen


Horizontal skalierbare Unified Storage-Systeme und Virtualisierungssoftware für das Zeitalter der Cloud
Clustered Data Ontap stellt eine universelle Datenplattform für Hybrid Clouds bereit

(17.03.14) - Kunden, die auf eine Cloud mit unbegrenzten Möglichkeiten umsteigen, haben häufig Schwierigkeiten ihre Daten reibungslos über Private und Public Clouds hinweg zu managen. Dieser Herausforderung nimmt sich NetApp mit seinen neuen und innovativen, horizontal skalierbaren Unified Storage-Systemen an. Damit sind Enterprise-Kunden in der Lage, ihre Daten mit nur einer einzelnen Storage- und Datenmanagementplattform flexibel und effizient zu managen und zu steuern.

Die neuen skalierbaren Enterprise Storage-Systeme der "FAS8000"-Serie gehören zu den leistungsstärksten und funktionsreichsten Storage-Systemen von NetApp. Sie bieten eine erstklassige I/O-Flexibilität, mit der sich bei wechselnden IT-Anforderungen aufwändige Upgrades vereinfachen oder ganz vermeiden lassen. Mit der neuen "FlexArray"-Virtualisierungssoftware kann die "NetApp V-Series" als lizenzierbare Softwareoption auf der FAS8000 eingesetzt werden. FlexArray ermöglicht der FAS8000 die Virtualisierung und das Management von Storage-Plattformen verschiedener Anbieter und ebnet so den Weg für Software Defined Storage (SDS).

Die neueste Version von "clustered Data Ontap" ermöglicht Unternehmen eine nahtlose horizontale Skalierung sowie das konsistente und unterbrechungsfreie Managen von Daten über Private und Public Cloud Computing-Umgebungen hinweg.

George Kurian, Executive Vice President, Product Operations, NetApp, sagte: "CIOs erkennen die Vorteile von Shared Storage-Infrastrukturen zunehmend an, wenn es darum geht, die IT für eine bessere Servicebereitstellung und neue Cloud Computing-Konzepte anzupassen. Unsere bewährten Flash-beschleunigten FAS Enterprise Storage-Systeme stellen auf einer einzelnen Unified Storage-Plattform horizontale Skalierbarkeit und umfassende Datenmanagement-Funktionen bereit. Mit der neuen FAS8000 Serie und unserem erweiterten Softwareangebot können Kunden umgehend auf wechselnde Geschäftsanforderungen reagieren, nahtlos auf eine Cloud mit unbegrenzten Möglichkeiten umsteigen und darüber hinaus Personal, Zeit und Kosten einsparen."

Neuigkeiten im Überblick

Da immer mehr Unternehmen neue Cloud-Konzepte einsetzen und möglichst schnell auf eine Flash-beschleunigte Shared Storage-Infrastruktur umsteigen möchten, stellte NetApp heute neue Enterprise Storage-Systeme sowie ein erweitertes Softwareangebot vor. Mit diesen Innovationen lässt sich eine Vielzahl an virtualisierten Applikationen beschleunigen.

Bei der neuen NetApp FAS8000 Serie handelt es sich um das erste Enterprise Storage-System, das SAN, NAS und Storage-Virtualisierung auf einem einzelnen Hybrid-Array zusammenführt und vereinheitlicht. Es ist zudem die erste NetApp FAS Plattform, die speziell für hoch skalierbare Storage-Umgebungen basierend auf clustered Data Ontap entwickelt wurde.

Mit der FlexArray Virtualisierungssoftware kann auch bereits vorhandener Storage mit Data Ontap gemanagt werden, was für einen höheren ROI sorgt. Außerdem werden ältere Storage-Systeme in Cloud-fähigen Storage umgewandelt. Mit der Software ist die FAS8000 in der Lage, Arrays von Drittanbietern zu virtualisieren und zu managen - und zwar mit einer neunmonatigen Payback-Garantie.
Die aktuelle Version von clustered Data Ontap (8.2.1) erweitert die Möglichkeiten eines unterbrechungsfreien Betriebs und verbessert die Datensicherheit und das Management von CIFS-Umgebungen.

