- Anzeige -

Cloud-Telefonanlage "made in Germany"


"DeutschlandLAN Nfon": Sichere Telefonanlage aus dem Netz
Komplett gemanagte Telefonanlage aus dem Netz auf Basis "Nfon"

Anzeige

(31.03.16) - Zuwachs für die Produktfamilie "DeutschlandLAN" der Telekom: "DeutschlandLAN Nfon", die Telefonanlage aus dem Netz auf Basis "Nfon", kann ab sofort im "Telekom Cloud Portal" gebucht werden. Die Nfon AG aus München ist als Anbieter von Telefonanlagen aus der Cloud europäischer Marktführer. Ihre Lösung haben die beiden strategischen Partner Nfon und Deutsche Telekom auf die Bedürfnisse von Kleinkunden zugeschnitten, die ihre alten ISDN-Anlagen durch moderne IP-Telefonie ersetzen möchten.

Die Partnerschaft hat zum Ziel, Unternehmen aus dem Mittelstand für eine einfache und flexible zentrale Telefonanlage aus der Cloud zu gewinnen und den Kunden dabei zu helfen, ihre Telefonanlage selbständig einzurichten und zu verwalten. Die Kooperation beinhaltet außerdem gemeinsame Marketingkampagnen, Vertriebsunterstützung sowie weitere marktspezifische Aktivitäten.

Beste Basis für mobiles Arbeiten
Die Telefonanlage aus dem Netz verfügt über alle Funktionalitäten einer physischen Version. Alle zusätzlichen Funktionen wie Anrufmanagement, Voicemail oder Anrufrouting können die Nutzer intuitiv über die webbasierte Benutzeroberfläche einstellen. Die Telefonanlage aus der Cloud haben die Mitarbeiter immer dabei – im Büro, im Home-Office oder unterwegs auf dem Handy. Dazu brauchen sie nur einen Internetanschluss. "Unsere zukunftssichere Telekommunikationslösung unterstützt das mobile Arbeiten und ermöglicht familienfreundliche Telearbeitsmodelle", sagt Dirk Backofen, Leiter Marketing Geschäftskunden der Telekom Deutschland GmbH. Die DeutschlandLAN Telefonanlage auf Basis Nfon ist jederzeit schnell erweiterbar – mehrere Standorte oder Heimarbeitsplätze können problemlos eingebunden werden. Ab der ersten Nebenstelle stehen über 150 Funktionen zur Verfügung.

Cloud Computing-Service "made in Germany"
Mit DeutschlandLAN Nfon bekommen die Kunden einen Cloud-Service "made in Germany". "Entwicklung, Betrieb und Support der Lösung finden ausschließlich in Deutschland statt. Anwender von DeutschlandLAN Nfon erhalten das gewohnt hohe Service- und Sicherheitsniveau der Deutschen Telekom und von Nfon", sagt Jürgen Städing, Chief Product Officer der Nfon AG. Für die Lösung gelten damit die besonders strengen deutschen Datenschutzregelungen. Die beiden Partner, jeweils Marktführer in ihren Bereichen, garantieren höchste Sicherheit und Verfügbarkeit, denn alle Services erfolgen in hochsicheren und redundanten deutschen Rechenzentren. Die Kunden greifen über eine verschlüsselte Internetverbindung weltweit per Telefon, Computer oder Smartphone auf ihre Telefonanlage zu. Regelmäßig bescheinigt der TÜV den Nfon-Anlagen eine "sehr gute" Sprachqualität. (Deutsche Telekom: ra)

Deutsche Telekom: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.

 
Kostenloser SaaS/Cloud Computing-Newsletter
Ihr SaaS-Magazin.de-Newsletter hier >>>>>>


- Anzeige -


Meldungen: Applikationen / Lösungen

Cloud-Platform mit Plugin für Office 365 Thru hat ein neues Plugin für ihre "Thru Cloud"-Plattform vorgestellt, das diese nahtlos in Microsoft Office 365 integriert. Kunden, die das Plugin nutzen, können ihre Dateien in der Thru Cloud ab sofort direkt aus den Microsoft Office-Anwendungen heraus öffnen und bearbeiten ohne Office selbst zu verlassen.

Cloud-Archivierung oder auf externen Festplatten Acronis, Anbieterin von hybridem Cloud-Datenschutz, bietet mit der neusten Version ihrer Backup-Software nicht nur den schnellsten, sondern den umfassendsten Datenschutz: Acronis True Image 2017 verbindet lokales und Cloud-Backup vollständiger Images mit der neuen Funktion des Wireless-Backups für beliebig viele Mobilgeräte, die auf den lokalen Windows-PC oder in die sichere Acronis Cloud archiviert werden. Zusätzlich können Nutzer nun auch ihren kompletten Facebook-Account sichern, inklusive Fotos und Videos.

