Textversion
Wer bietet Was Markt SaaS Cloud Microsites Services White Papers Specials Success Stories Schwerpunkte Fachartikel Test-Downloads & Test-Accounts Videothek Literatur Cloud Computing - Der Blog Lexikon und Glossar Schulungen Webinare RSS-Presseschau Archiv-Meldungen
Startseite Markt Invests

Markt


Channel-News Hintergrund Interviews Invests Nachrichten Kommentare und Meinungen Personen Studien Tipps und Hinweise Unternehmen English News

Test-Downloads & Test-Accounts Videothek Events / Veranstaltungen Marktübersichten Newsletter Datenschutzerklärung Mediadaten Schulungen Stellenanzeigen Wichtiger Hinweis zu Rechtsthemen Geschäftsbedingungen Impressum Links RSS: SaaS-Magazin.de-News Feed abonnieren Sitemap

Sanrio verbindet Teams mit "Microsoft Office 365"


Der strategischen Entscheidung für die Cloud Computing-Services von Microsoft war bei der Sanrio GmbH eine intensive Prüfung verschiedener Cloud Computing-Anbieter vorausgegangen
Das Modell Cloud – fester Bestandteil der Unternehmensstruktur

Anzeige

(09.08.13) - Sanrio (das Unternehmen u. a. die bekannte Figur Hello Kitty im Programm) migriert EMEA-weit auf "Microsoft Office 365". Die Mitarbeiter in den fünf Niederlassungen Hamburg, Mailand, London, Dubai und Hongkong profitieren von den einheitlichen Kommunikations- und Kollaborationsdiensten der Cloud Computing-Lösung von Microsoft. Für die globale Unternehmensentwicklung mit der Zielsetzung einer kontinuierlichen internationalen Expansion spielt Office 365 dabei eine entscheidende Rolle. Grundlage für die Harmonisierung der Zusammenarbeit bildet Exchange Online, in Verbindung mit dem Einsatz der Unified Communications-Plattform Lync. Über die verschiedenen Unternehmensstandorte lassen sich so mit Instant Messaging, Audio-, Video- oder Webkonferenzen die Abstimmungsprozesse beschleunigen, was zu einer enormen Produktivitätssteigerung führt. IT-Kosten konnten so um 20 Prozent gesenkt werden.

Die bewährte Vorgehensweise des Microsoft-Partners Fairpro ermöglichte es, die heterogenen IT-Landschaften der verschiedenen Standorte und Domains des Unternehmens in der Active Directory abzubilden. Aktuell baut die Sanrio GmbH die Kollaborations-Plattform SharePoint mit Fairpro weiter aus. Ziel ist die Verknüpfung des ERP-Systems mit SharePoint Online, um Mitarbeitern und Kunden Vertragsinformationen tagesaktuell zur Verfügung zu stellen und somit das E-Mail-Aufkommen zu reduzieren.

"Mit der Migration auf Microsoft Office 365 haben sich nicht nur alle unsere Erwartungen was Geschwindigkeit und Ausfallsicherheit angeht erfüllt, es liefert zusätzlich noch ein außerordentlich benutzerfreundliches User Interface für Administratoren und Anwender", so Hussein Khalid, IT-Administrator, Sanrio GmbH. "Dadurch können wir optimal auf Marktveränderungen reagieren und legen den Grundstein für unseren zukünftigen Unternehmenserfolg."

Der strategischen Entscheidung für die Cloud Computing-Services von Microsoft war bei der Sanrio GmbH eine intensive Prüfung verschiedener Cloud Computing-Anbieter vorausgegangen. Die Voraussetzungen für den Einsatz der Cloud Computing-Technologie mit den damit verbundenen Chancen, sich als Unternehmen erfolgreich auf dem Markt zu positionieren, wurden von der Sanrio GmbH bereits vor einigen Jahren mit der Einführung von Microsoft BPOS gelegt. "Sanrio GmbH verfolgt eine klare Wachstumsstrategie, für die sie IT-Strukturen benötigen, die weder hohe Kostenbarrieren besitzen noch Wartungs- und Serviceintensiv sind", erklärt Marc Schriever, Geschäftsführer beim Microsoft-Partner Fairpro. "Diese Dynamik gewinnen sie nur durch die Cloud."

Die Migration von Office 365 erfolgte in einer ersten Projektphase mit der Einführung von Exchange Online. "Exchange Online ist für uns die tragende Säule unseres Kommunikationskonzepts. Die enge Verzahnung der Mitarbeiter über alle Niederlassungen hinweg steigert die Effizienz unserer Arbeitsprozesse nachhaltig. Und mit dem mobilen Zugang auf E-Mails und Kalenderfunktionen schaffen wir einen optimalen Wissenstransfer", so Hussein Khalid weiter. "Mit den erweiterten Lizenzmodellen für Office 365 wurde uns dieser Einstieg nicht nur enorm vereinfacht, es reduziert auch unsere IT-Kosten um 20 Prozent."