Im Zentrum der Innovationen von NetApp stehen Storage-Lösungen mit Flash-Beschleunigung und Cloud-Integration für viele verschiedene Shared- und dedizierte Infrastrukturumgebungen. Da Daten zentral für Geschäftsinnovationen sind, unterstützt NetApp Unternehmen dabei, Daten sicher und uneingeschränkt zwischen Private und Public Clouds zu verschieben. Die führenden Enterprise Storage-Systeme und Software bieten die nötigen Funktionen für nahezu jeden Workload, jedes Implementierungsmodell und jeden Datentyp.

Clustered Data Ontap stellt eine universelle Datenplattform für Hybrid Clouds bereit
Mit "clustered Data Ontap" lassen sich geplante Ausfallzeiten vermeiden und Infrastrukturen warten, ohne dass der Zugriff auf Benutzerdaten oder Applikationen unterbrochen wird. Unternehmen haben zudem die Möglichkeit, Storage Shelfs unterbrechungsfrei hinzuzufügen oder zu ersetzen und auf verbesserte Datensicherheits- und Managementfunktionen für Microsoft CIFS-Umgebungen zuzugreifen. Clustered Data Ontap vereinfacht und automatisiert die Bereitstellung von IT-Services für Benutzer und Applikationen. Damit bietet es eine ideale Plattform für den Wechsel zu Private, Public und Hybrid Clouds. (NetApp: ra)

NetApp: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Equipment

  • "Cloud First"-Strategie

    Acronis, Unternehmen für Datensicherheit in hybriden Clouds und Storage-Lösungen, kündigte den Support für Microsoft Office 365 Backup-Funktionalitäten ihrer "Acronis Backup 12"-Lösung an. Somit können Unternehmen mit nur einer Lösung all ihre Daten sichern, lokal oder in der Cloud - mit nur einer Konfiguration, über ein zentrales Interface.

  • Cloud-basierte Security-Plattform

    Cisco hat einen "Secure Internet Gateway" (SIG) in der Cloud vorgestellt: "Cisco Umbrella". Die Lösung soll die heutigen Anforderungen von Unternehmen an den sicheren Zugang zum Internet und der Nutzung von Cloud Computing-Anwendungen erfüllen. Cisco Umbrella erhöht damit Transparenz und Sicherheit. Zudem funktioniert Cisco Umbrella ortsunabhängig, auch jenseits herkömmlicher Netzwerk- und Web-Sicherheitslösungen sowie ohne VPN-Verbindung.

  • Neue Funktionen für Cloud File System

    Ctera Networks stellt eine neue integrierte Disaster-Recovery-Funktion für seine Cloud-Storage-Gateways vor, die es verteilten Unternehmen ermöglicht, lokale Speicherausfälle umgehend und sicher zu beheben und so den unterbrechungsfreien Betrieb und die Produktivität ihrer Mitarbeiter sicherzustellen. Die Ctera Cloud-Storage-Gateways sind physische oder virtuelle All-in-one-Storage Appliances für remote Standorte und verfügen über integriertes Cloud-Failover, hybrides Backup und File Sync & Share. Ctera ist mit mehr als 40.000 ausgelieferten Appliances der weltweit führende Anbieter von Cloud-Storage-Gateways.

  • Unternehmensspeicher zu Cloud-Preisen

    Cloudian, Anbieterin von Objektspeicher-Lösungen für die Hybrid-Cloud, stellte mit "HyperStore 4000" eine neue Storage-Appliance vor. Die mit Cloudians-Software zur Verwaltung von hybriden Speicherstrukturen vorkonfigurierte Objektspeicherlösung, "Cloudian HyperStore", hilft mit ihrer extrem hohen Dichte Unternehmen dabei, ihr rasantes Wachstum unstrukturierter Daten in den Griff zu bekommen. Die neue Appliance schafft das Kunststück 700 TB an Daten in nur einem einzigen 4HE-Gehäuse speichern zu können.

