- Anzeige -


Verbesserte Cloud Computing-Integration


Einführung von "Cloud Data Masking" und "Cloud Workflow": "Informatica Cloud Spring 2013" bringt umfassende Integrationsfähigkeiten in die Cloud
Erweiterte Optionen für Sicherheit und Administration, plus Cloud-Datenqualitäts- und Masterdaten-Management sowie Plattform-Verbesserungen

(02.04.13) - Informatica, Anbieterin von Datenintegrations-Software, hat mit "Informatica Cloud Spring 2013" das neueste Release der Produktfamilie "Informatica Cloud" vorgestellt, die Cloud-basierte Anwendungen für Integration und Datenmanagement bereitstellt. Basierend auf der Integration-Platform-as-a-Service (iPaaS) stellt Informatica Cloud Spring 2013 folgendes bereit:

• >> Den neuen "Informatica Cloud Data Masking Service" zur Reduzierung des Risikos von Datenmissbrauch während der Anwendungsentwicklung und Tests

• >> Den neuen Informatica "Cloud Extend Workflow Service" für die erweiterte Erstellung und Verwaltung von Geschäftsprozessen in der Cloud

• >> Für den Einsatz im Unternehmen verbesserte Cloud-Integration für Sicherheit und Administration

• >> Applikationen für erweiterte Cloud-Kontakt-Validierung und Master Data Management (MDM).

• >> Neue Cloud Connectors und Get it Now Cloud Integration Templates auf dem Informatica Marketplace

"Cloud Data Masking": Absicherung sensibler Daten während Entwicklungstests
Informatica Cloud Spring 2013 ist eine umfassende Software-as-a-Service (SaaS)-Lösung für denSchutz sensibler Daten in Applikationsentwicklungs- und Testumgebungen (Sandbox). Durch die Bereitstellung der Informatica Persistent Data Masking-Technologie als Self-Service- und Wizard-basierte Cloud Computing-Applikation ermöglicht Informatica Cloud Data Masking den Unternehmen:

• >> die Wiederverwendung von bewährten vorkonfigurierten Data-Masking-Algorithmen, die gewährleisten, dass Testdaten de-identifiziert werden, aber reell, mit SaaS-Anwendungen und Cloud Computing-Testumgebungen

• >> die schnelle Definition von benutzerdefinierten Data-Masking-Regeln, um spezielle Sicherheits-, Datenschutz-und Prüfvorschriften flexibel zu unterstützen

• >> sicherzustellen, dass Data-Masking-Regeln sowohl on-premise als auch in der Cloud konsistent angewandt werden

Funktionalitäten für Cloud Workflow, Prozessdesign und Management
Informatica Cloud Spring 2013 stellt mit Informatica "Cloud Extend"-Technologien bereit, die Informatica durch die Übernahme von Active Endpoints zur Verfügung stehen. Auf diese Weise kann Informatica Kunden von salesforce.com leistungsstarke Workflow-Funktionen bieten.

Verfügbar auf der AppExchange, ermöglicht diese Cloud-basierte Applikation Fachleuten in Vertrieb, Marketing und Support:
• >> Die Kapselung und Automatisierung von Best Practices innerhalb von Geschäftsprozessen und Workflows

• >> Die Erstellung und Verwaltung von Workflows die sich aus Daten in Salesforce CRM und anderen Anwendungen in der Cloud oder on-premise zusammensetzen

• >> Die Nutzung von Baumstrukturen, eine neue Programmiermethode für Nicht-Programmierer, um Geschäftsprozess-Workflows zu erstellen und zu veröffentlichen, auf die Benutzer über Salesforce-Monitore, Websites und mobile Geräte zugreifen können

Verbesserte Cloud Computing-Integration für Unternehmen
Informatica Cloud Spring 2013 bietet neue Sicherheits- und Verwaltungsfunktionen, die breiter angelegte Cloud-Integrations-Implementierungen unterstützen und die IT-Governance und Überwachung stärken. Diese umfassen:

• >> Hybrid-Security-Optionen für das Speichern von Anmeldeinformationen der Verbindung – Informatica-Cloud-Kunden haben nun die Möglichkeit, die Anmeldeinformationen (z.B. Benutzername, Passwort, Sicherheits-Token etc.) on-premise zu speichern, hinter der Firewall oder in der Cloud