Im zweiten Schritt folgte die Migration auf Lync mit begleitenden Schulungen, die ebenfalls vom Cloud-Spezialisten Fairpro umgesetzt wurde. Ausgestattet mit Präsenzfunktionen und Sofortnachrichten dient es der Sanrio GmbH zur schnellen Abstimmung und Interaktion der Mitarbeiter. Diese Kollaboration wird mit der geplanten Erweiterung von SharePoint und dem gemeinsame Arbeiten an Dokumenten in der Cloud weiter verbessert. Hussein Khalid: "Derzeit setzen 100 Prozent unserer Mitarbeiter Exchange ein. 40 Prozent nutzen Lync und SharePoint, hier ist in Zukunft ein weiterer Ausbau geplant. Hierbei unterstützt uns unser Partner Fairpro in allen Belangen." (Microsoft: ra)

Microsoft: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

Kostenloser SaaS/Cloud Computing-Newsletter
Ihr SaaS-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


- Anzeige -


Meldungen: Invests

Angebot von Dedicated-Business-Servern Die Webhosting-Dienstleisterin Hetzner Online hat sich bei ihrem neuen Angebot von Dedicated-Business-Servern für den "Dell PowerEdge R730" entschieden. Darüber hinaus hat sich Hetzner Online entschlossen, Mitglied im Managed-Service-Provider (MSP)-Programm zu werden. Dell unterstützt diese Partner mit einem umfangreichen Spektrum von Beratungs- und Serviceleistungen, mit denen sie ihre Betriebsabläufe optimieren, ihr Produkt- und Serviceportfolio erweitern und so ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern können, anstatt sich auf Backend-Technologie konzentrieren zu müssen.

"Application-Availability-as-a-Service" Actifio, Spezialistin für die Virtualisierung von Datenkopien, baut ihren Kundenstamm in Europa weiter aus. So hat die Cloud-Serviceanbieterin Migliori basierend auf der Datenvirtualisierungsplattform von Actifio neue Angebote im Bereich "Application-Availability-as-a-Service" gestartet. Das neue Portfolio von Migliori bietet eine Vielzahl von Dienstleistungenmit differenzierten SLAs, welche die Verfügbarkeit von Anwendungen verbessern.Migliorikann so seine Lösungenan die Anforderungen und Anwendungen jedesKunden anpassen. Die neuenDienstleistungen umfassen Datenarchivierung, verwaltete Datensicherung, Wiederherstellung und Geschäftskontinuität. Das neue Service-Portfolio für Anwendungsverfügbarkeitergänzt Miglioris umfassendes Angebot in den Bereichen Rechenzentrum und virtuelle Lösungen, E-Mail-Hosting, Kollaborations- und Speicherdienste,NetzwerkkonnektivitätsowieVoIP.

CRM und Fakturierung aus der Cloud ProfitBricks, Spezialistin für Cloud Computing, stellt die Infrastruktur für die neue Customer-Relationship-Management- und Fakturierungs-Lösung" reweo" des Softwareanbieters moving primates zur Verfügung. Mit reweo erhalten Agenturen, Verlage sowie kleine und mittelständische Unternehmen eine Gesamtlösung, mit der sich alle Vertriebsprozesse managen lassen. Als Software-as-a-Service (SaaS)-Lösung wird reweo von ProfitBricks ausschließlich in der deutschen Cloud nach deutscher Gesetzgebung gehostet.

Migration der IT-Infrastrukturen Schmolz + Bickenbach hat Hewlett-Packard (HP) mit dem Betrieb ihrer IT-Infrastruktur und großer Anwendungen wie SAP beauftragt. Im Rahmen des Vertrags, der bis Ende 2019 läuft, wird HP die IT-Infrastruktur von Schmolz + Bickenbach in ein Cloud Computing-Betriebsmodell überführen. Dabei kommen standardisierte IT-Module und Prozesse zum Einsatz, und der Betrieb wird variabel nach benötigter Leistung abgerechnet.