  • Cyberattacken in Public Clouds aufdecken

    Vectra Networks, Anbieterin von automatisiertem Gefahrenmanagement, verkündet einen Durchbruch in Sachen Data Center Security. Die Experten für IT-Sicherheithaben einen Ansatz entwickelt, mit dem sich versteckte Cyberattacken innerhalb von Amazon Web Services (AWS) aufdecken lassen, die bislang nicht aufgespürt werden konnten. "Cyberkriminelle sind darauf aus, sich in Cloud-basierte Arbeitsprozesse einzunisten, um bleibenden Schaden anzurichten", sagt Oliver Tavakoli, Chief Technology Officer bei Vectra Networks. "Einen offenen Server-Port zu kapern, ist der effektivste Weg, eine Hintertür in kompromittierten Workloads zu installieren. Indem wir den Traffic innerhalb der Cloud überwachen, können wir bislang unerkannte Einfallstore für Hacker aufdecken und bieten somit einen einzigartigen Schutz gegen diese ernstzunehmende Angriffsmethode."

  • Datensicherheit für SaaS

    In Zeiten einer immer stärkeren Verbreitung der Cloud Computing-Nutzung werden intelligente Sicherheitskonzepte für den Cloud Computing-Zugang immer wichtiger. Um Advanced Threat Protection für die Cloud und den BYOD-Bereich zu bieten, bündeln Bitglass, das Unternehmen für umfassende Datensicherheit, und Cylance Inc., das Unternehmen, das die Internetsicherheit mit der praktischen Anwendung von künstlicher Intelligenz revolutioniert, ihre Kräfte.

  • Sicherung von Cloud-Daten

    Arcserve stellte die neueste Version ihrer Lösung "Arcserve Unified Data Protection" (UDP) vor. Die neuen und erweiterten Datensicherungsfunktionen ermöglichen die weitreichende Integration der Disaster Recovery (DR) in die öffentliche Cloud, fortschrittliches DR-Reporting und eine umfassendere Vor-Ort Sicherung eigener Standorte. Neben der Unterstützung von Windows 2016 Servern, Suse, Linux Enterprise Server v12 und Funktionen wie Instant-VM zu Amazon EC2 können UDP-Nutzer ab sofort ihre Office 365-Umgebungen sichern.

  • Zugriffssteuerung für S3- & EC2-Instanzen

    Bitglass hat die Funktionalität ihrer "Cloud Access Security Broker" (CASB)-Lösung erweitert: Ab sofort unterstützt diese Amazon Web Services (AWS) und kundenspezifische Cloud Computing-Anwendungen. Die Bitglass-Lösung für AWS bietet umfassende Transparenz, Data Leakage Protection (DLP) in Echtzeit und eine granulare Zugriffssteuerung für alle S3- und EC2-Instanzen.

  • Tintri Synchronous Replication ab sofort verfügbar

    Tintri, Anbieterin von Cloud Computing-Infrastruktur, gab die allgemeine Verfügbarkeit ihrer Lösung "Synchronous Replication" bekannt. Die Lösung ist ein integraler Bestandteil der Strategie des Unternehmens für Datensicherung und Notfallwiederherstellung (Data Protection, DP, und Disaster Recovery, DR). Die Lösung bietet die Möglichkeit, Primär- und Sekundärspeicher vollständig zu integrieren, darunter alle Funktionen von VM-zentrischem Speicher.

  • Kommunikation in der Cloud

    Sonus Networks, Anbieterin von Lösungen für die Kommunikation in der Cloud, gab mit der Einführung des "Sonus SBC 5400" eine wichtige Erweiterung ihres Session Border Controller (SBC)-Portfolios bekannt. Sonus entwickelte den "SBC 5400" speziell im Hinblick auf die besonderen Anforderungen der Echtzeitkommunikation in großen Unternehmen und bei Service Providern. Der SBC 5400 wurde dafür entwickelt, eine hervorragende Skalierbarkeit mit bis zu 75.000 Anchored Media Sessions und eine beispiellose Performance in seiner Preisklasse zu bieten.