- Anzeige -


Sie sind hier: Startseite » Services » Hosting & Providing

Spezialistin für Cloud Computing


Cloud Computing-Infrastruktur aus Einzelbausteinen individuell zusammensetzen
Cloud-Datacenter: Jede Private Cloud wird in einem der OVH-eigenen Rechenzentren gehostet

(28.03.13) - Internet-Hoster OVH hat ein neues Angebot im Geschäftsbereich Cloud für Deutschland vor. Der Kunde kann seine Cloud Computing-Infrastruktur aus Einzelbausteinen individuell zusammensetzen, passgenau auf den aktuellen Bedarf zuschneiden und jederzeit beliebig skalieren. Das Angebot richtet sich insbesondere an kleine und mittelständische Unternehmen, die viel IT-Leistung benötigen, aber eine entsprechende Infrastruktur nicht selbst aufbauen und betreiben wollen. Einrichten lässt sich das eigene Datacenter komplett über die OVH-Webseite.

Betriebssystem, Management Software, IP-Böcke, Host-Anzahl, Storage, Support: Zum eigenen Datacenter in der Cloud genügen bei OVH wenige Mausklicks. Der Kunde stellt die gewünschten Ressourcen komplett online zusammen – OVH baut das Cloud-Datacenter auf Basis der Virtualisierungslösungen "VMware vSphere" oder "VMware vCloud" dann vollständig auf und richtet das Netzwerk ein.
Die Cloud-Infrastruktur von OVH ist in wenigen Minuten betriebsbereit. Neue Ressourcen (z.B. Hosts, Speicherplatz) können ebenfalls mit wenigen Klicks hinzugefügt werden, etwa wenn Lastspitzen kurzfristig aufzufangen sind, oder neue Mitarbeiter schnell in standortübergreifende Projekte eingebunden werden müssen.

Jede Private Cloud wird in einem der OVH-eigenen Rechenzentren gehostet, die den höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstufen entsprechen (=Tier IV), z.B. mit redundanter Stromversorgung aller IT-Komponenten und garantierter Verfügbarkeit von 99,995 Prozent.
Der Zugriff auf die Ressourcen erfolgt über das OVH-eigene Glasfasernetzwerk (>2 Tbit/s Bandbreite). Da die Kontrolle über den Durchfluss alleine bei OVH liegt, können auftretende Beeinträchtigungen sofort und ohne Rücksicht auf "Fremd-Traffic" behandelt werden. Der gesamte Datenfluss läuft über einen robust verschlüsselten Kommunikationskanal, wobei OVH Bandbreiten von 10 Gbit/s (inbound) und 300 Mbit/s (outbound) als Flatrate garantiert. Es entstehen also keine Zusatzkosten für den Traffic.

Rund um das neue Cloud-Angebot hält OVH viele Supportleistungen bereit. Sie reichen von der Planungsunterstützung bei der individuelle Cloud-Infrastruktur bis zur vollständigen Administration. Ein qualifizierter, erfahrener Systemingenieur steht als fester Ansprechpartner zur Verfügung.

OVH hat das Potenzial für Cloud Computing schon früh erkannt und sich intensiv darauf eingestellt. So wurden in den vergangenen zwei Jahren rund 25 Millionen Euro in entsprechende Infrastruktur investiert. Auf dieser Basis ist OVH als einer von wenigen Anbietern weltweit in der Lage, Lösungen für alle Cloud Computing-Kategorien anzubieten: Infrastructure-as-a-Service (IaaS), Platform-as-a-Service (PaaS) und Software-as-a-Service (SaaS).

Intensive Partnerschaften mit führenden Spezialisten für Cloud Computing-Technologie, wie z.B. VMware, unterstreichen die Bedeutung des Cloud Computing-Themas für OVH. Das Unternehmen hat aktuell und im zweiten Jahr nacheinander die Auszeichnung als "vCloud Service Provider of the Year" von VMware erhalten, dazu die Zertifizierung zum "vCloud Datacenter Service Provider", die nur an wenige Partner überhaupt vergeben wird. (OVH: ra)

OVH: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Hosting & Providing

  • Public Cloud und elastische Cloud-Server

    Die myLoc managed IT AG erweitert ihre auf "HPE Helion OpenStack" basierende Public Cloud um elastische Cloud Server. Mit den Cloud Servern der myLoc werden performante und frei skalierbare virtuelle Instanzen zur Verfügung gestellt, welche in den ISO 27001 zertifizierten deutschen Rechenzentren der myLoc gehostet werden. Durch eine 3-fache Replikation der Daten und einen breitbandigen DDoS-Schutz verfügen die Cloud-Server der myLoc über eine besonders hohe Sicherheit und eine garantierte Verfügbarkeit von 99,95 Prozent.

  • Cloud- und Hosting-Pakete für KMU

    Die Windcloud GmbH betreibt in Braderup-Tinnigstedt (Nordfriesland) ein "grünes" Rechenzentrum Deutschlands. Aktuell bietet das Unternehmen Cloud- und Hosting-Pakete an, die auf die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Unternehmen zugeschnitten sind und sich zudem individuell anpassen lassen. Neben voll verschlüsseltem Cloud-Speicher mit Kapazitäten von 500 GB und 10 TB, stellt Windcloud derzeit virtuelle Maschinen mit bis zu 12 GB RAM und 250 GB SSD zur Verfügung.

