- Anzeige -

Datenkonsistenz für die Cloud


IBM kündigt neue Hybrid-Cloud-Möglichkeiten für die "LinuxONE"-Plattform an
Systeme mit fortschrittlichem Datenmanagement und API-Werkzeugen für Service Provider und mittelständische Unternehmen

Anzeige

(18.02.16) - IBM kündigt neue Technologien und Partnerschaften für die Familie der "LinuxONE"-Linuxserver an. Die Verbesserungen befähigen Unternehmen, Anwendungen für die Cloud sicherer, einfacher und effizienter zu entwickeln, auszurollen und zu verwalten. IBM LinuxONE gibt Kunden Wahlfreiheit, aber auch die Datenkonsistenz, die sie in der Cloud benötigen, mit neuen Erweiterungen:

>> neue Hybrid-Cloud-Möglichkeiten: IBM optimiert die Cloudant- und StrongLoop-Technologien für LinuxONE, damit Kunden ihre Anwendungen für die Cloud schneller und einfacher entwickeln und einsetzen können. Die neuen Möglichkeiten erfordern keine Konvertierung zwischen Programmiersprachen, was die Entwicklungs- und Einführungszeiten spürbar verkürzen kann.

>> Cloudant, eine für den Enterprise-Einsatz vorgesehene und komplett verwaltete NoSQL-Datenbank, speichert Daten im JSON-Format, das allgemein gebräuchlich für Mobildaten ist. Anwender können dabei wertvolle Zeit sparen, indem ihre Daten nativ auf dem System gespeichert werden, ohne dass sie konvertiert werden müssten. StrongLoop stellt Enterprise-Tools für die Entwicklung von APIs unter Nutzung von Node.js bereit. Die Umgebung basiert auf JavaScript. Dies ermöglicht es Entwicklern, Anwendungen für die Serverseite nativ zu entwickeln.

>> Größeres Ökosystem: IBM erweitert das Spektrum unterstützter Software und die Einsatzmöglichkeiten für LinuxONE. Für LinuxONE wurde kürzlich die Programmiersprache Go portiert, die von Google entwickelt wurde. Go dient zur Entwicklung einfacher, zuverlässiger und effizienter Software. Damit wird es für Entwickler noch einfacher, Softwarewerkzeuge einzusetzen, die sie kennen und schätzen. Dazu kommt jetzt die Leistung, Sicherheit und Skalierbarkeit von LinuxONE. IBM wird ab dem kommenden Sommer aktiv Code zur Go-Community beitragen.

Durch ein neues gemeinsames Projekt mit Suse zu Technologien im OpenStack-Bereich werden Suse-Tools für das Management von public, private und hybrid Clouds zum Einsatz kommen, die auf LinuxONE laufen.

>> Erweiterte Systeme: IBM kündigt neue Versionen der LinuxONE-Familie an, die aus den beiden Varianten Emperor (Kaiserpinguin) und Rockhopper (Felsenpinguin) besteht. Dabei steigen Geschwindigkeit und Prozessorleistung. (IBM: ra)

Actifo: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

 
Kostenloser SaaS/Cloud Computing-Newsletter
Ihr SaaS-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


- Anzeige -


Meldungen: Equipment

Datenmigration in der Cloud Ctera Networks präsentiert neue Datenmanagement-Funktionen für die Cloud, die es Unternehmen ermöglichen, umfassende File-Services und Datensicherungsstrategien einfach und auf sichere Weise einzuführen. Die Verbesserungen der "Ctera Enterprise File Services"-Plattform helfen dabei, Daten über alle Rechenzentren und Cloud Computing-Infrastruktur hinweg zu migrieren, Kosten für die Speicherinfrastruktur durch intelligentes File-Management zu optimieren und den Zugriff auf Unternehmensdaten dank neuer Identitätsmanagement-Funktionen zu vereinfachen.

Vertrauliche Daten schützen Unternehmen, die verteilte Netzwerkumgebungen betreiben und die Vorteile von Public-Cloud-Plattformen nutzen wollen, erhalten mit der neuen "Barracuda NextGen Firewall F-Series 7.0" eine erhöhte Sicherheit und bessere Konnektivität. Das Produkt adressiert die Herausforderungen des Cloud Computing-Zeitalters, insbesondere für Organisationen, die auf Microsoft Azure oder Amazon Web Services (AWS) setzen. Dort kann die Lösung direkt in der Cloud implementiert werden. Die neue Version der Barracuda NextGen Firewall ist ab sofort verfügbar.

