Cloud-basierten Überwachung


"Box Shield": Integration mit Splunk für automatische Gefahrenabwehr im Unternehmen
Unternehmen verlagern immer mehr sensiblen Content in die Cloud


Box, Anbieterin für Cloud Content Management, hat angekündigt, an einer neuen Integration zu arbeiten: Splunk wird in Box Shield integriert, dem erweiterten Paket aus Content-Sicherheitskontrollen und intelligenter Gefahrenerkennung von Box. Durch die native Integration in Box schützt Box Shield vor Datenlecks, erkennt potenziell unbefugten Zugriff und identifiziert Bedrohungen proaktiv.

"Da Unternehmen immer mehr sensiblen Content in die Cloud verlagern, ist der Schutz vor Datenlecks durch fahrlässiges Benutzerverhalten und Bedrohungen durch böswillige Insider nun wichtiger als je zuvor", so Jeetu Patel, Chief Product Officer bei Box. "Box Shield trägt dazu bei, die Arbeit in der Cloud sowohl sicher als auch reibungslos zu gestalten – es bietet einfache Sicherheitsmaßnahmen für die Zusammenarbeit an sensiblem Content und für die Echtzeiterkennung von potenziellen Bedrohungen und Datenmissbrauch. Die erstklassigen Fähigkeiten von Splunk im Bereich Datenanalyse sind die perfekte Ergänzung zu Box Shield. Sie werden unsere gemeinsamen Kunden bei der Reduzierung von Risiken und Reaktionszeiten unterstützen und gleichzeitig die Compliance verbessern."

"Zu den größten Problemen, vor denen Unternehmen heute stehen, gehören die wachsende Bandbreite an Sicherheitslösungen und die Anzahl der Angriffe auf eine immer größer werdende Angriffsfläche", erläutert Tim Tully, SVP und CTO von Splunk. "Mit der geplanten Integration von Splunk in Box Shield können Sicherheitsabteilungen die Vorteile der Cloud-basierten Überwachung von Splunk nutzen. Gleichzeitig können sie verschiedene Sicherheitsvorfälle wie Datenexfiltration, Bedrohungen durch Insider oder anomales Verhalten untersuchen. Um sich vor den immer komplexeren Risiken zu schützen, benötigen Unternehmen ein erstklassiges und perfekt abgestimmtes Sicherheitspaket." (Box: ra)

eingetragen: 17.10.19
Newsletterlauf: 03.12.19


Sie wollen mehr über die Lösung erfahren?
Erwartete Vorteile der Integration von Box und Splunk für Unternehmen

McAfee: Kontakt und Steckbrief

Der Informationsanbieter hat seinen Kontakt leider noch nicht freigeschaltet.


Kostenloser PMK-Verlags-Newsletter
Ihr PMK-Verlags-Newsletter hier >>>>>>



Meldungen: Applikationen / Lösungen

  • Aktualisierungen mit neuen Cloud-Technologie

    OutSystems hat eine Applikationsplattform der nächsten Generation vorgestellt, mit der Entwicklerteams moderne Cloud Computing-Applikationen erstellen können. Bereits heute nutzen mehr als 14 Millionen Menschen Applikationen, die mit der OutSystems-Plattform erstellt wurden. Die mit OutSystems entwickelten Lösungen reichen von mobilen Apps und Websites für Endkonsumenten bis hin zu Arbeitsgruppen-Apps und Erweiterungen anderer Core-Systeme wie Microsoft, SAP und Salesforce. Die neue Plattform mit dem vorläufigen Namen "Project Neo" bringt die Skalierbarkeit von Applikationen und die Produktivität von Entwicklern auf die nächste Stufe, um die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in Zeiten von Cloud-first zu sichern.

  • Syntax stellt neue "CxLink"-Produktfamilie vor

    Syntax stellt ihre neue "CxLink"-Produktfamilie vor. Mit den derzeit fünf CxLink-Lösungen können SAP-Kunden unkompliziert die Brücke zwischen ihren SAP-Anwendungen und der AWS Cloud schlagen. SAP-Daten lassen sich so beispielsweise kostengünstig und flexibel in der Public Cloud speichern. Das senkt die Komplexität der SAP-Systemlandschaft, verbessert die Skalierbarkeit und ermöglicht Unternehmen die einfache Nutzung unterschiedlicher AWS-Services. CxLink bildet damit einen wichtigen Baustein in der Digitalisierungs- und Innovationsstrategie im SAP-Umfeld.

  • Cloud-Lösung von SAP und IaaS von Dell

    Dell Technologies und SAP bauen ihre langjährige Zusammenarbeit aus. Die Data-Center-Option SAP S/4HANA Cloud, Private Edition in Kombination mit "Dell Technologies Apex" vereint die Private-Managed-Cloud Computing-Lösung von SAP mit dem Infrastructure-as-a-Service (IaaS)-Portfolio von Dell Technologies. Unternehmen können ihre SAP-Landschaften und -Daten sicher im eigenen Rechenzentrum vorhalten und profitieren gleichzeitig von den Vorteilen des Cloud-Betriebsmodells - also Einfachheit und Agilität bei transparenten Preisen.