• >> Org-Level-Blackouts – durch die Erweiterung der detaillierten Zugriffskontrollen in der Informatica Cloud haben Administratoren nun die Möglichkeit, Sperrfristen zu definieren, während derer keine Integrations-, Replikations- oder Datenqualitäts-Jobs ausgeführt werden, was der IT-Steuerung und einer Vereinfachung der Verwaltung von Upgrades zugutekommt

• >> Über 20 hinzugefügte Crowd-sourced-Funktionen durch direkte Anfragen und Beiträge auf der Informatica Cloud Ideas Site

Erweitertes Cloud-Datenqualitäts- und Masterdaten-Management
Informatica Cloud Spring 2013 untermauert Informaticas Führungsrolle in den Bereichen Cloud-Datenqualität und MDM. Die Vorteile:

• >> Informatica Cloud MDM Salesforce Multi-Org Support – Salesforce.com-Kunden können jetzt Daten aus mehreren Instanzen von Salesforce (bekannt als "Orgs") standardisieren, bereinigen und konsolidieren, während sich die Abstammung zu den entsprechenden Orgs zurückverfolgen lässt. Dank aktualisierter Konsolidierungsfunktionen lässt sich in Informatica Cloud MDM ein Rückbezug auf die beitragenden Orgs herstellen, was eine verbesserte Aufzeichnung, Standardisierung und De-Duplizierung ermöglicht, aber auch das Konfigurieren von Regeln, um die überarbeiteten und standardisierten Daten wieder in die jeweiligen Orgs zu schieben

• >> Informatica Cloud Contact Validation Service 2.0 – Das vom United States Postal Service (USPS) zertifizierte Coding Accuracy Support System (CASS) liefert eine verbesserte Genauigkeit bei der Postanschrift- und E-Mail-Validierung, so dass sich Kunden automatisch für wichtige USPS-Mailing-Rabatte qualifizieren können

Neue Cloud-Connectivity und vordefinierte Integrations-Templates
Mit dem Spring 2013 Release stellt die Informatica Cloud nun mehr als 50 Cloud-Konnektoren und 30 Cloud-Integrations-Templates zur Verfügung. Diese werden mithilfe der Informatica Cloud iPaaS-Funktionalitäten erstellt und sind ab sofort über die entsprechenden Informatica Marketplace Malls verfügbar.

• >> Neue Cloud-Konnektoren, die als 30-tägiges Trial in der Cloud Connector Marketplace Mall verfügbar sind, umfassen Amazon Redshift, Microsoft Dynamics AX, Microsoft Dynamics NAV, Microsoft TFS, Oracle CRM On Demand und QuickBooks

• >> Cloud-Integrations-Templates sind jetzt verfügbar als Get it Now Trial in der Cloud Integration Template Marketplace Mall. Neue Cloud-Integrations-Templates bieten auch die Fähigkeit, Tabellen in Data-Warehouse-Dimension, Utilities für Datums-/Zeitumstellung, Datentypmanipulation und Sequenznummern-Generierung sowie vorgefertigte Regeln für die Datenbereinigung schnell zu laden
(Informatica: ra)

Informatica: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: IT-Integration, IT-Services und ITIL

  • SaaS-basierte ITSM-Lösung

    Die neueste Version von "CA Nimsoft Service Desk" von CA Technologies ist ab sofort verfügbar. "CA Nimsoft Service Desk" (NSD) ist eine anpassbare Software-as-a-Service (SaaS)-basierte ITSM-Lösung, mit deren Hilfe Unternehmen schnell und kosteneffizient auf die wachsenden Anforderungen der Geschäftsanwender reagieren können.

  • "CA Nimsoft Service Desk" mit Vorteilen von SaaS

    Die neueste Version von "CA Nimsoft Service Desk" (NSD) von CA Technologies ist ab sofort verfügbar. CA Nimsoft Service Desk (NSD) ist eine anpassbare SaaS-basierte ITSM-Lösung, mit deren Hilfe Unternehmen schnell und kosteneffizient auf die wachsenden Anforderungen der Geschäftsanwender reagieren können.

  • Cloud-basierten ITSM-Services und Lösungen

    Im Juni 2012 hat Unisys eine umfassende Suite an Cloud-basierten ITSM-Services und Lösungen vorgestellt. Das Ziel war, Unternehmen bei der Verbesserung von unterstützenden IT Dienstleistungen für Endanwender zu helfen, gleichzeitig den Betrieb zu vereinfachen und Kapital- sowie Betriebskosten zu verringern. Das neue Unisys-Angebot enthält eine Software-as-a-Service (SaaS)-Version der BMC Remedy-Technologie, verbunden mit einer Reihe von Beratungs-, Umsetzungs- und Softwarepflegedienstleistungen.

