- Anzeige -


Sie sind hier: Startseite » Markt » Personen

Mobile first, Cloud first-Strategie


Jörg Petter verantwortet das Office 365 E5- und Skype for Business-Geschäft bei Microsoft Deutschland
Petter kommt von der Deutschen Telekom:
Neben dem Aufbau des Public Cloud SaaS-Portfolios kümmerte er sich insbesondere um die Partnerschaft zum Aufbau der Microsoft Cloud Deutschland sowie darum, Office 365 und Microsoft Azure als Produkte bei der Telekom Deutschland einzuführen

- Anzeigen -





Jörg Petter (39) ist neuer Business-Lead für die Office 365 E5 Produktsuite sowie Skype for Business bei Microsoft Deutschland. Er berichtet in dieser Funktion an Alain Genevaux, der die Office Business Group bei der Microsoft Deutschland GmbH leitet. Petter kommt von der Deutschen Telekom AG, wo er in verschiedenen Rollen für Produktmanagement und Marketing der Public Cloud Computing-Angebote im deutschen Mittelstand verantwortlich war.

Neben Skype for Business verantwortet der 39-jährige bei Microsoft Deutschland insbesondere das Office 365 E5 Geschäft – und damit einen wesentlichen Teil der Arbeitsplatzdigitalisierung von Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Größe. Die Produktsuite Office 365 E5 umfasst neben den bekannten Office 2016 Anwendungen auch Skype for Business und Cloud PBX sowie Sicherheitssoftware wie Advanced Threat Protection und Advanced Security Management.

Schon bei der Deutschen Telekom AG gehörte die enge Zusammenarbeit mit Microsoft zu den Aufgaben von Jörg Petter – zuletzt als Vice President Product Management & Business Development Cloud Services. Neben dem Aufbau des Public Cloud SaaS-Portfolios kümmerte er sich insbesondere um die Partnerschaft zum Aufbau der Microsoft Cloud Deutschland sowie darum, Office 365 und Microsoft Azure als Produkte bei der Telekom Deutschland einzuführen. Jörg Petter hat Betriebswirtschaftslehre in Valencia und Ansbach studiert.

"In den vergangenen Jahren habe ich mich intensiv mit Microsoft als Unternehmen, seinen Produkten und der ‚Mobile first, Cloud first‘-Strategie beschäftigt", sagt Jörg Petter. "Ich persönlich empfinde das eine überzeugende Antwort auf die Herausforderungen, die Globalisierung und digitale Transformation an Unternehmen stellen. Nun kommt es darauf an, diese Vision in die Realität umzusetzen."

"Wir haben mit Jörg Petter einen erfahrenen Manager gewonnen, der die Microsoft-Produkte schon auf Partnerseite hervorragend vermarktet hat", sagt Alain Genevaux, Leiter der Office Business Group bei Microsoft Deutschland. "Ich bin sicher, dass er diese Expertise für uns gewinnbringend nutzen wird." (Microsoft: ra)

eingetragen: 31.05.17
Home & Newsletterlauf: 20.06.17

Microsoft: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

- Anzeigen -





Kostenloser Compliance-Newsletter
Ihr Compliance-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Personen

  • Security und Cloud

    F5 Networks hat Andreas Riepen zum neuen Regional Vice President (RVP) für den Vertrieb in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) ernannt. Er berichtet direkt an Lizzie Cohen-Laloum, Senior Vice President für den Vertrieb in EMEA bei F5 Networks. Zu seinen Aufgaben gehört der Ausbau der Vertriebskanäle sowie die Weiterentwicklung der Channel Partner mit zunehmendem Schwerpunkt auf Sicherheit und den Einsatz von Multi-Cloud-Lösungen.

  • Mobile first, Cloud first-Strategie

    Jörg Petter (39) ist neuer Business-Lead für die Office 365 E5 Produktsuite sowie Skype for Business bei Microsoft Deutschland. Er berichtet in dieser Funktion an Alain Genevaux, der die Office Business Group bei der Microsoft Deutschland GmbH leitet. Petter kommt von der Deutschen Telekom AG, wo er in verschiedenen Rollen für Produktmanagement und Marketing der Public Cloud Computing-Angebote im deutschen Mittelstand verantwortlich war. Neben Skype for Business verantwortet der 39-jährige bei Microsoft Deutschland insbesondere das Office 365 E5 Geschäft - und damit einen wesentlichen Teil der Arbeitsplatzdigitalisierung von Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Größe. Die Produktsuite Office 365 E5 umfasst neben den bekannten Office 2016 Anwendungen auch Skype for Business und Cloud PBX sowie Sicherheitssoftware wie Advanced Threat Protection und Advanced Security Management.

  • Wolfgang Kröner Co-CEO bei all4cloud

    all4cloud hat einen Co-CEO: Seit Anfang April 2017 erweitert Wolfgang Kröner (45) die Geschäftsleitung bei all4cloud. Zusammen mit Henrik Hausen wird er fortan die Geschicke des IT-Dienstleisters lenken. Als neuer Co-CEO soll sich Kröner vor allem um das internationale Wachstum kümmern. Aufgrund des starken Geschäftsjahres 2016 hat die 100prozentige Cloud Computing-Company aus Viernheim zudem ihren Mitarbeiterstamm in der Beratung und Entwicklung um 30 Prozent aufgestockt.

