- Anzeige -


Sie sind hier: Startseite » Services » Datacenter Design

Bereitstellung von Rechenzentren


Neue Designs für modulare Rechenzentren: Mehr als 120 individuelle Optionen verfügbar
Formfaktoren von 125, 250, 375 und 500 Quadratmetern für Rechenanlagen


(13.05.11) - Colt kündigte eine neue Strategie bei der Bereitstellung von Rechenzentren an. Dieser neue Ansatz ermöglicht den Kunden von Colt eine bisher einzigartige Flexibilität bei der Leistungsdichte, der Größe sowie den Tier-Konfigurationen. Im Zuge dieser neuen Strategie stehen dem Benutzer zahlreiche neue "Modular Data Centre Design"-Optionen zur Verfügung, durch die eine Anpassung an die Räumlichkeiten, die Energieversorgung und den Standort möglich ist.

Die Erweiterung ihrer Modular Data Centre-Designs ermöglicht nun Formfaktoren von 125, 250 und 375 Quadratmetern für Rechenanlagen bzw. diverse Kombinationsmöglichkeiten der einzelnen Modelle. Diese neuen Entwürfe stellen eine Erweiterung der bereits bestehenden 500 Quadratmeter Modular Data Centre-Option dar.

Die erhöhte Flexibilität dieses Angebots ist eine direkte Reaktion auf die Nachfrage am Markt. Die Einheiten sind individuell gestaltet und können für eine externe Bereitstellung speziell angefertigt werden. Dabei ist kein separates Gehäuse bzw. eine gesonderte Räumlichkeit notwendig. Colt stellt diese externe Version des Rechenzentrums am Kundenstandort in derselben Form wie die bestehende Version bereit. Zwischen Bestellung und Bereitstellung liegen dabei lediglich vier Monate. Alle Variationen der neuen Designs sind ab Mai 2011 verfügbar.

Verbesserte Energieeffizienz – Zusätzlich zu den bereits angebotenen Standardprodukten mit 1500 und 1625 Watt pro Quadratmeter kann Colt die Leistungsdichte der neuen modularen Rechenzentren auf bis zu 3000 Watt pro Quadratmeter steigern beziehungsweise auf bis zu 750 Watt pro Quadratmeter reduzieren. So kann die Lösung auf alle individuellen Anforderungen des Kunden abgestimmt werden. Diese neuen Werte für die Leistungsdichte sind für alle neuen modularen Designs verfügbar.

Tier-Konfigurationen – Colt bietet jetzt auch die Tier-Stufen 2, 3, 3+ und 4 für alle Modular Data Centre-Lösungen an. Durch eine Zusammenarbeit mit dem Uptime Institute erhalten die Designs zudem unabhängige Zertifizierungen.

Dank der neuen Designs sind die Kunden nicht mehr darauf beschränkt, die gesamte technische Anlage mit derselben Leistungsdichte oder Tier-Konfiguration zu betreiben. So kann der Kunde beispielsweise ein "Modular Data Centre" mit 125 Quadratmeter und 3000 Watt pro Quadratmeter für den Support der Cloud sowie eine Rechenanlage von 375 Quadratmeter und 1500 Watt pro Quadratmeter für die herkömmlichen Server und Speicher besitzen. (Colt: ra)

Colt: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: DataCenter Design

  • IP-Netzwerke analysieren mit durchgängiger Methode

    Brocade bietet in den USA und EMEA ab sofort zwei neue Services im Bereich der IP-Networking-Infrastruktur. Die neuen "IP Network Infrastructure Services" sowie die "Rapid Network Assessments" bieten Kunden eine durchgängige Methode, um IP-Netzwerke zu analysieren, zu designen und zu implementieren. Die Services beinhalten Best Practices-Anleitungen für eine schnellere Implementierung, eine bessere Ressourcenauslastung sowie eine Risikominimierung bei der Inbetriebnahme von IP-Technologien.

  • Planung und Bau von Datacenters

    Sun Microsystems bietet ihren Kunden ein Paket von Services an, das sie in drei entscheidenden Phasen beim Aufbau eines Energie, Platz und Kosten sparenden Rechenzentrums unterstützt. Berater von Sun begleiten den Kunden bei der Ausarbeitung einer Strategie für das Rechenzentrum, bei der konkreten Planung der Anlage sowie beim Bau des Datacenters.