Für Unternehmenseinsatz geeignet Die NetKnights GmbH bietet eine neue "privacyIDEA ownCloud App" an, welche die Plattform zum Synchronisieren und Teilen von Dateien mit dem Authentifizierungs- und Managementsystem privacyIDEA verbindet. Ab der ownCloud-Version 9.1 ermöglicht die Erweiterung eine starke Zwei-Faktor-Authentifizierung, die auch für den Unternehmenseinsatz geeignet ist.

Amazon EC2 Cloud-Unterstützung ElcomSoft stellt für Distributed Password Recovery ein größeres Update zur Verfügung, das mit verbesserter Forensik für Mac OS X und Amazon EC2 Cloud-Unterstützung ausgestattet ist und Passwörter von ZIP- und RAR-Dateien fast doppelt so schnell ermittelt. Die neue Version kann Passwörter von OS X-Benutzerkonten, verschlüsselten DMG-Images und FileVault 2-Volumes entschlüsseln.

Betrieb von Private-Clouds erleichtern Das Pure-Play-OpenStack-Unternehmen Mirantis gibt die Verfügbarkeit von "MOS 9" bekannt. Die neue Version von "Mirantis OpenStack" soll den Betrieb von Private-Clouds erleichtern. Mirantis OpenStack 9.0 basiert auf dem OpenStack-Release Mitaka und bietet zahlreiche Funktionen zur Vereinfachung des OpenStack-Lebenszyklusmanagements.

Beschleunigter Aufbau privater & hybrider Clouds Hitachi Data Systems (HDS) erweitert ihre Unified Compute Platform (UCP) um neue konvergente und hyperkonvergente Systeme. Neu im Programm sind die konvergente Hitachi UCP 2000 sowie die hyperkonvergente Hitachi UCP HC V240. Die konvergenten Lösungen von HDS vereinen Computing, Storage, Netzwerk und Virtualisierung, während die hyperkonvergenten vor allem zusätzliche Softwarekomponenten und leistungsfähige Datenkompression mitbringen.

Auswahl bei Cloud-Ressourcen erweitert Mit neuen Lösungen und Produktaktualisierungen von NetApp können Unternehmen im Bereich der Datensicherheit aufrüsten. So präsentiert das Unternehmen eine neue Version von "NetApp OnCommand Insight" und bringt die Lösung "NetApp Data Protection für Microsoft Office 365" auf den Markt: Mit Cloud Computing-Ressourcen können Kunden das Risiko von Datenverlusten verringern und die Verfügbarkeit ihrer Geschäftsabläufe sichern.

Hybrid-Cloud-Applikationen Red Hat liefert ab sofort die "Red Hat JBoss Enterprise Application Platform" ("JBoss EAP") 7 aus; Red Hat JBoss EAP ist ein Open-Source-Java-EE7-kompatible Application Server. Darüber hinaus stellt Red Hat die JBoss Core Services Collection vor, eine Sammlung häufig benötigter, grundlegender Applikationskomponenten. Mit JBoss EAP 7 unterstützt Red Hat Unternehmen bei der optimalen Nutzung ihrer vorhandenen Applikationen und beim Einstieg in neue Architekturen und Programmier-Paradigmas, die eine leichtgewichtige, modulare und Cloud-native Plattform benötigen.

Cloud-integriertes Backup & Archivierung Mit neuen Lösungen und Produktaktualisierungen von NetApp können Unternehmen im Bereich der Datensicherheit aufrüsten. So präsentiert der Anbieter eine neue Version von "NetApp OnCommand Insight" und bringt die Lösung "NetApp Data Protection" für "Microsoft Office 365" auf den Markt: Mit Cloud Computing-Ressourcen können Kunden das Risiko von Datenverlusten verringern und die Verfügbarkeit ihrer Geschäftsabläufe sichern.

Auch für SaaS-basierte Applikationen RES erweitert ihre Lösung "RES ONE Workspace" um Enterprise Automation-Technologie. Das Unternehmen hat zudem das Produkt "RES ONE Workspace Core" angekündigt, eine Lösung für das User Environment Management (UEM), die Anfang Juli erscheinen wird. Im Rahmen der Weiterentwicklung von RES ONE Workspace stellte RES zudem einige Erweiterungen vor, die ab sofort verfügbar sind, darunter neue Funktionen für die Sicherheit von digitalen Arbeitsplätzen, Desktop Transformation, Cloud-bezogene Projekte und Mitarbeiterproduktivität.

Autor / Quelle (abcd) der Beiträge siehe Angaben in Klammern vor Doppelpunkt: (abcd:)