Cloud-basierte Diabetiker-App vereinfacht Alltag Schnelles Kopfrechnen und akribische Tagebuchführung - sie gehören zum Alltag von Diabetikern. So ermitteln die Patienten, was sie essen können und wie viel Insulin sie ihrem Körper zuführen müssen. Seit rund zwei Jahren wird ihre Aufgabe über die Webplattform Diabetizer erleichtert. Diabetiker können online ihre Werte eingeben und Analysen für ihre Therapie durchführen. Jetzt hat Diabetizer seine Lösung zu einer App weiterentwickelt, um Daten auch mobil auszuwerten und gemessene Blutzuckerwerte automatisch in die Auswertung einzubinden. Entwickelt wurde die App mit der IBM Cloud-Umgebung "Bluemix", die bereits heute mehr als 100 verschiedene Cloud Computing-Services von IBM, Partnern und Drittanbietern zur Verfügung stellt.

Rendering-Funktionen in der Cloud Die Datenmanagement-Anbieterin Sohonet wird ihrem Kundennetzwerk von Unternehmen aus der Film- und Medienbranche künftig die SoftLayer Infrastructure-as-a-Service (IaaS)-Plattform in der "IBM Cloud" zur Verfügung stellen. Viele der Sohonet Kunden sind in den Bereichen Postproduktion, Visual Effects (VFX) und Animation tätig. Ab sofort können sie jetzt direkt auf die anpassungsfähigen und skalierbaren Cloud Computing-Ressourcen der SoftLayer-Lösung zugreifen, die über ein wachsendes weltweites Netzwerk von Rechenzentren bereitgestellt werden.

Vorteile der SAP-Cloud-Lösung Die uvex safety group ist seit kurzem auch in China aktiv. Mit dem neuen Produktionsstandort ging auch die ERP-Lösung SAP Business ByDesign an den Start. Die Cloud-Software hat die SAP-Partnerin Ibis Business Consulting innerhalb weniger Monate eingeführt. vex will ihre Position in Asien mit der neuen Fertigung in China weiter stärken. In nur sechs Monaten entstand in der Stadt Kunshan, vor den Toren der Metropole Shanghai, ein neues Werk. Der Standort ermöglicht es, das internationale Wachstum flexibel zu unterstützen. Dabei galt es auch, das Fertigungs-Know-how von anderen Standorten nach China zu transferieren.

Geschäftskontinuität in der Cloud Actifio, Spezialistin für die Virtualisierung von Datenkopien, hat mitBlue Chip, einem Anbieter vonCloud-und Vor-Ort-Infrastrukturlösungen und -services, einen neuen europäischen Kunden. Blue Chip wird ihre Investition in Actifios-Plattform zur Virtualisierung von Datenkopien deutlich aufstocken. Grund dafür ist eine starke Nachfrage seiner Kunden für Dienste in den Bereichen Ausfallsicherheit, Unternehmensflexibilität und Cloud-Mobilität. In diesem Bereich konnte Blue Chip ihren Umsatz unlängst um 700 Prozent steigern.

Cloud-basierte Diabetiker-App vereinfacht Alltag Schnelles Kopfrechnen und akribische Tagebuchführung - sie gehören zum Alltag von Diabetikern. So ermitteln die Patienten, was sie essen können und wie viel Insulin sie ihrem Körper zuführen müssen. Seit rund zwei Jahren wird ihre Aufgabe über die Webplattform Diabetizer erleichtert. Diabetiker können online ihre Werte eingeben und Analysen für ihre Therapie durchführen. Jetzt hat Diabetizer seine Lösung zu einer App weiterentwickelt, um Daten auch mobil auszuwerten und gemessene Blutzuckerwerte automatisch in die Auswertung einzubinden. Entwickelt wurde die App mit der IBM-Cloud Computing-Umgebung "Bluemix", die bereits heute mehr als 100 verschiedene Cloud Computing-Services von IBM, Partnern und Drittanbietern zur Verfügung stellt.

Prozesse vernetzen, mobil verwalten, live anpassen Mit ihrer ERP-Lösung aus der Cloud für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sowie Selbstständige und Freiberufler bietet PlanSo aus Düsseldorf seinen Kunden IT für die Geschäftsplanung, wie sie sonst nur Großunternehmen einsetzen. Der Vorteil der Lösung liegt vor allem in der Verwaltung und Vernetzung aller wichtigen Prozesse und der dabei anfallenden Daten. Kleine Betriebe erhalten so in Echtzeit einen 360-Grad-Blick auf das tägliche Business und können - auch im Verbund mit Partnern und Zulieferern - jederzeit auf Veränderungen reagieren. Die PlanSo-Module decken dabei die Anforderungsprofile unterschiedlichster Branchen individuell ab: Von Arztpraxen, Kliniken und Reha-Einrichtungen bis hin zu Friseuren und Gastronomie. Mit dem jetzt erfolgten Launch der neuen PlanSo Auslastungsoptimierung für KFZ-Betriebe erhalten ab sofort auch Unternehmen der Automobilbranche eine zugeschnittene Lösung für die Termin- und Schichtplanung.