- Anzeige -


Hosting sprachbasierter Dienste und Anwendungen


Outsourcing: Datev steigt in den Markt für sprachbasierte Dienste ein
Als zentralisierte Lösung ersetzt "Datevvsp" die bisherige Telekommunikationsanlage in Steuerberatungskanzlei und Unternehmen


(15.01.10) - Die IT-Dienstleisterin Datev eG bietet ihren Kunden nun auch das Hosting sprachbasierter Dienste und Anwendungen an. Unter dem Namen Datevvsp (für Voice Service Providing) können Steuerberatungskanzleien und von ihnen betreute Unternehmen ihre Telekommunikationsanlage virtuell im Nürnberger Rechenzentrum betreiben lassen. Der Dienst unterstützt auch CTI-Funktionen (Computer Telephony Integration), so dass der Nutzer Daten zum Anrufer direkt angezeigt bekommen kann. Das Hosting-Angebot ist funktional mit den TK-Lösungen gängiger Hersteller vergleichbar. In einer ersten Ausbaustufe steht es derzeit zunächst den Anwendern zur Verfügung, die bereits Datev-Software im ASP-Modell (ASP - Application Service Providing, hier "Datevasp) nutzen. Eine Ausweitung auf weitere Kundenkreise ist in Planung.

Als zentralisierte Lösung ersetzt Datevvsp die bisherige Telekommunikationsanlage in Steuerberatungskanzlei und Unternehmen. Diese Auslagerung bringt mehrere Vorteile mit sich. Eine übergreifende, homogene IT- und Kommunikations-Infrastruktur schafft mehr Integration, bedingt weniger technischen Störungen und verbessert so die Systemverfügbarkeit. Für die Anwender erhöht sich durch einfaches Handling und integrierte Technik der Komfort in der täglichen Nutzung. Zudem erschließt sich durch den zentralisierten Betrieb im Rechenzentrum auch eine Kostenoptimierung. Darüber hinaus lassen sich die Leistungen von Datevvsp flexibel an Veränderungen anpassen, was sie auch für kleinere Kanzleien und Unternehmen interessant macht.

Das Angebot Datevvsp umfasst den Betrieb der zentralen Technik rund um die Telefonanlage sowie die Bereitstellung der Telefone. Dabei wird auch das Management der beim Anwender vor Ort befindlichen Komponenten per Fernzugriff ebenfalls zentral von Nürnberg aus erledigt. Die Lösung bietet alle gängigen Telefonleistungsmerkmale, wie etwa Team- und Sekretariatsfunktionen. Für die Verbindung der Telefone untereinander wird die beim Kunden bereits vorhandene Netzwerkinfrastruktur verwendet, so dass keine zusätzliche Telefon-Verkabelung mehr notwendig ist.

Für die Verbindung in externe Telefonnetze werden die bestehenden Provider-Anschlüsse integriert. Der Zugang in diese Netze wird über ein Voice-Gateway hergestellt, das physisch beim Kunden vor Ort steht. Dieses Gateway stellt auch automatisch den Notbetrieb der Telefonanlage sicher, sollte es einmal zu einem Ausfall der Datenverbindung ins Rechenzentrum kommen.

Telefon und Computer als Einheit
Datevvsp-Nutzer profitieren zusätzlich von der Integration von Telefoniefunktionen in die Anwendungen und den Arbeitsablauf am PC. Die so genannte Datev-Telefonie ermöglicht das computergestützte Telefonieren aus der Datev-Software und nahezu allen externen Anwendungen (z.B. Office-Programmen) heraus. Gesprächspartner können so beispielsweise direkt vom Rechner aus angewählt werden.

Sowohl abgehende als auch ankommende Rufe lassen sich für jeden einzelnen Benutzer erfassen. Dabei werden Daten wie Telefonnummer des Gesprächspartners, Name des zugehörigen Kunden beziehungsweise Mandanten, Datum, Zeitpunkt und Dauer des Gesprächs automatisch ermittelt und in einem Logbuch festgehalten. Bei ankommenden Anrufen werden die Einträge angezeigt, in denen die Telefonnummer des Anrufers gespeichert ist, so dass jedes Telefongespräch sofort dem betreffenden Kunden/Mandanten zugeordnet werden kann. Auf Basis der Informationen ist der Angerufene sofort auskunftsfähig.

Den Anwendern von Datev-Lösungen zur Eigenorganisation helfen zusätzliche Programmverknüpfungen, ihren Arbeitsablauf beim Telefonieren zu optimieren. So werden Telefonnotizen direkt in der Dokumentenorganisation oder, falls vorhanden, im Dokumenten-Management-System gespeichert. Einem Anruf lassen sich dann beispielsweise auch Auftragsdaten zuordnen, die zur Abrechnung automatisch an das Eigenorganisationsprogramm übergeben werden können. (Datev: ra)

Datev: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Application Service Providing

  • Hosting sprachbasierter Dienste und Anwendungen

    Die IT-Dienstleisterin Datev eG bietet ihren Kunden nun auch das Hosting sprachbasierter Dienste und Anwendungen an. Unter dem Namen Datevvsp (für Voice Service Providing) können Steuerberatungskanzleien und von ihnen betreute Unternehmen ihre Telekommunikationsanlage virtuell im Nürnberger Rechenzentrum betreiben lassen. Der Dienst unterstützt auch CTI-Funktionen (Computer Telephony Integration), so dass der Nutzer Daten zum Anrufer direkt angezeigt bekommen kann. Das Hosting-Angebot ist funktional mit den TK-Lösungen gängiger Hersteller vergleichbar. In einer ersten Ausbaustufe steht es derzeit zunächst den Anwendern zur Verfügung, die bereits Datev-Software im ASP-Modell (ASP - Application Service Providing, hier "Datevasp) nutzen. Eine Ausweitung auf weitere Kundenkreise ist in Planung.

  • ASP-Angebot für Kabelbaum-Softwarelösung

    Intedis bietet für die Kabelbaum-Softwarelösung "Harcad" neben dem klassischen Lizenzmodell ab sofort auch Application Service Providing (ASP)-Dienstleistungen an. Das ASP-Lösungspaket beinhaltet die Bereitstellung von Softwarelizenzen, Dienstleistungsbetreuung für die Systemeinführung und Wartungsvertragsleistungen wie Hotline und Update-Abonnement.

  • Mail-Mangement on demand" im ASP-Modell

    Unternehmen können mit "MailMinder" ein webbasiertes leistungsstarkes Mail-Management-System on demand nutzen und damit ohne große Investitionen den vollen Funktionsumfang einer Multi-Channel-Kommunikationslösung in Anspruch nehmen. Das ASP-Tool ist eine der Branchenneuheiten, mit denen sich die Tectum Group auf der diesjährigen CallCenter World präsentiert.