  • SaaS-basiertes Service-Management

    CA Technologies stellt "CA Nimsoft Service Desk 7" (NSD), die neueste Version ihrer Software-as-a-Service (SaaS)-basierten Service-Management-Lösung, vor. Auch Anwender, welche zuvor noch kein Service-Management-System zur Anfrage von IT-Services und der Initiierung von Problemlösungen genutzt haben, sollen die Lösung laut Herstellerangaben ohne Training bedienen können. CA NSD 7 nutzt bekannte Merkmale von Social Media- und Verbraucherwebseiten; Anwender und IT-Mitarbeiter können auf diese Weise schneller, einfacher und zuverlässiger als zuvor zusammenarbeiten.

  • Verbesserte Cloud Computing-Integration

    Informatica, Anbieterin von Datenintegrations-Software, hat mit "Informatica Cloud Spring 2013" das neueste Release der Produktfamilie "Informatica Cloud" vorgestellt, die Cloud-basierte Anwendungen für Integration und Datenmanagement bereitstellt. Basierend auf der Integration-Platform-as-a-Service (iPaaS) stellt Informatica Cloud Spring 2013 folgendes bereit.

  • Vorkonfigurierte Lösung für SaaS-Servicedesk

    Landesk Software hat "Landesk Service Desk Fast Start" auf den Markt gebracht. Hierbei handelt es sich um einen neuen Ansatz für das Incident-Management, das in vielen Fällen den ersten Schritt bei der Implementierung einer nach ITIL verifizierten Servicemanagement-Lösung darstellt. Aufbauend auf der jahrelangen Entwicklung der Landesk Service Desk Lösung und der Erfahrungen von Kunden führt Landesk jetzt mit Service Desk Fast Start eine vorkonfigurierte Lösung für einen Software-as-a-Service (SaaS)-Servicedesk ein.

  • SaaS für IT-Service-Management

    Mit "HP Service Anywhere" hat Hewlett-Packard (HP) eine Service-Desk-Software-as-a-Service (SaaS)-Lösung (SaaS =) für das IT-Service-Management (ITSM) angekündigt. Diese unterstützt Unternehmen dabei, Störungen in der IT schnell zu beheben. Das sichert die Verfügbarkeit und Servicequalität geschäftskritischer Dienste. Als Software-as-a-Service-Lösung ist HP Service Anywhere einfach zu implementieren, zu bedienen und zu aktualisieren. HP bietet zudem einen "HP Service Anywhere Foundation Service": Dieser Schnellstart-Service unterstützt Kunden dabei, die Service-Desk-Lösung einzuführen und in ihre IT-Umgebung zu integrieren.

  • Cloud-Lösung für das IT-Servicemanagement

    Das Cloud Computing verändert die Unternehmenslandschaft von heute immer weiter. IT-Administratoren erwarten daher flexible Verwaltungslösungen, die ihnen ermöglichen, die Support-Funktionen nach ihren Vorstellungen zu definieren und dann für Endbenutzer bereitzustellen. Um dieser wachsenden Nachfrage zu entsprechen, hat Landesk Software "Landesk Service Desk as a Service" angekündigt.

  • 13 ITIL V3- Prozesse ausführlich abgedeckt

    iET Solutions, Anbieterin von Software-Lösungen für das IT Service Management (ITSM) und für Software Asset Management (SAM), kommt mit einer neuen Version der IT Service Management -Lösung "iET ITSM" auf den Markt. Software-Lösung ist als Software-as-a-Service (SaaS)-Modell sowie im Eigenbetrieb verfügbar.

  • SaaS für Helpdesks und ITSM

    NTRglobal, Anbieterin von Software-as-a-Service (SaaS)-Lösungen für IT-Helpdesk und -Support, hat ein modulares Cloud-basiertes Liefersystem für den Fern-Support-Zugriff und zur IT-Automatisierung über verschiedene Plattformen eingeführt. Für Fachkräfte von KMUs bestimmt, funktioniert die neue NTR-Cloud-Plattform mit einem globalen Netzwerk von Relay-Servern, die für den Support von Usern und des Datenverkehrs auf fünf Kontinenten zuständig sind.