  • Innovationsthemen wie Cloud Computing

    NTT Data ernennt Ralf Malter zum Geschäftsführer der NTT Data Deutschland GmbH. Der 49-jährige zeichnet verantwortlich für die Entwicklung des Geschäftsbereichs Digital Business Solutions (DBS), einem der größten bei NTT Data. Malter ergänzt das Geschäftsführungsteam rund um CEO Swen Rehders sowie Ilka Friese (Chief Financial Officer), Dieter Loewe (Geschäftsführer, Head of Financial & Public Services) und Jens-Uwe Holz (Geschäftsführer, Head of Automotive & Manufacturing).

  • Stark wachsendes Deutschlandgeschäft

    Anexia, Anbieterin für Managed Hosting, Cloud- und Software-Lösungen mit Hauptsitz in Österreich und drei deutschen Niederlassungen, ernennt die Branchen-Autorität Holger Bellinghausen De Coster als Managing Director fu¨r den deutschen Markt. Bellinghausen De Coster kommt von der Kölner PlusServer, die zur Host Europe Group gehört, und verantwortete dort seit 2013 zuletzt als Vice President Sales das Managed-Hosting-Geschäft und die vertriebliche Integration mehrerer Firmenzukäufe.

  • SaaS im deutschen Markt

    Dr. Swantje Schulze ist seit Februar 2017 als Director Alliances & Channels bei Oracle in Deutschland verantwortlich für das Partnergeschäft. Sie leitet in dieser Funktion die Channel-Vertriebsteams für Technology, Systems und SaaS (Software-as-a-Service) im deutschen Markt. Vorrangiges Ziel ist, gemeinsam mit den Partnern deren Kunden bei ihrem Weg in die Cloud zu unterstützen. Mit ihrer neuen Position wird Schulze zudem Mitglied des Country Leadership-Teams von Oracle in Deutschland.

  • Erfahrener Vertriebs-Experte Timur Oezer

    Oracle Marketing Cloud, Anbieterin von Cloud Computing-Lösungen für digitales, datengesteuertes Marketing, erweitert ihr Sales-Team. Ab sofort verstärkt Timur Oezer als Senior Manager Enterprise Sales das Team um Volker Grümmer, Director Sales Oracle Marketing Cloud DeCH. In seiner neuen Position verantwortet Oezer das Enterprise-Segment und den Vertrieb der Oracle Marketing Cloud B2B-Lösungen in Deutschland und der Schweiz.

  • Wachstum der DACH-Region

    Acronis, Unternehmen für Datensicherheit in hybriden Clouds, hat Thorsten Schwecke zum Senior Director und General Manager DACH berufen. Zuvor war Thorsten Schwecke bei der Comparex seit 2014 Direktor für den Lizenzvertrieb in Deutschland. Ab Januar 2017 übernimmt Thorsten Schwecke die Position Senior Director und General Manager DACH bei Acronis. In dieser Rolle zeichnet er sich verantwortlich für den Vertrieb und Umsatz aller Produkte und Services im deutschsprachigen Raum sowie für die Strategie und das Wachstum der DACH-Region. Schwecke wird am regionalen Hauptstandort des Unternehmens in München seine Tätigkeit ausführen.

  • Business-Ökosystem für den Mittelstand

    Die Exact Software Germany GmbH hat eine neue Deutschland-Chefin: Marion Winkler (52) verantwortet seit Anfang Oktober das Geschäft mit Cloud Business Software für kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland. Sie folgt auf Christopher Baxter, der das Unternehmen verlassen hat. Winklers Aufgabe in der Position als General Manager Germany Cloud Solutions ist es, das Wachstum der Exact Cloud-Lösungen für Finanzbuchhaltung, Produktion, Handel und Projektmanagement weiter voranzutreiben und Exact auf dem Weg zum weltweiten Top-3-Anbieter für Business Software aus der Cloud voranzubringen. Ihr Fokus für das kommende Jahr liegt auf dem Ausbau des indirekten Vertriebs über Value Added Reseller.

  • Sicherheit: effizient aus der Cloud

    Mit Cloud-basierter Sicherheit stellt sich der Hamburger Sicherheits-Spezialist Secucloud der immer komplexer werdenden Bedrohungslage im Internet entgegen. Mithilfe der Secucloud-Lösung können Telekommunikations- und Mobilfunkanbieter ihren Kunden leistungsstarken Schutz bieten - unmittelbar aus der Cloud. Ein Ansatz, der Erfolg verspricht: Im vergangenen Jahr versechsfachte das Unternehmen seinen Umsatz und gewann unter anderem vier große Telcos als Kunden, darunter T-Mobile in den Niederlanden. Um die technische Weiterentwicklung der Secucloud-Lösung auch weiterhin bestmöglich zu unterstützen, leitet der ehemalige Executive Director von Morgan Stanley Renzo Pecoraro seit August 2016 als Technical Director die Entwicklung der Secucloud-Infrastruktur.