  • "VMware vCloud Air" & Cloud Computing-Zugriff

    Colt Technology Services ermöglicht ihren Kunden ab sofort den Zugang zu "VMware vCloud Air über private Netzwerkverbindungen. Die Partnerschaft mit VMware stellt für Colt einen wichtigen strategischen Schritt dar und verschafft VMware ein größeres Leistungsangebot. Neu- und Bestandskunden können nun den Service der VMware vCloud Air in Kombination mit Colts dezidiertem Cloud Computing-Zugriff nutzen, um Sicherheit, Leistung und Zuverlässigkeit ihrer Cloud Computing-Infrastruktur zu erhöhen. Im Wunsch von Unternehmen, Anwendungen und Services in die Cloud zu verlagern, sieht Colt einen wachsenden Trend, der zuletzt in einer von Colt beauftragten Studie belegt wurde.

  • OpenStack-Know-how von Dell und Red Hat

    Die Host Europe GmbH baut ihr Managed-Hosting-Angebot aus: Mit OpenStack können Kunden ab sofort eine offene Cloud-Plattform nutzen, die aufgrund starker Unterstützer am Markt immer mehr Anhänger findet. So bietet Host Europe nun die Möglichkeit, individuelle Setups auf Basis eines zertifizierten Stacks aufzusetzen, die sich an die individuellen Bedürfnisse eines Unternehmens anpassen. Der nächste Schritt steht bereits kurz vor der Veröffentlichung: Ein standardisiertes OpenStack-Produkt mit Selfservice-Portal, das eine rundum flexible Nutzung der Ressourcen erlaubt und mit den bewährten Managed-Hosting-Services kombiniert werden kann.

  • Zu Sonderkonditionen zu nutzen

    OVH führt ein völlig neues Mietkonzept für ihre Dedicated Server ein. Ab sofort können alle OVH Dedicated Server der Reihen Enterprise, Hosting und Infrastructure für eine einzelne Woche und ohne Einrichtungsgebühr bestellt werden. Somit haben OVH-Kunden künftig die Möglichkeit, Server eine Woche lang zu Sonderkonditionen zu nutzen. Sei es zum Testen der Konfiguration und Kompatibilität von Anwendungen, zur Ergänzung bestehender Infrastrukturen bei erhöhtem Traffic, zur Durchführung von Lasttests oder um vor der Entscheidung für einen Hosting-Anbieter auf Nummer sicher zu gehen.

  • Innovatives Cloud Hosting-Modell

    Während Cloud Computing in Großunternehmen zum Standard gehört, scheuen kleine und mittelständische Unternehmen oft noch den Schritt in die Cloud. Hauptgrund für den nach Bitkom-Studie offensichtlichen Nachholbedarf liegt in Datenschutzbedenken. Diesem mangelnden Vertrauen und dem Fehlen von auf KMU zugeschnittenen Paketen begegnet Cloud-Dienstleisterin simple-ASP mit einem innovativen Cloud Hosting-Modell. Es liefert passgenaue und sichere IaaS-Lösungen im flexiblen Modul-Paket mit verbrauchsbezogener Abrechnung.

  • Vorinstalliertes WordPress

    Für das weltweit beliebteste Blog-System WordPress veröffentlicht Host Europe heute eine neue Produktreihe, die es Anfängern so leicht wie nie macht, sofort mit dem Bloggen loszulegen und Erfahrenen eine optimale Infrastruktur liefert. Das Hosting ist speziell für das bereits vorinstallierte Content-Management-System feature-optimiert. Blogger müssen nur noch ihre Passwörter vergeben und schon kann der erste Blogpost erstellt werden. Denn trotz der Mannigfaltigkeit der Themen, eines eint die allermeisten Blogger: Wer über Reisen, Food, Fashion, Garten, Filme o.ä. schreibt, will mit der technischen Einrichtung der Plattform so wenig wie möglich zu tun haben.

  • Steigende Nachfrage von Hosting-Services

    Die msg services ag hat ein weiteres Rechenzentrum auf neuestem technologischen und ökologischen Stand eröffnet. Der IT-Dienstleister erfüllt damit die steigende Nachfrage von Hosting-Services und den wachsenden Bedarf an einer Datenspeicherung in Deutschland. Das neue Rechenzentrum verfügt über eine ISO 27001-Zertifizierung und ist TÜV-zertifiziert. Durch redundante Glasfaseranbindung zwischen den beiden Rechenzentren mit mehrfachen 10 Gbit/s-Datenverbindungen wird eine optimale Verfügbarkeit der Services in den Rechenzentren gewährleistet. Die Internetanbindung erfolgt über mehrere Gbit/s-Anbindungen mit unterschiedlichen Carriern.

  • Verschlüsselung das S/MIME-Verfahren

    Mit der "datacenter.de Collaboration Suite" bietet noris network aufeinander abgestimmte Produkte zur effizienten und sicheren Zusammenarbeit für kleine und mittlere Unternehmen an. Alle Komponenten werden in deutschen Sicherheitsrechenzentren von zertifizierten Fachkräften betrieben. Damit genügt die Collaboration Suite auch strengen Compliance-Anforderungen. Besonders angenehm und zeitsparend für den Administrator ist, dass die Nutzerverwaltung aller Komponenten auf einem zentralen, dedizierten Active Directory erfolgt.

  • Schutz vor fremdverschuldetem Blacklisting

    Mit dem "MailServer" bringt Host Europe eine Lösung für professionelle E-Mail-Kommunikation und sicheren Datenaustausch auf den Markt, die sich speziell an kleine und mittlere Unternehmen richtet. Im Gegensatz zu einem Shared-Hosting-Produkt erhalten Anwender mit dem MailServer eine eigene IP-Adresse. Das bietet mehr Vertrauenswürdigkeit und zuverlässigen Schutz vor fremdverschuldetem Blacklisting. Für die Verwaltung des MailServers sind keine speziellen IT-Kenntnisse nötig, da Host Europe Hardware und Betriebssystem vorkonfiguriert und professionell administriert.