  • Umsetzung ganzheitlicher Sicherheitskonzepte

    Die Vision zur Etablierung einer zentralen IT-Security-Plattform wird von WatchGuard Technologies massiv vorangetrieben. Gerade wurden vier weitere Endpoint-Security-Leistungsbausteine in "WatchGuard Cloud" eingebunden. Jetzt stehen Anwendern und Partnern auch die Funktionen "WatchGuard Patch Management", "WatchGuard Full Encryption", "WatchGuard Advanced Reporting Tool (ART)" und "WatchGuard Data Control" auf diesem Weg zur Verfügung. Damit bietet der IT-Security-Spezialist Kunden und Partnern zentralen Zugang für weitreichende Sicherheitslösungen, die vom umfassenden Endpoint-Schutz über Netzwerksicherheit und Multifaktor-Authentifizierung bis hin zum sicheren WLAN reichen.

  • "DocuSign Agreement Cloud": Neue Funktionen

    DocuSign stellte neue Produktfunktionen für die "DocuSign Agreement Cloud "vor, die Unternehmen dabei unterstützen, ihr Geschäft voranzutreiben. Unternehmen sollten digitale Vertragslösungen anbieten, um die Loyalität ihrer Kunden, Partner, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie anderer Interessengruppen zu stärken. Die eSignature-Erweiterungen von DocuSign helfen dabei, den Erfolg der Mitarbeiter zu steigern, kundenorientierte Verträge zu erstellen und mehr Transparenz im Unternehmen zu schaffen. Unternehmen können die Art und Weise wie Vereinbarungsprozesse abgewickelt werden neu gestalten, indem sie das Senden und Signieren vereinfachen.

  • Cloud-native Analysen auch in On-Premise

    Vertica kündigte eine neue Integration mit "NetApp StorageGrid" an, um die Vorteile von Cloud-nativen Analysen auch in On-Premises-Umgebungen zu nutzen. Das Datenvolumen von Unternehmen wächst stetig und führt dazu, dass Datenanalysen und Machine Learning zunehmend zum strategischen Geschäftstreiber werden. Das neue Angebot ermöglicht datengetriebenen Unternehmen, Kapazität und Leistung dynamisch zu skalieren innerhalb der eigenen Unternehmensrechenzentren.

  • KI-Workflow - von Inferenzen

    Super Micro Computer, Anbieterin von Unternehmenscomputern, Speicher- und Netzwerklösungen sowie grüner Computertechnologie, kündigt die Erweiterung des umfangreichsten Portfolios an GPU-Servern für künstliche Intelligenz (KI) an, die neue NVIDIA-GPUs der Ampere-Familie integrieren, darunter die NVIDIA A100, A30 und A2. Die neuesten NVIDIA-zertifizierten Systeme von Supermicro bieten eine zehnmal höhere KI-Inferenzleistung als frühere Generationen und stellen sicher, dass KI-fähige Anwendungen wie Bildklassifizierung, Objekterkennung, Reinforcement Learning, Empfehlungen, Verarbeitung natürlicher Sprache (NLP) und automatische Spracherkennung (ASR) schnellere Erkenntnisse bei drastisch niedrigeren Kosten liefern können.

  • Leistungsfähige Wireless-Sicherheitslösung

    EnGenius Technologies, Anbieterin zukunftssicherer Enterprise-Netzwerklösungen, stellt mit dem ECW230S und ECW220S zwei neue Cloud-verwaltete Wi-Fi-6-Sicherheitszugangspunkte (Security Access Points/APs) mit dem EnGenius-AirGuard-System vor. Da der Fernzugriff auf das Netzwerk und die wachsende Zahl von Bluetooth/IoT-Geräten mehr Angriffsfläche als je zuvor schafft, sind Enterprise-Netzwerke zunehmend anfällig für Datenschutzverletzungen und Cyberangriffe. Als Reaktion darauf hat EnGenius seine Sicherheitsfunktionen um neue Wi-Fi-6-Cloud-verwaltete Sicherheits-APs erweitert, die sich für datenschutzsensible Finanz-, Medizin- und verteilte Enterprise-Netzwerke eignen.

  • Risiken einer Cloud-Migration vermeiden

    Vertica kündigte eine neue Integration mit "NetApp StorageGRID" an, um die Vorteile von Cloud-nativen Analysen auch in On-Premises-Umgebungen zu nutzen. Das Datenvolumen von Unternehmen wächst stetig und führt dazu, dass Datenanalysen und Machine Learning zunehmend zum strategischen Geschäftstreiber werden. Das neue Angebot ermöglicht datengetriebenen Unternehmen, Kapazität und Leistung dynamisch zu skalieren innerhalb der eigenen Unternehmensrechenzentren.

  • Engpässe im Vertragsprozess minimieren

    DocuSign stellte neue Produktfunktionen für die "DocuSign Agreement Cloud" vor, die Unternehmen dabei unterstützen, ihr Geschäft voranzutreiben. Unternehmen sollten digitale Vertragslösungen anbieten, um die Loyalität ihrer Kunden, Partner, Mitarbeiter sowie anderer Interessengruppen zu stärken. Die eSignature-Erweiterungen von DocuSign helfen dabei, den Erfolg der Mitarbeiter zu steigern, kundenorientierte Verträge zu erstellen und mehr Transparenz im Unternehmen zu schaffen. Unternehmen können die Art und Weise wie Vereinbarungsprozesse abgewickelt werden neu gestalten, indem sie das Senden und Signieren vereinfachen.