Cloud-Migration und Benutzersicherheit Ctera Networks präsentiert neue Datenmanagement-Funktionen für die Cloud, die es Unternehmen ermöglichen, umfassende File Services und Datensicherungsstrategien einfach und auf sichere Weise einzuführen. Die Verbesserungen der Ctera Enterprise File Services Plattform helfen dabei, Daten über alle Rechenzentren und Cloud-Infrastruktur hinweg zu migrieren, Kosten für die Speicherinfrastruktur durch intelligentes File-Management zu optimieren und den Zugriff auf Unternehmensdaten dank neuer Identitätsmanagement-Funktionen zu vereinfachen.

Vorkonfigurierte Referenzarchitekturen Fujitsu stellt mit "Fujitsu Services for ownCloud Enterprise" eine vielseitige Private-Cloud-Plattform zum Teilen und Synchronisieren von Daten (sync and share) für Unternehmen und öffentliche Auftraggeber vor. Die Lösung dient der Speicherung von Daten auf Servern im hauseigenen Rechenzentrum. Hierdurch wird ermöglicht, dass Mitarbeiter flexiblen Zugriff auf zentral abgelegte Daten haben - sei es vom PC, Smartphone oder Tablets. Gleichzeitig behalten Unternehmen jederzeit die volle Kontrolle über ihren Datenbestand und die eigenen Geschäftsinformationen.

Reportgenerierung in der Cloud Der Software-Komponentenhersteller Text Control hat die sofortige Verfügbarkeit einer Lösung zur MS Word kompatiblen Reportgenerierung in der Cloud bekanntgegeben. Mit dem neuen "Text Control ReportingCloud Webservice" erhalten Entwickler Zugriff auf die Funktionalität von "TX Text Control" über eine einfach zu handhabende Web API, welche mit allen Plattformen und Entwicklungssprachen genutzt werden kann.

Sicherheits-Management vereinfacht Cisco Systems hat neue Services und Cloud-basierte Lösungen vorgestellt, die auf Basis der Bedrohungs-zentrierten Sicherheitsarchitektur von Cisco entwickelt wurden. Der integrierte, automatisierte und einfach nutzbare Ansatz ermöglicht effektive Sicherheitsmaßnahmen vom Netzwerk über den Endpunkt bis zur Cloud. Er entdeckt mehr Gefahren in kürzerer Zeit - weniger als 17 Stunden und damit deutlich schneller als der Branchendurchschnitt von 100 Tagen.

Zugriffsschutz für kritische Systeme Bomgar hat die neueste Softwareversion 16.1 von "Bomgar Privileged Access" veröffentlicht. Mit "Bomgar Privileged Access" können IT-Sicherheitsverantwortliche alle Zugriffe von Drittanbietern und privilegierten Anwendern auf geschäftskritische IT-Systeme steuern, überwachen und auditieren. Bomgars VPN-freier Ansatz ermöglicht es Unternehmen, privilegierte Zugriffe auf klassische und webbasierte Systeme schnell unter Kontrolle zu bringen, sich gegen Cyber-Attacken zu schützen und Compliance-Anforderungen umzusetzen.

Data-Protection für die hybride Cloud IDC prognostiziert eine durchschnittliche jährliche Datenwachstumsrate von 40 bis 50 Prozent. Gleichzeitig sieht IDC den Trend, dass Unternehmensdaten von System zu System, über Storage-Plattformen hinweg und an lokale und externe Standorte migriert werden könnten - und all dies innerhalb eines normalen Geschäftstages. Herkömmliche Data-Protection-Methoden sind nicht dafür geeignet, diese fluktuierenden Daten abzusichern und IT-Kunden suchen nach Produkten, die diese Möglichkeit bieten.

Mit Modul für das Projektmanagement Die SAP SE hat die allgemeine Verfügbarkeit der neuesten Version von "SAP Business One" bekannt gegeben. Die Anwendung bietet neue Funktionen wie intelligente Analysen, Projektmanagement und eine App-ähnliche Oberfläche, über die in Echtzeit auf die wichtigsten Geschäftsfunktionen zugegriffen werden kann. SAP Business One, Version für SAP Hana, ist als lokale Softwarelösung "On Premise" und in der Cloud verfügbar und unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Tochtergesellschaften großer Unternehmen.

Telefonservice automatisieren Eine IP-Telefonie-Applikation und Cloud-Computing-Lösung für eine telefonische Kundenbetreuung ist das "Virtual Call Center" von Mango Office. Die Applikation ermöglicht es, den Telefonservice zu automatisieren: Automatische Begrüßung, Call Forwarding, Call-Back Widget und vieles mehr.

Autor / Quelle (abcd) der Beiträge siehe Angaben in Klammern vor Doppelpunkt: (abcd:)